Donnerstag, August 22Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Tag: 3. Januar 2014

Gallerie – Jännerrallye 2014 von Dominik Romainczyk

Gallerie – Jännerrallye 2014 von Dominik Romainczyk

Aktuell, FIA, Galerien, Motorsport, Motorsport, Mühlviertel, Organisationen, Österreich, Rallye, Rallye, Sport
Heute begann in Österreich die Jännerrallye 2014. Neben vielen internationalen Stars auch dieses Jahr mit dabei auch der aus Lichtentanne Stenn stammende Julias Tannert. Die Jännerrallye ist der erste Lauf der FIA European Rally Championship und bildet gleichzeitig den Auftakt zur österreichischen Staatsmeisterschaft.. Hier die ersten Bilder von unserem Fototeam vor Ort.Quelle: Dominik Romainczyk für Hit-TV.eu
Polizei Direktion Zwickau: Informationen 03.01.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 03.01.2014 (2)

PD Zwickau, Polizeibericht
Polizei stellt zwei Einbrecher Neumarkt – (js) Nach zwei Einbrüchen in Garagen konnte die Polizei zwei Tatverdächtige vorläufig festnehmen. Am Donnerstagmittag waren die beiden Männer gewaltsam in zwei Garagen auf der Werdauer Straße eingebrochen. Sie erbeuteten einen Satz Alufelgen mit Sommerbereifung, einen Motorroller und aus einem Wohnmobil einen TV und ein Radio sowie mehrere Fahrzeugschlüssel. Anschließend öffneten die Täter einen auf dem Grundstück stehenden VW Polo ohne Kennzeichen und fuhren damit davon. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro. Am späten Nachmittag wurde der PKW in der Nähe des Steinbruches aufgefunden. Im Zuge der weiteren Fahndungs- und Ermittlungshandlungen konnten zwei Männer im Alter von 25 und 30 Jahren vorläufig festgenommen werden. Der PKW und
Polizei Direktion Leipzig: Informationen 03.01.2014

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 03.01.2014

PD Leipzig, Polizeibericht
Stadtgebiet LeipzigAggressiver Raub in der SilvesternachtOrt: Leipzig-Grünau, Zschampertaue Zeit: 01.01.2014, gegen 04:10 UhrErst am 02.01.2014 meldete sich ein 28-jähriger Geschädigter aus der Silvesternacht bei der Polizei. Er berichtete, wie er am 01.01.2014, gegen 04:10 Uhr, nach einer Feier nach Hause gekommen war und dort brutal zusammengeschlagen wurde. Insgesamt drei Täter nahmen sich seiner an. Ihm wurden die Beine beim Betreten des Treppenhauses weggezogen, sodass er hart auf dem Boden aufschlug. Danach wurde er durch einen Täter fixiert und geknebelt, während ihn ein zweiter Täter nach Bargeld durchsuchte und mehrfach trat und schlug. Danach wurde er nach unten vor den Eingang gezerrt, wo ein dritter Täter hinzu kam. Gemeinsam verschwanden die drei und ließen den 28
Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 03.01.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 03.01.2014 (2)

PD Chemnitz, Polizeibericht
Chemnitz OT Kappel – Versuchter Raub/Polizei bittet um Mithilfe (As) Als eine 67-jährige Frau am 2. Januar 2014 an der Straße Usti nad Labem entlang lief, wurde sie gegen 17.15 Uhr, im Bereich eines Lkw-Abstellplatzes von zwei Männern von hinten angegriffen. Sie versuchten ihr die Tasche zu entreißen, was jedoch nicht gelang. Die Frau fiel hin und die Unbekannten rannten davon. Sie waren etwa 1,75 m groß und schlank. Sie trugen dunkle Kleidung und hatten ihre Mützen ins Gesicht gezogen. Einen Arzt musste die Frau bislang nicht aufsuchen. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu den Unbekannten machen können, sich unter Tel. 0371 5263-0 zu melden. OT Altendorf – Garage aufgebrochen (As) Unbekannte trieben zwischen dem 20. Dezember 2013 und dem         3. Januar 2014, 11 Uhr, in eine
Verkehrsunsicherer Lkw still gelegt

Verkehrsunsicherer Lkw still gelegt

PD Görlitz
BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz „Wiesaer Holz“ 03.01.2014, 08:30 Uhr Freitagmorgen hielt eine Streife des Verkehrsüberwachungs-dienstes der Polizeidirektion auf der Autobahn 4 von Görlitz nach Dresden am Parkplatz „Wiesaer Holz“ einen Lkw an. Dieser erwies sich auf Grund seiner erheblichen Mängel als verkehrsunsicher, weshalb dessen Weiterfahrt untersagt wurde. Bei der Kontrolle fielen den Polizisten deutlich sichtbare Rahmenrisse an tragenden Elementen auf. Als sie genauer hinschauten, entdeckten sie, dass auch ein Stabilisator an einer der rechten Achsen unbefestigt und die Bremszylinder stark verrostet waren. Der Sattelzugmaschine war es so unmöglich die Spur zu halten. Zudem waren die Bremsen verschlissen. Ein Ingenieur einer Prüforganisation erklärte
Polizei Direktion Dresden: Informationen  03.01.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 03.01.2014

PD Dresden, Polizeibericht
Senior beraubt - ZeugenaufrufZeit:       02.01.2014, 18.15 Uhr Ort:        Dresden-ProhlisGestern Abend ist ein 83-Jähriger von einem Unbekannten beraubt worden.Der Dresdner war am Wiener Platz in eine Straßenbahn der Linie 13 gestiegen und in Richtung Prohlis gefahren. Während der Fahrt stieg der spätere Täter zu und setzte sich dem 83-Jährigen gegenüber. Bereits in der Bahn gestikulierte der Mann auffällig. Als der Senior am Albert-Wolf-Platz ausstieg, folgte ihm der Unbekannte. Der 83-Jährige hatte dies bemerkt und sprach den Mann an. Dieser reagierte jedoch nicht. An der Finsterwalder Straße, kurz vor seinem Wohnhaus versuchte der Unbekannte 83-Jährigen seinen Beutel zu entreißen. Dabei kam der Senior zu Fall und erlitt leichte Verletzungen. Der Räuber entkam mit dem Beu
Brand durch Silvesterknaller – Zeugen gesucht

Brand durch Silvesterknaller – Zeugen gesucht

PD Görlitz
Die Polizei sucht nach Zeugen zu einem durch Silvesterknaller verursachten Brand, der sich bereits am Freitagnachmittag, den 27.12.2013, auf einem Privatgrundstück in Hirschfelde, Am Angel 4 ereignete. Gegen 13:00 Uhr gab es für die Anwohner ein böses Erwachen. Nachdem sie zwei für Silvesterböller typische Knallgeräusche wahrgenommen hatten, qualmte es stark im Garten. Dort brannte es bereits. Nach derzeitigem Erkenntnisstand hatten Unbekannte Knallkörper gezündet und so das Feuer verursacht. Die hinzueilenden Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hirschfelde löschten den Brand und konnten so Schlimmeres verhindern. Das Feuer hatte bereits fünf Abfallbehälter, zwei große Fässer sowie Pflanz- und Rankkasten zerstört. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Höhe des Sachschadens ist n
Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 03.01.2014

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 03.01.2014

PD Görlitz, Polizeibericht
Zwei Graffiti-Sprayer auf frischer Tat gestellt Ottendorf-Okrilla, Königsbrücker Straße 03.01.2014, 02:30 Uhr Eine Streife des Polizeirevier Kamenz hat am frühen Freitagmorgen zwei Graffiti-Sprüher auf frischer Tat gestellt. Die beiden 19-Jährigen hatten sich in Ottendorf-Okrilla an drei abgestellten Waggons vergriffen. Aufmerksame Bürger hatten die beiden „Künstler“ bei Ihrer Tat beobachtet und die Polizei informiert. Die Polizisten nahmen die Sprayer vorläufig fest. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen gegen das Duo übernommen. Dabei wird auch zu prüfen sein, ob die beiden 19-Jährigen auch für weitere Taten im Raum Königsbrück und Ottendorf-Okrilla in Frage kommen. Der Sachschaden wurde auf etwa 5.000 Euro beziffert. (tk) 250 km zum Zigaretten kaufen - Polizei stellt Schwarzfahre
Gemeinsame Fahndungsgruppe Neiße hebt Hehlerversteck aus

Gemeinsame Fahndungsgruppe Neiße hebt Hehlerversteck aus

PD Görlitz
Zahlreiche Bauteile zu 20 sachsen- und bundesweit gestohlenen BMW und Ford sichergestellt bei Zgorzelec (PL) 28.12.2013Am Samstag, den 28. Dezember haben polnische und deutsche Ermittler der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Neiße unweit von Zgorzelec ein Hehlerversteck ausgehoben. Zahlreiche Autoteile von in Sachsen und bundesweit gestohlenen Autos fielen den Fahndern in die Hände. Den BMW eines Niederländers konnten die Polizisten vor der Zerlegung retten.Die Beamten der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Neiße waren bei Ihren Ermittlungen zur grenzüberschreitenden Kriminalität auf die Lagerhalle bei Zgorzelec gestoßen. Offenbar hatten sich die Täter auf Modelle von BMW und Ford spezialisiert. In der Halle wurden gestohlene Autos zerlegt und die Teile für den Weiterverkauf gelagert.In d
Blitztipps der Polizeidirektion Chemnitz

Blitztipps der Polizeidirektion Chemnitz

Blitzer, Blitztipps, PD Chemnitz, Verkehrsmeldung
(Kg) Täglich sind auf den Autobahnabschnitten der Polizeidirektion Chemnitzzwischen Berbersdorf und Landesgrenze Thüringen (A 4) sowie zwischen Kreuz Chemnitz und Stollberg-Nord (A 72) und den Bundesstraßen im Direktionsbereich Videomessfahrzeuge unterwegs.Auf den Autobahnen ist auch mit Abstandskontrollen zu rechnen !Auf den Autobahnabschnitten der BAB 72 und BAB 4 im Raum Chemnitz,auf denen dauerhaft oder zeitweilig Geschwindigkeitsbeschränkungen eingerichtet sind, muss zudem täglich mit Geschwindigkeitskontrollengerechnet werden.Geschwindigkeitskontrollen in der Woche vom 06.01.2014 bis 12.01.2014 Im Bereich der Polizeidirektion Chemnitz sind in der 2. Kalenderwoche u.a.folgende Geschwindigkeitskontrollen vorgesehen:Chemnitz
FanICE sammelt für die Hinterbliebenen von verstorbenem Eishockeyfan

FanICE sammelt für die Hinterbliebenen von verstorbenem Eishockeyfan

Eishockey, Eispiraten Crimmitschau, Sport
Faninitiative stellt Spendenbox auf und spendet Becherpfand vom Spiel gegen Bremerhaven"Wir sind eine Familie" unter diesem Motto will FanICE (Faninitiative für das Crimmitschauer Eishockey), unterstütz von den Eispiraten Crimmitschau, für die Hinterbliebenen des am 30.12.2013 tödlich verunglückten Weißwasseraner Eishockeyfan Marcus sammeln. Auch der Standort Crimmitschau will sich damit an der von Faninitiativen zahlreicher DEL2 Clubs und Liga initiierten Aktion beteiligen und seine Anteilnahme ausdrücken und helfen! Dafür soll der gesammelte Becherpfand vom kommenden Heimspiel gegen Bremerhaven sowie Spenden, die in einer Spendenbox am FanICE Stand abgegeben werden können, der Familie von Marcus zugutekommen. Darüber hinaus wird es vor dem ersten Bully eine Schweigeminute im Eissta
Polizei Direktion Dresden: Informationen 03.01.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 03.01.2014

PD Dresden, Polizeibericht
Landkreis MeißenEnthaupteter Hirsch – Tatortarbeit abgeschlossenKriminaltechniker haben gestern die Untersuchung des Hirschkadavers abgeschlossen. Nachdem dem Tier das Fell entfernt wurde, fanden die Spezialisten ein Einschussloch, welches in der Lunge endete. Im Kadaver und im unmittelbaren Umfeld der Futtergrippe bzw. des Liegeortes konnte jedoch keine Hülse oder Projektil gesichert werden. Die Kriminalisten gehen daher davon aus, dass die Täter mit einer Art Armbrust auf den Hirsch geschossen und anschließend den Bolzen wieder aus dem Körper gezogen haben. Nach Einschätzung der Kriminaltechniker war dieser Schuss jedoch nicht tödlich.Weitere Spuren ergaben zudem, dass die Täter den Kopf mit einem Fahrzeug abtransportiert haben.Bisher gingen zwei Zeugenhinweise bei der
Unbekannter Toter nach Verkehrsunfall vom 19.12.2013

Unbekannter Toter nach Verkehrsunfall vom 19.12.2013

PD Leipzig
Ort: Taucha, BAB 14, Richtung Magdeburg zwischen Anschlussstellen Leipzig-Ost und Leipzig-Nordost, km 76,0 Zeit: 19.12.2013, 17:50 UhrWie mitgeteilt, kam es am 19.12.2013, gegen 17:50 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A14, in Folge dessen der beteiligte Fußgänger noch vor Ort verstarb. Bis heute gibt es keine Hinweise zu seiner Identität, weshalb nun die Öffentlichkeit um Hilfe gebeten wird.Im Weiteren erhalten Sie eine Personenbeschreibung und zwei Fotografien zweier Tätowierungen, die der Mann auf dem Rücken trug; außerdem die Abbildung dreier Schlüssel, die er bei sich hatte. Weiterhin wird eine Retuschierung eines Fotos in schwarz-weiß vom Gesicht beigefügt.Der Verstorbene kann wie folgt beschrieben werden: ? 1,64 m groß ? ca. 70 kg ? normale Statur ? gesc
Polizei Direktion Leipzig: Informationen 03.01.2014

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 03.01.2014

PD Leipzig, Polizeibericht
Stadtgebiet Leipzig Handtaschenraub in Grünau Ort: Leipzig-Grünau, Asternweg Zeit: 02.01.2014, gegen 18:00 Uhr Gestern wurde einer 62-Jährigen auf dem Nachhauseweg in Grünau die Handtasche geraubt. Der unbekannte Täter näherte sich dabei mit einem Fahrrad der Geschädigten, zerrte ihr die Handtasche von der Schulter und flüchtete auf dem Fahrrad in unbekannte Richtung. Die Geschädigte rief laut um Hilfe, konnte jedoch nur ihre Nachbarin auf sich aufmerksam machen, die den Täter jedoch auch nicht mehr erkennen konnte. Die Geschädigte gab an, sich bei der Tat den Arm gezerrt zu haben. In der Handtasche befanden sich persönliche Dokumente und Bargeld. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 96
Burkhardtsdorf – Polizei bittet um Mithilfe bei Fahndung nach Vermisstem

Burkhardtsdorf – Polizei bittet um Mithilfe bei Fahndung nach Vermisstem

Vermisst
(Fi) Seit dem Abend des 1. Januar 2014 wird der 47-jährige Andre Hertwig vermisst. Er verließ vermutlich gegen 18.30 Uhr sein Wohnhaus im Burkhardtsdorfer Ortsteil Eibenberg. Seitdem ist er unbekannten Aufenthalts. Motiv seines Verschwindens offenbar persönliche Probleme. Suizidabsichten sind nicht auszuschließen.Der Vermisste ist ca. 1,85 m groß und von athletischer Gestalt. Er hat dunkelblondes, glattes Haar mit sog. Geheimratsecken. Herr Hertwig spricht Berliner Dialekt. Er war zuletzt bekleidet mit schwarzen Jeans und einer blauen Jacke. Andre Hertwig ist mit einem Kleintransporter Citroen Jumper unterwegs. Der Transporter ist weiß ohne Werbeaufschriften und hat das amtliche Kennzeichen NU-AA 992. Es ist nicht auszuschließen, dass sich Herr Hertwig mit seinem Fahrzeug in Chemni
Ballettklassiker, Kuba-Zirkus & Operettenschlager in Bad Elster

Ballettklassiker, Kuba-Zirkus & Operettenschlager in Bad Elster

Ausstellung, Bad Elster, Konzert, Kultur, Musik, Theater, Veranstaltung
Ballettklassiker, Kuba-Zirkus & Operettenschlager! Das neue Jahr ist nun im vollen Gange und der Jahrestrott bekommt schon den ersten Rhythmus. Passend dazu, präsentiert die Kultur- und Festspielstadt Bad Elster äußerst bewegend-rhythmische Kultur zum Jahresbeginn. Hier daher unsere Kulturrhythmen für die Woche vom 6. bis 12. Januar: Am Freitag, den 10. Januar öffnet sich im König Albert Theater um 19.30 Uhr der Vorhang für das wohl populärste Tschaikowski-Ballett "Schwanensee". Dargeboten wird dieses Meisterwerk von der Compagnie des renommierten Russischen Nationalballetts, welche dieses zauberhafte Bühnenwerk in klassischer Inszenierung anlässlich der Chursächsischen Winterträume in Bad Elster aufführen werden. Dieses Meisterwerk voller Poesie, Anmut und Eleganz erzählt in feins
Urteil am Amtsgericht in Pirna gegen serbische Schleuser

Urteil am Amtsgericht in Pirna gegen serbische Schleuser

Bundespolizei
   Altenberg/Pirna/Sebnitz (ots) - Das Amtsgericht Pirna verurteilte Ende Dezember 2013 den Hauptangeklagten serbischen Staatsangehörigen im Ermittlungsverfahren "Touristen" der BPOLI Altenberg wegen des Einschleusens von Ausländern in sechs Fällen. Der Serbe wurde zu insgesamt zwei Jahren auf Bewährung (mit drei jährigerBewährungszeit) verurteilt.   Im September 2013 stellten Fahnder vom Bundespolizeirevier Breitenau den Hauptangeklagten auf der Bundsautobahn 17 mit sechs legendierten serbischen "Touristen" bei der Einreise nach Deutschland fest. Alle sechs "Touristen" verfügten über nicht ausreichende Barmittel für die Bestreitung ihres Unterhaltes im geplanten Aufenthaltszeitraum. Der Schleuser wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Pirna in Untersuchungshaft genommen.
Öffentlichkeitsfahndung – Räuberischer Diebstahl vom 18.03.2013

Öffentlichkeitsfahndung – Räuberischer Diebstahl vom 18.03.2013

Diebstahl, PD Leipzig, Raub
Ort: Leipzig, Straßenbahn Linie 11, HS Wilhelm-Leuschner-Platz Zeit: 18.03.2013, gegen 19:10 Uhr Am 18.03.2013 befand sich die 25-jährige Geschädigte in der Straßenbahnlinie 11, Richtung Markkleeberg, aus Gohlis kommend. In ihrer rechten Hand hielt sie einen I-Pod Nano 16 GB, der ihr plötzlich und unerwartet durch einen Fahrgast aus der Hand gerissen wurde, welcher am Hauptbahnhof Leipzig zugestiegen war. Die Geschädigte stand sofort auf, forderte den unbekannten Täter auf, ihr den I-Pod wieder zu geben und hielt ihn am Ärmel seiner Jacke fest. Der Täter riss sich los und stieg an der Haltestelle Wilhelm-Leuschner-Platz aus. Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: ? ca. 35 bis 40 Jahre alt ? kräftige Gestalt ? eher ungepflegtes Äußeres ? roch nach Alkohol und nach Rauch ?
SEPA in Sicht – Verbraucherzentrale Sachsen Anlaufpunkt für Fragen

SEPA in Sicht – Verbraucherzentrale Sachsen Anlaufpunkt für Fragen

Deutschland, Sachsen, Verbrauchertipp
Spätestens in vier Wochen, zum 1. Februar 2014, gibt es die bisher herkömmlichen Überweisungen nicht mehr. Sie werden von der SEPA-Überweisung abgelöst. Bereits erteilte Einzugsermächtigungen werden ebenfalls umgestellt und neue müssen bestimmten Formanforderungen genügen. „Die Veränderungen werfen Fragen auf und bringen auch die Gefahr mit sich, dass Betrüger aktiv werden“, sagt Andrea Heyer, Finanzexpertin der Verbraucherzentrale Sachsen. „Deshalb widmen wir die ersten Wochen des neuen Jahres diesem Thema und bieten Verbraucherinnen und Verbrauchern verstärkt unseren Rat an.“Mit Ablauf des 31. Januar 2014 werden die nationalen Zahlungssysteme abgeschaltet. Ab 1. Februar gelten dann in der gesamten Europäischen Union und in den Staaten des Europäischen Wirtschaftsraumes für EURO
Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 03.01.2014

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 03.01.2014

PD Chemnitz, Polizeibericht
Chemnitz Zentrum – „Blau“ unterwegs (As) Eine Polizeistreife stoppte am 3. Januar 2014, gegen 2.45 Uhr, auf der Brückenstraße einen Audi. Bei der folgenden Kontrolle fiel den Beamten der Alkoholgeruch des 32-jährigen Fahrers auf und sie baten zum Test. Dieser ergab, dass der Mann mit 1,18 Promille unterwegs war. Seinen Führerschein ist er nun erst mal los. Es folgten noch eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr. OT Bernsdorf – Kollision mit Gegenverkehr (Fi) Am Donnerstag, gegen 17.15 Uhr, bog der 42-jährige Fahrer eines Ford Fiesta von der Bernsdorfer Straße nach links in die Gustav-Freytag-Straße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Audi A4 (Fahrer: 51). An den beiden Pkw entstand Sachschaden von insgesamt ca. 9 0