Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 02.01.2014 (2)

Polizei19

Verkehrsunsicherer Sattelzug

BAB 4, Dresden – Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf 01.01.2014, 19:00 Uhr

Weil er deutlich eher als erlaubt wieder auf Tour gegangen war, ist ein 49-jähriger Berufskraftfahrer mit seinem Sattelzug am Mittwochabend einer Streife der Autobahnpolizei aufgefallen. Die Polizisten stoppten das Gespann an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf. Einmal die Aufmerksamkeit der Streife auf sich gezogen, schauten sich die erfahrenen Polizisten auch den technischen Zustands des weißrussischen Lkw an. Das Bauchgefühl der Beamten täuschte nicht. Am Auflieger war die Bremsanlage defekt. Damit war die vorzeitige Weiterfahrt auch schon wieder beendet – und das bis zur Behebung des Mangels. Auf den Fernfahrer und auch den Halter des Gespanns kommen Ordnungswidrigkeitenanzeigen zu. (tk)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Werkstatteinbruch

Burkau, Gewerbegebiet West

31.12.2013 – 02.01.2014, 06:25 Uhr

Über die Jahreswende sind Unbekannte in Burkau in einen Betrieb im Gewerbegebiet West eingebrochen. Die Täter hatten sich gewaltsam Zugang zur Werkstatt verschafft und in einem Büro einen Tresor aufgehebelt. Ihnen fiel als Beute mehrere hundert Euro Bargeld in die Hände. Mit diesem verschwanden sie unerkannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Schuppen abgebrannt

Kubschütz, OT Soculahora, Bautzener Straße

02.01.2014, 00:45 Uhr

Am frühen Donnerstagmorgen sind Feuerwehr und Polizei nach Soculahore geeilt. In der Bautzener Straße brannte ein Schuppen. Eine Zeugin hatte kurz nach Mitternacht die Flammen bemerkt. In dem Anbau lagerten Feuerholz und Gartengeräte. Die freiwillige Feuerwehr Kubschütz löschte die Flammen, Personen kamen nicht zu Schaden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Ein Brandursachenermittler wird seine Untersuchungen vor Ort aufnehmen. (tk)

Betrunken von der Fahrbahn abgekommen

B 96, zwischen Radibor, OT Cölln und Neschwitz

01.01.2014, 03:09 Uhr

Ein 35-Jähriger hat am Mittwochmorgen am eigenen Leib eindrucksvoll erfahren, dass Alkohol am Steuer nichts zu suchen hat. Er war mit seinem VW Passat auf der B 96 bei Neschwitz von der Fahrbahn abgekommen. Bei der Unfallaufnahme atmete er den Beamten untrüglich Alkoholgeruch entgegen. Ein Atemtest ergab einen Wert von 2,34 Promille. Strafanzeige, Blutentnahme und vorläufiger Verzicht auf seine Fahrerlaubnis waren die unmittelbaren Folgen. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Neschwitz wurden zudem auch aus den Betten gerufen. Sie beseitigten den aufgeworfenen Schmutz auf der Fahrbahn. An dem Volkswagen entstand Schaden von etwa 2.000 Euro. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)

Mit Baum kollidiert

Radeberg, Heidestraße

01.01.2014, 09:05 Uhr

Ein 37-Jähriger ist Neujahrmorgen in Radeberg in der Heidestraße mit seinem Auto gegen einen Baum geprallt. Der Mann wurde in seinem Dacia eingeklemmt. Der Verunfallte war aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Die Feuerwehr befreite ihn aus seinem Auto. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf 5.100 Euro geschätzt. (tk)

Diebe verunfallen mit gestohlenem Kleintransporter

Hoyerswerda, Theodor-Storm-Straße und

S 106, bei Salzenforst, zwischen Cölln und Dreistern

01.01.2014, gegen 14:00 Uhr polizeilich bekannt

Am Mittwochnachmittag informierte ein Zeuge die Polizei, dass auf einem Feld im Zuge der S 106 bei Salzenforst ein verunfallter Kleintransporter steht. Eine Streife des Polizeireviers Bautzen nahm sich des Sachverhaltes an. Schnell wurde klar, dass der stark beschädigte Mercedes Vito in der Neujahrsnacht in Hoyerswerda gestohlen worden war. Von den Dieben oder dem Fahrer fehlte jede Spur. Offenbar waren sie auf ihrer Flucht mit dem gestohlenen Vito auf der S 106 zwischen Cölln und Dreistern verunfallt und hatten ihre Beute danach zurückgelassen. An dem Mercedes entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Soko Kfz des Landeskriminalamtes hat die weiteren Untersuchungen übernommen. Kriminaltechniker sicherten Spuren. (tk)

Rohre ausgebaut

Hoyerswerda, Gerhard-von-Scharnhorst-Straße

01.01.2014, 15:30 Uhr polizeilich bekannt

Am Neujahrstag haben Unbekannte in Hoyerswerda in einem leer stehenden Mehrfamilienhaus in der Gerhard-von-Scharnhorst-Straße zahlreiche Rohre gestohlen. In neun Wohnungen kappten die Metalldiebe die Gas- und Heizungsleitungen. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit etwa 2.600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Frau überschlägt sich mit ihrem Auto

S 95, zwischen Oßling und Wittichenau in Höhe Waldbad

01.01.2014, 06:35 Uhr

Eine 25-Jährige verlor in den Morgenstunden des Neujahrs auf der S 95 in Höhe Waldbad die Kontrolle über ihren Nissan, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Sie war zum Unfallzeitpunkt auf glatter Fahrbahn unterwegs, möglichweise auch schneller als die Witterung zuließ. Die Fahrerin wurde durch den Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von 3.000 Euro. (jr)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Zeugenaufruf zu einem Verkehrsunfall

Görlitz, Sattingstraße/Jakobstunnel

23.12.2013, 17:00 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfallgeschehen in Görlitz am Tag vor Heiligabend. Gegen 17:00 Uhr soll im Kreuzungsbereich der Sattingstraße/Jakobstunnel ein 33-jähriger Fahrradfahrer von einem schwarzen Pkw-Kombi angefahren worden sein. Der Radfahrer bog seinen Angaben nach zuvor von der Sattingstraße links in den Jakobstunnel ein. Der vom Jakobstunnel kommende Pkw unbekannten Typs erfasste und verletzte ihn leicht. Der Autofahrer flüchtete von der Unfallstelle, ohne die erforderlichen Feststellungen zu ermöglichen oder die Polizei zu verständigen. Wer sachdienliche Hinweise zum Unfall machen kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier Görlitz unter der Telefonnummer 03581 650-524 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (jr)

Haltestelle zerstört

Görlitz, Demianiplatz

01.01.2014, 00:46 Uhr polizeilich bekannt

Sinnlose Zerstörungswut hat in der Silvesternacht eine Haltestelle am Görlitzer Demianiplatz erfahren. Die unbekannten Vandalen zerdroschen alle Glasscheiben am Unterstand und auch die Fahrplanvitrine. Den Sachschaden bezifferten die Verkehrsbetriebe mit etwa 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise zur Tat oder den Tätern nimmt das Polizeirevier Görlitz auch telefonisch unter 03581 650-524 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Küche gestohlen 

Rothenburg/O.L., OT Kahlemeile

01.01.2013, 11:30 Uhr polizeilich bekannt

Über die Silvestertage haben Unbekannte in einem Wochenendhaus in Kahlemeile bei Rothenburg eine komplette Küche demontiert und gestohlen. Der Diebstahl fiel am Mittwochvormittag auf. Den Wert der Einrichtungsgegenstände bezifferte der Eigentümer mit etwa 7.000 Euro. Zudem hinterließen die Diebe Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Am Supermarkt randaliert

Seifhennersdorf, Nordstraße

31.12.2013, 12:00 Uhr – 01.01.2014, 14:00 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Silvesternacht in Seifhennersdorf in der Nordstraße einem Supermarkt diverse Beschädigungen zugefügt. Sie besprühten mit schwarzer und roter Farbe auf einer Länge von 34 Metern die Fassade. Darüber hinaus beschädigten die Vandalen zwei Briefkästen und ein Hinweisschild. Sogar die in großer Höhe angebrachte Leuchtreklame ist ihnen zum Opfer gefallen. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (jr)

Einbruch in Geschäft

Löbau, Bahnhofstraße

01.01.2014, 02:00 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Neujahrsnacht in Löbau in der Bahnhofsstraße die Schaufensterscheibe eines Geschäftes eingeschlagen. Sie stahlen aus dem Laden eine Fernsteuerung und ein Modellauto. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (jr)




Fußgängerin angefahren

Löbau, Mozartstraße

01.01.2014, 11:45 Uhr

Neujahrsmittag ist es in Löbau in der Mozartstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Als eine 14-Jährige die Mozartstraße überqueren wollte, erfasste sie ein 43-jähriger Mitsubishi-Fahrer mit seinem Fahrzeug. Die Jugendliche wurde dabei leicht verletzt und ist zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Am Pkw entstand ein Sachschaden von 1.000 Euro. (jr)

 

Mülltonnen brannten

 

Zittau, Äußere Oybiner Straße

02.01.2014, 03:35 Uhr

Auch in Zittau sind Feuerwehr und Polizei am frühen Donnerstagmorgen zu einem Einsatz ausgerückt. In der Äußeren Oybiner Straße brannten sechs Mülltonnen. Die Flammen beschädigten auch einen Schuppen, in dem ein Krad und zwei Fahrräder standen sowie einen im Nahbereich parkenden Pkw Citroen. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden beträgt nach einem ersten Überblick mindestens 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Ein Brandursachenermittler wird seine Untersuchungen vor Ort aufnehmen. (tk)

Heißes Dach

 

Weißwasser, Karl-Liebknecht-Straße

01.01.2014, 00:54 Uhr

Ein 36-Jähriger hat in der Silvesternacht in Weißwasser Pyrotechnik von einem Hausdach an der  Karl-Liebknecht-Straße gestartet und abgebrannt. Dadurch wurde die Dachpappe in Mitleidenschaft gezogen. Ein etwa 0,5 Quadratmeter großes Loch hatte sich in den Belag gefressen. Die Feuerwehr löschte den Brand schnell. Personen kamen nicht zu Schaden. (tk)

 

 

 

 

 


Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 02.01.2014, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

Polizeirevier Görlitz

2

Polizeirevier Zittau-Oberland

4

1

Polizeirevier Kamenz

2

1

Polizeirevier Hoyerswerda

2

1

Polizeirevier Weißwasser

BAB 4

gesamt

10

3

Quelle: PD Görlitz

 

 

 

 






%d Bloggern gefällt das: