Fahrlässige Brandstiftung mit sieben verletzten Personen in Dresden

Feuerwehr05

Zeit: 01.01.2014, 00.25 Uhr
Ort: 01239 Dresden, Albert-Wolf-Platz

Vermutlich durch pyrotechnische Erzeugnisse hervorgerufen, kam es auf einem Balkon in der 10. Etage eines 17-Geschossers zum Brandausbruch. Es entstand Gebäudeschaden in bisher nicht bekannter Höhe, da das Feuer auf das
Wohnungsinnere übergriff und diese total zerstörte. Zum Zeitpunkt des Brandes waren die Mieter nicht anwesend. Durch die Rauchentwicklung wurden insgesamt sieben Hausbewohner verletzt und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser verbracht. Durch die Feuerwehr wurde die gesamte 10. Etage nach der Brandbekämpfung gesperrt, die Mieter wurden evakuiert und in Ersatzunterkünften untergebracht.

Quelle: PD Dresden



 

 






%d Bloggern gefällt das: