Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 30.12.2013

Polizei24

Chemnitz

OT Markersdorf – Nach Zeugenhinweis Tatverdächtige gestellt

(Ki) Zwei Jugendliche konnten am Montag, in der ersten Stunde nach Mitternacht, nach einem Einbruch in Geschäftsräume in der Ludwig-Kühn-Straße von der Polizei gestellt werden. Anwohner hatten kurz vor 0.30 Uhr den Notruf gewählt, weil sie zunächst Einbruchgeräusche wahrgenommen hatten und dann sahen, wie drei männliche Gestalten aus einem Fenster eines Geschäfts stiegen (Sachschaden: ca. 100 Euro). Die Flucht vor der kurz darauf eintreffenden Polizei nutzte nur einem etwas. Die zwei anderen, 16 und 17 Jahre alt, konnten die Beamten stellen. Gestohlen haben sie dort offenbar nichts. Bei dem Älteren fand man einen durch die Polizei in Brandenburg wegen Diebstahls zur Fahndung ausgeschriebenen Personalausweis. Wie der Jugendliche in dessen Besitz gekommen ist, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben, ebenso um wen es sich bei dem geflüchteten Komplizen handelt. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden die Jugendlichen an die Eltern übergeben.

OT Hilbersdorf/OT Schloßchemnitz – „Kellergeister“ unterwegs

(Ki) In der Rudolf-Liebold-Straße und in der Agnesstraße waren „Kellergeister“ unterwegs. Sie hatten es auf das Eigentum von Hausbewohnern abgesehen. Am ersten Ort durchwühlten sie in der Zeit von Samstag- bis Sonntagnachmittag einen Keller und nahmen daraus dann zwei Fahrräder (Focus, Damen-City-Bike) und zwei Snowboards samt Schuhen mit. Der Wert der Sachen wird auf rund 1 500 Euro geschätzt.
Zwei Fahrräder verschwanden auch aus einem Keller in der Agnesstraße, und zwar zwischen dem 29. November 2013 und dem 29. Dezember 2013. Es handelt sich zum einen um ein weißes Mountainbike „Focus Cypress“ und zum anderen um ein Highbike in der Farbe Schwarz. Zusammen sind beide rund 1 200 Euro wert.

OT Kaßberg – Unfallflucht/Zeugen gesucht

(Fi) Am Sonntag, gegen 21 Uhr, kollidierte vor dem Grundstück Ulmenstraße 25 ein unbekannter Pkw mit dem Heck eines geparkten Kleinbusses Hyundai. Der Schaden an dem Hyundai wurde auf ca. 8 000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher, es könnte sich bei dessen Pkw um einen Pkw Skoda gehandelt haben, verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Die Polizei bittet unter Tel. 0371 387-2279 um Hinweise von Zeugen. Wer kann Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug bzw. dessen Fahrer/-in machen? In welcher Werkstatt wurde ein im Frontbereich und auf der Beifahrerseite erheblich beschädigter Pkw vorgestellt?

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Roßwein – Mit Alkohol unterwegs …

(As) … war am 29. Dezember 2013 ein 50-jähriger VW Passat-Fahrer. Das stellte eine Polizeistreife fest, die den Pkw gegen 21.40 Uhr in der Haßlauer Straße stoppte. Während der anschließenden Verkehrskontrolle fiel den Beamten der Alkoholgeruch des Mannes auf und sie baten zum Test. Dieser ergab, dass der 50-Jährige mit
1,24 Promille unterwegs war. Es folgten die Sicherstellung des Führerscheins, eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.

Roßwein – Pkw demoliert

(As) Unbekannte machten sich zwischen dem 28. Dezember 2013, 15 Uhr, und dem
29. Dezember 2013, 9.30 Uhr, an einem Volvo in der Goldbornstraße zu schaffen. Sie traten den rechten Außenspiegel ab, beschädigten die Kotflügel und zerkratzen eine Tür. Die Reparatur der so entstandenen Schäden wird mit rund 850 Euro zu Buche schlagen.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Explosive Mischung

(As) Am 28. Dezember 2013 wurde die Polizei gegen 5.20 Uhr zur Heinrich-Heine-Straße gerufen. Dort kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei 22 und 28 Jahre alten Männern, wobei der 28-Jährige leicht verletzt wurde.  Ausgangspunkt soll das Zünden von möglicherweise selbst gebauten Knallern durch den Jüngeren gewesen sein. Die näheren Umstände der Körperverletzung sind noch Gegenstand der Ermittlungen. Am Ort des Geschehens konnten Zeugen den Tatverdächtigen zu genannter Auseinandersetzung beschreiben. Aufgrund dessen  wurde dieser kurze Zeit später durch Beamte in der Nähe des Tatortes festgestellt. Im Rucksack des 22-Jährigen fanden sich augenscheinlich selbstgebaute Feuerwerkskörper sowie Zündschnüre, Kabel sowie pulverförmige Substanzen. Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes des Polizeiverwaltungsamtes wurden angefordert und unterstützten vor Ort bei der Begutachtung und Sicherstellung der gefundenen Sachen. Anschließend durchsuchten Polizisten  die Wohnung des 22-Jährigen. Gefunden wurden unter anderem neben verschiedenen Chemikalien auch zwei Schreckschusswaffen, ein Luftgewehr und ein Schlagring. Die Sachen wurden beschlagnahmt. Der 22-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn wird wegen Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz, das Waffengesetz sowie wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen, die weiterhin andauern.

Revierbereich Rochlitz

Hartmannsdorf – Briefkasten zerstört

(Fi) Mit Feuerwerkskörpern haben Unbekannte am 29. Dezember 2013, gegen
21.45 Uhr, den Briefkasten einer Firma in der Chemnitzer Straße 47 zerstört. Zur Höhe des Sachschadens liegen der Polizei noch keine Angaben vor.
Die Polizei in Rochlitz bittet unter Tel. 03737 789-0 um Hinweise zur Aufklärung der Sachbeschädigung. Wem sind zur fraglichen Zeit im Bereich des Tatortes Personen aufgefallen, die mit der Sachbeschädigung zu tun haben könnten?

Rochlitz – An Vito angeeckt/Zeugen gesucht

(Fi) In der Zeit vom 20. Dezember 2013 bis 28. Dezember 2013 ist ein unbekanntes Fahrzeug mit einem auf dem Clemens-Pfau-Platz abgestellten Mercedes Vito kollidiert. Der Schaden an dem Mercedes beträgt ca. 500 Euro. Der Unfallverursacher, vermutlich mit einem blauen Fahrzeug, verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Wer kann Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen? Um Hinweise bittet die Polizei in Rochlitz unter Tel. 03737 789-0.



Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Einbrecher zugange

(As) Zwischen dem 28. Dezember 2013, 15 Uhr, und dem 29. Dezember 2013, 11 Uhr, brachen Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus in der Schneeberger Straße im Ortsteil Neustadt ein. Aus dem Gemeinschaftskeller entwendeten sie ein schwarzes Mountainbike. Um an das Objekt ihrer Begierde zu kommen, brachen sie in zwei Keller ein, nahmen daraus Werkzeug, um damit das an einem Fahrradständer angeschlossene Bike freizubekommen. Das Werkzeug ließen die Einbrecher zurück. Der Wert des gestohlenen Rades wird mit etwa 480 Euro angegeben. Die entstandenen Schäden belaufen sich insgesamt auf ca. 100 Euro.

Oberwiesenthal – Kabel gestohlen

(As) Etwa 30 Meter Stromkabel haben Unbekannte zwischen dem 28. Dezember 2013, 19.50 Uhr, und dem 29. Dezember 2013, 8.45 Uhr, vom Bahnhof in der Bahnhofstraße gestohlen. Es handelt sich um Spezialkabel, zu dessen Wert derzeit noch keine Angaben vorliegen. Weiterhin durchtrennten die Unbekannten Kabel in einem Stromverteilerkasten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Oberwiesenthal – Diebstahl aus Mehrfamilienhaus

(As) In einem Mehrfamilienhaus in der Keilbergstraße trieben Unbekannte zwischen dem 28. Dezember 2013, 22.30 Uhr, und dem 29. Dezember 2013, 9.10 Uhr, ihr Unwesen. Sie entwendeten aus einem Schuhregal im Treppenhaus mehrere Schuhe. Sie brachen in einen Keller ein und rissen bzw. hebelten drei Türen zu Räumen auf dem Dachboden auf und nahmen wieder mehrere Schuhe sowie ein Kofferset mit. Wie die Unbekannten in das Haus gelangten, ist noch unklar. Der Wert der gestohlenen Sachen beziffert sich auf mehrere hundert Euro. Der hinterlassene Sachschaden wird auf etwa 200 Euro geschätzt.

Schwarzenberg – Zeugengesuch zum Beitrag „Unfallzeugen befreiten Pkw- Fahrerin“ vom 27. Dezember 2013

(Fi) Mit der Medieninformation berichtete die Polizei über einen Unfall, der sich am 26. Dezember 2013, gegen 15.45 Uhr, in der Breitenbrunner Straße zwischen Erla und Breitenbrunn ereignete. Ausgangs einer Linkskurve im Ortsteil Crandorf war ein Pkw Citroen nach links von der Fahrbahn abgekommen und eine Böschung hinabgefahren. Der Pkw kippte auf die Fahrerseite und blieb an einem Baum liegen. Hinzukommende Kraftfahrer halfen der 25-jährigen Fahrerin aus dem Pkw. Sie erlitt leichte Verletzungen. Auf ca. 3 000 Euro wurde der entstandene Sachschaden geschätzt.
Nach den nunmehr ersten vorliegenden Ermittlungsergebnissen zum Unfallhergang war dem Citroen ein unbekannter dunkler Pkw entgegengekommen. Dieses Fahrzeug fuhr zu weit links. Um eine Frontalkollision zu verhindern, wich die 25-Jährige mit dem Citroen aus und es kam zu dem geschilderten Unfall. Der unbekannte Pkw fuhr ohne anzuhalten weiter. Die Polizei in Aue bittet unter Tel. 03771 12-0 um Hinweise von Zeugen, die Angaben zu dem dunklen Pkw bzw. dessen Fahrer/-in machen können.

Eibenstock – Mit Rind kollidiert

(Fi) Am Sonntag, gegen 19.30 Uhr, war die 42-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda auf der Staatsstraße 275 von Wildenthal in Richtung Eibenstock unterwegs. Zirka 100 Meter vor dem Ortseingang Eibenstock stand ein Kalb auf der Straße. Die 42-Jährige konnte nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß. Die Frau blieb unverletzt. An ihrem Pkw entstand ein Schaden von ca. 6 000 Euro. Der Besitzer des schwer verletzten Tieres veranlasste dessen fachgerechte Schlachtung vor Ort. Wie das Kalb auf die Fahrbahn gelangte, ist noch unklar.

Grünhain-Beierfeld – Granitpoller zerstört

(Fi) Ein Opel Astra kam am Sonntag, gegen 11.15 Uhr, auf der August-Bebel-Straße in Höhe der Einmündung Heinrich-Heine-Straße nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen zwei Granitpoller. Die Poller wurden durch den Aufprall zerstört. Der insgesamt entstandene Sachschaden beträgt ca. 2 000 Euro.

Revierbereich Stollberg

Thalheim/Erzgeb. – Picanto auf Abwegen

(Fi) Ein Kia Picanto machte sich am Sonntag, gegen 18 Uhr, selbstständig, nachdem die 23-jährige Fahrerin ihn abgestellt hatte. Der Pkw rollte los und suchte sich seinen Weg quer über die Fahrbahn der Hofackersiedlung bis zu einem Laternenmast. Der Mast hielt den Kia auf. Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 4 000 Euro. Verletzte Personen gab es nicht.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: