Polizei Direktion Dresden: Informationen 30.12.2013

Polizei24Landeshauptstadt Dresden 

BMW X 6 gestohlen

Zeit:     28.12.2013, 19.00 Uhr bis 29.12.2013, 11.20 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

Unbekannte stahlen von der Königstraße einen schwarzen BMW X6. Der Zeitwert des zwei Jahre alten Fahrzeuges wurde auf rund 45.000 Euro beziffert. (ju)

Suzuki gestohlen

Zeit:     29.12.2013, 02.30 Uhr bis 10.00 Uhr
Ort:      Dresden-Stadtteil oder Straße

Auf ein Motorrad hatten es Diebe an der Trachenberger Straße abgesehen. Sie stahlen die 1995 erstmals zugelassene Suzuki GR 350. Der Zeitwert beträgt rund 1.500 Euro. (ju)

Einbrüche in Pkw

Zeit:     28.12.2013 bis 29.12.2013
Ort:      Stadtgebiet Dresden

Von Samstag zu Sonntag brachen Unbekannte in mehrere Pkw im Dresdner Stadtgebiet ein.

Die Diebe hatten an den insgesamt neun Fahrzeugen verschiedenster Marken die Seitenscheiben eingeschlagen. Aus den Autos stahlen sie Navigationsgeräte, Autoradios sowie zurückgelassene Taschen. Der Wert der gestohlenen Gegenstände als auch der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. (ju)

Einbruch in Bildungseinrichtung

Zeit:     29.12.2013, 04.30 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

Auf noch nicht geklärt Weise verschafften sich Unbekannte in der Nacht zum Sonntag Zutritt zu einer Bildungseinrichtung an der Antonstraße. In den Obergeschossen traten sie die Türen zu mehreren Räumen auf und durchsuchten diese. Ob etwas gestohlen wurde, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 4.000 Euro. (ju)

Einbruch in Sportcasino

Zeit:     28.12.2013, 23.00 Uhr bis 29.12.2013, 14.00 Uhr
Ort:      Dresden-Coschütz

Unbekannte brachen die Tür zu einem Sportcasino an der Stuttgarter Straße auf und verschafften sich so Zutritt zu Räumen. Im Objekt hebelten sie einen Getränkeautomaten auf und suchten nach Wertsachen. Zudem nahmen sie einen Tresor aus einem Regal. Dieser wurde unweit des Tatortes ungeöffnet aufgefunden. Der Sachschaden wurde mit rund 200 Euro angegeben. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 29. Dezember 2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 18 Verkehrsunfälle mit fünf verletzten Personen.

Mercedes beschädigt – Zeugenaufruf

Zeit:     27.12.2013, 23.00 Uhr bis 28.12.2013, 12.45 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Freitagabend parkte ein 21-Jähriger seinen schwarzen Mercedes B-Klasse auf der Blumenstraße kurz vor der Hertelstraße. Als er tags darauf wieder zu seinem Fahrzeug kam, stellte der junge Mann einen Schaden an der rechten hinteren Fahrzeugseite fest. Offenbar war ein unbekanntes Fahrzeug gegen den Mercedes gefahren. Der Verursacher hatte unerlaubt den Unfallort verlassen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 850 Euro.

Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und weitere Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Zusammenstoß mit Linienbus

Zeit:     30.12.2013, 10.00 Uhr
Ort:      Dresden-Bühlau

Heute Vormittag kam es auf der Bautzner Landstraße zum Zusammenstoß zwischen einem Fußgänger und einem Linienbus.

Der Bus der Linie 61 befuhr die Bautzner Landstraße aus Richtung Stadtzentrum. Kurz vor dem Ullersdorfer Platz trat unvermittelt ein Fußgänger (50) auf die Fahrbahn. Der Busfahrer (45) leitete sofort eine Gefahrenbremsung ein. Dennoch kam es zum Zusammenstoß mit dem Fußgänger. Der 50-Jährige wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 1,76 Promille.

Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Im Zuge der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen. (ju)

Landkreis Meißen

Raub

Zeit:     29.12.2013, 13.30 Uhr
Ort:      Riesa

Gestern Nachmittag ist ein Mann (31) von einem Unbekannten geschlagen und beraubt worden.

Der 31-Jährige befand sich auf der Bahnhofstraße, als ihn der Unbekannte unvermittelt angriff. Der Täter schlug auf das Opfer ein. In der Folge entriss er dem 31-Jährigen die Armbanduhr, die Jacke sowie das Portmonee. Aus dem Portmonee entnahm der Täter etwa 65 Euro und warf es danach weg. Der 31-Jährige erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant versorgt werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ml)

Verkehrsunfall – 6.000 Euro Schaden

Zeit:     28.12.2013, 19.45 Uhr
Ort:      Riesa

Samstagabend kam es auf der Kreuzung Rostocker Straße/B169 zu einem Verkehrsunfall zwischen einem VW Golf und einem Citroen Saxo.



Die Fahrerin (20) des VW Golf war auf der B 169 unterwegs und wollte in die Rostocker Straße abbiegen. Dabei übersah sie offenbar den entgegenkommenden Citroen Saxo (Fahrerin 25). Durch den Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 6.000 Euro. Die beiden Autofahrerinnen blieben unverletzt. (ml)

Hochprozentige Beute wurde Ladendieb zum Verhängnis

Zeit:     29.12.2013, 15.10 Uhr
Ort:      Coswig

Seine hochprozentige Beute wurde am Sonntagnachmittag offenbar einem 28-jährigen Schnapsdieb zum Verhängnis.

Der Mann hatte sich in einer Tankstelle an der Weinböhlaer Straße am Schnapsregal bedient und zwei Flaschen im Wert von rund 20 Euro an sich genommen. Ohne zu bezahlen verließ er den Verkaufsraum. Eine Mitarbeiterin (40) der Tankstelle forderte ihn zum Stehen bleiben auf. Als der Dieb dies ignorierte, folgte sie ihm. Kurz bevor sie den Missetäter eingeholt hatte, drohte er der Frau, woraufhin sie zurück zur Tankstelle ging. Alarmiert Polizeibeamte suchten die Umgebung nach dem Schnapsdieb ab, konnten ihn jedoch nicht ausfindig machen.

Gegen 16.45 Uhr baten Rettungssanitäter um Unterstützung, bei der Behandlung eines renitenten, alkoholisierten Mannes unweit der Tankstelle. Die noch vor Ort befindlichen Einsatzkräfte kamen den Sanitätern zu Hilfe. Dabei stellte sich heraus, dass der „Patient“ auch der Schnapsdieb war. Eine Flasche hatte er noch in seinem Rucksack, die zweite lang unweit im Gebüsch. Der ertappte 28-Jährige reagierte sehr ungehalten. Er beleidigte die Beamten und trat nach einem Polizisten. Dieser wurde dadurch leicht verletzt. Ein Atemalkoholtest bei dem Dieb ergab einen Wert von 1,28 Promille.

Letztlich nahmen die Beamten den Mann vorläufig fest. Gegen ihn wird nun wegen räuberischen Diebstahls, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung ermittelt. (ju)

Kaffee gestohlen

Zeit:     29.12.2013, 10.30 Uhr festgestellt
Ort:      Großenhain

Eher ungewöhnliche Beute machten Einbrecher in einer Firma an der Wildenhainder Straße.

Die Unbekannten hatten sich in die Aufenthalts und Umkleideräume der Firma begeben und das Mobiliar nach Wertsachen durchsucht. Nach einem ersten Überblick stahlen sie anschließend etwa sieben Päckchen Kaffee, einen Taschenrechner sowie Arbeitsbekleidung. Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ju)

Von der Fahrbahn abgekommen

Zeit:     29.12.2013, 15.05 Uhr
Ort:      Pristewitz, OT Porschütz

Gestern Nachmittag befuhr ein 84-Jähriger mit seinem Peugeot die Blatterslebener Straße in Richtung Blattersleben. In einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Seine Beifahrerin (81) wurde leicht verletzt. Am Peugeot entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Mit 1,74 Promille hinterm Steuer

Zeit:     29.12.2013, 01.00 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Kesselsdorf

In der Nacht zum Sonntag stoppten Polizeibeamte einen Mercedes auf der Straße Zur Erholung. Bei der Kontrolle des 36-jährigen Fahrers bemerkten die Beamten einen starken Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,74 Promille. Der Führerschein des Autofahrers wurde einbehalten und eine Blutentnahme veranlasst. (ml)

Pakete im Visier von Dieben

Zeit:     28.12.2013, 22.10 Uhr bis 30.12.2013, 01.00 Uhr
Ort:      Wilsdruff

Auf Pakete und deren Inhalt hatten es Diebe auf einem Firmengelände an der Hühndorfer Höhe abgesehen.

In den vergangenen Tagen hatten sie sich auf das Gelände begeben und insgesamt fünf Container aufgebrochen. Sie durchwühlten die Ladung und öffneten verschiedene Pakete. Was letztlich genau gestohlen wurde, muss noch geklärt werden. Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ju)


Briefkasten gesprengt

Zeit:     29.12.2013, 23.55 Uhr bis 30.12.2013, 00.42 Uhr
Ort:      Glashütte

In der vergangenen Nacht haben Unbekannte mit Pyrotechnik ihr Unwesen getrieben. Die Täter sprengten mit Böllern einen Briefkasten an einem Wohnhaus an der Müglitztalstraße. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 30 Euro. (ml)

Wildunfall

Zeit:     29.12.2013, 18.55 Uhr
Ort:      Glashütte

Gestern Abend kam es auf der Prießnitztalstraße zu einem Wildunfall.

Der Fahrer (30) eines Opel Corsa war zwischen Johnsbach und Glashütte unterwegs. Etwa einen Kilometer nach dem Ortsausgang von Johnsbach rannte ihm ein Wildschwein vor das Auto. Durch den Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von rund 800 Euro. Das Tier flüchtete in das Unterholz. (ml)

Drogen sichergestellt

Zeit:     27.12.2013, gegen 18.00 Uhr
Ort:      Sebnitz

Freitagabend kontrollierten Beamte des Polizeireviers Sebnitz zwei Fußgänger (22, 23) auf der Böhmischen Straße. Die beiden Männer hatten gerade den Grenzübergang passiert.

Bei der Kontrolle des 22-Jährigen fanden die Polizisten ein Tütchen mit 2,1 Gramm Crystal, 47 Gramm Marihuana. sowie diverse BTM-Utensilien. Der 23-Jährige gab bei der Kontrolle einen Schlagring heraus. Zudem hatte er eine Tüte mit 4,7 g Crystal bei sich.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (ml)

Fahrrad gestohlen

Zeit:     27.12.2013, 12.30 Uhr bis 18.15 Uhr
Ort:      Sebnitz

Am vergangenen Freitag brachen Unbekannte in einen Schuppen an der Dr.-Steudner-Straße ein und stahlen zwei Mountainbikes. Der Wert der beiden Fahrräder wurde mit rund 4.300 Euro angegeben. (ml)

Gartenlaube brannte

Zeit:     29.12.2013, gegen 02.00 Uhr
Ort:      Stolpen

In der Nacht zum Sonntag geriet eine Gartenlaube unterhalb der Schützenhausstraße in Brand. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand. Personen wurden nicht verletzt. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Gegenwärtig können zur Brandursache noch keine abschließenden Aussagen getroffen werden. Die Untersuchungen der Kriminalpolizei dauern an. (ml)

 Quelle: PD Dresden






%d Bloggern gefällt das: