Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 27.12.2013

Polizei09Aufmerksamer Zeuge vereitelt Ausreißversuch

Ottendorf-Okrilla, Bahnhofstraße

27.12.2013, gegen 00:30 Uhr

Eine abenteuerlustige 12-Jährige hat am frühen Freitagmorgen in Ottendorf-Okrilla für Verwunderung gesorgt. Sie war kurz nach Mitternacht aus einem Fenster der elterlichen Wohnung an der Bahnhofstraße geklettert. Das beobachtete ein 25-Jähriger und informierte die Polizei. Der Mann vermutete Einbrecher.

Eine Streife des Polizeireviers Kamenz weckte die verdutzten Eltern. Diese stellten fest, dass in der Wohnung zwar alles in Ordnung war, sich aber die Tochter unerlaubt auf und davon gemacht hatte. Der Vater rief die 12-Jährige auf ihrem Mobiltelefon an und beorderte sie mit deutlichen Worten zurück nach Haus. So geschah es auch.

Die Polizei bedankt sich bei dem aufmerksamen 25-Jährigen. Durch seinen schnellen Hinweis blieben den Eltern sicherlich einige sorgenvolle Stunden erspart. (tk)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Steinewerferin auf Autobahnbrücke

BAB 4, Dresden-Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Hermsdorf und Pulsnitz

26.12.2013, 11:40 Uhr

Eine noch unbekannte junge Frau hat Donnerstagvormittag mit Steinen von einer Brücke über die BAB 4 bei Wachau geworfen. Sie traf einen in Richtung Görlitz fahrenden Audi einer 32-Jährigen. Die Fahrerin blieb unverletzt und behielt die Kontrolle über ihr Auto. Sie erkannte eine Jugendliche mit dunkelblonden Haaren auf der Brücke und informierte umgehend die Polizei.

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers eilte umgehend zum Ereignisort, trafen allerdings niemanden mehr an. Der Ermittlungsdienst des Autobahnpolizeireviers hat die weiteren Untersuchungen übernommen. Am Audi entstand auf der Motorhaube, dem Dach sowie auf der Frontscheibe ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Polizisten stellen Trunkenheitsfahrer

Weißenberg, OT Wurschen, Rodewitzer Straße

26.12.2013, 09:45 Uhr

Ein 63-Jähriger fuhr am zweiten Weihnachtstag am Vormittag mit seinem Audi auf der Rodewitzer Straße in Wurschen, als ihn eine Polizeistreife anhielt. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Herrn. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,92 Promille.

Neschwitz, Neudorfer Straße/Zeschaer Straße

24.12.2013, gegen 11:00 Uhr

Nicht mehr ganz nüchtern war Heiligabend am Vormittag auch ein 38-Jähriger, der mit seinem Pkw Peugeot in Neschwitz unterwegs war. Bei ihm stellten Polizisten während einer Verkehrskontrolle 0,78 Promille fest.

Beide Fahrer werden in den kommenden Tagen Post von der Bußgeldstelle des Landkreises Bautzen erhalten. Ihnen drohen für das ordnungswidrige Verhalten ein einmonatiges Fahrverbot, mindestens 500 Euro Bußgeld und vier Punkte in Flensburg. (as)

Tattoo sorgt für Streit

Kamenz, Schillstraße

26.12.2013, 11:00 Uhr

In Kamenz ist Donnerstagvormittag ein 38-Jähriger vor einem Haus an der Schillstraße handgreiflich geworden. Er schlug auf einen 33-Jährigen ein und bedrohte diesen. Andere Hausbewohner trennten die Männer und riefen die Polizei. Der Angegriffene erlitt leichte Verletzungen. Hintergrund der Auseinandersetzung soll eine Meinungsverschiedenheit über ein Tattoo gewesen sein. Die Polizei ermittelt nun in diesem Fall. (tk)

Gemeinschaftliche Körperverletzung

Radeberg, Dr.-Albert-Dietze-Straße/Zeppelinstraße

27.12.2013, gegen 01:00 Uhr

In Radeberg ist am Freitagmorgen ein 23-Jähriger seinen Angaben nach von zwei ihm unbekannten Männern attackiert worden. Die Täter traten und schlugen an der Kreuzung Dr.-Albert-Dietze-Straße/Zeppelinstraße auf das Opfer ein und verletzten den Mann leicht. Danach seien sie mit einem im Nahbereich parkenden Auto weggefahren. Der 23-Jährige rief die Polizei und kam zur Behandlung in ein Klinikum. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die die Auseinandersetzung bemerkt haben. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz auch telefonisch unter 03578 352-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Zu spät erkannt

Spreetal, B 97

26.12.2013, 11:45 Uhr

Donnerstagvormittag ist eine 20-Jährige auf der B 97 zwischen Schwarze Pumpe und Hoyerswerda von einem Bremsmanöver überrascht worden. Eine vor ihr fahrende 54-Jährige hatte eingangs einer Tempo-30-Zone ihren Opel abgebremst. Die VW-Fahrerin erkannte das offenbar zu spät und fuhr auf. Verletzt wurde niemand, an den beiden Autos entstand Schaden von in Summe etwa 4.000 Euro. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Gut betankt per Fahrrad erwischt

Görlitz, Dresdner Straße

26.12.2013, gegen 02:20 Uhr

Ein 35-jähriger Radfahrer fuhr in den frühen Morgenstunden des zweiten Weihnachtsfeiertages in Görlitz zunächst auf der Bahnhofstraße über die Salomonstraße und später in die Dresdner Straße. Weil er das auffällig in Schlangenlinie tat und außerdem dem Fahrrad das Rücklicht fehlte, wurde er von einer Streife einer Kontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest brachte die offensichtliche Ursache für die unsichere Fahrweise des Mannes ans Licht: Er hatte 1,8 Promille Alkohol in der Atemluft; auch für einen Radler mehr als erlaubt. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. (as)

Böse Weihnachtsüberraschung

Görlitz, Alfred-Fehler-Straße

26.12.2013, 12:00 Uhr – 19:00 Uhr

Das Weihnachtsfest dürfte für drei Fahrzeughalter in Görlitz am Donnerstagabend ein unerfreuliches Ende gefunden haben. Unbekannte Täter besprühten drei auf der Alfred-Fehler-Straße geparkte Autos mit roter Farbe. Die Höhe des entstandenen Schadens wurde noch nicht umfassend beziffert, die Polizei ermittelt zu den Sprühern. (as)

Mit Fahrrad gestürzt

Niesky, OT Kosel, Krebaer Straße

26.12.2013, gegen 19:10 Uhr

Eine 53-jährige Radfahrerin war Donnerstagabend in Kosel auf der Krebaer Straße unterwegs. Auf Höhe der Gaststätte „Sweet Water Station“ bremste sie, allerdings so stark, dass sie über den Lenker stürzte. Die Frau verletzte sich dabei und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. (as)

Heizungsteile gestohlen

Bernstadt auf dem Eigen, Ostritzer Straße

24.12.2013, 15:00 Uhr – 26.12.2013, 19:42 Uhr

Auf der Suche nach Heizungsbausteilen sind Unbekannte in Bernstadt auf dem Eigen über die Weihnachtstage in einen Kleintransporter eingebrochen. Das Fahrzeug parkte an der Ostritzer Straße. Aus dem Laderaum stahlen die Diebe mehrere Ersatzteile für ein Blockheizkraftwerk. Den Verlust bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 2.000 Euro. Wie die Täter in den VW T4 eingebrochen sind, ist derzeit noch unklar. Offenbar ist kein Sachschaden entstanden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)



Handgreifliche Auseinandersetzung

Zittau, Sachsenstraße

27.12.2013, 07:25 Uhr

Polizei und Rettungsdienst sind in Zittau am Freitagmorgen zu einer Asylbewerberunterkunft in die Sachsenstraße gerufen worden. In dem Haus waren zwei Männer (21/34) lybischer Herkunft in Streit geraten. Beide waren deutlich alkoholisiert (1,88 und 1,64 Promille) und verletzten sich bei der Auseinandersetzung. Sie kamen in ein Klinikum. Warum der Streit ausbrach, ist derzeit nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Zwei Verletzte nach Frontalcrash

Mittelherwigsdorf, OT Eckartsberg, Löbauer Straße (S 132)

27.12.2013, 07:25 Uhr

Auf der Löbauer Straße in Eckartsberg hat sich Freitagmorgen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Eine 50-Jährige war mit ihrem Opel Corsa in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr geraten. Dort kollidierte sich mit einem entgegen kommenden VW T4 (Fahrer 58). Beide Fahrer wurden leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Schaden von etwa 7.500 Euro. Eine Spezialfirma beseitigte auslaufende Betriebsstoffe auf der Fahrbahn, welche für die Bergungsmaßnahmen und zur Unfallaufnahme bis etwa 10:00 Uhr voll gesperrt wurde. (tk)

Einbruch in eine Gartenlaube

Zittau, Karlstraße

23.12.2013, 18:00 Uhr – 25.12.2013, 17:30 Uhr

In der Zeit von Montag- bis Mittwochabend drangen in Zittau bisher unbekannt gebliebene Täter in eine Gartenlaube an der Karlstraße ein. Aus dieser stahlen sie diverse Elektrogeräte, Lampen und Bettwäsche. Aber nicht nur das – sie wüteten auch in der Laube, rissen die Elektrokabel aus den Wänden und zerstörten die Decke. Den Gesamtschaden bezifferte der Eigentümer mit etwa 800 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (jr)

Zeugen gesucht für eine Unfallflucht

Zittau, Dr.-Friedrichs-Straße, in Höhe Hausnummer 9

23.12.2013, 12:30 Uhr – 14:00 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montagnachmittag in Zittau ereignet hat. In der Dr.-Friedrich-Straße in Höhe der Hausnummer 9 streifte ein unbekanntes Fahrzeug zwischen 12:30 und 14:00 Uhr einen dort parkenden BMW. Der Unfallverursacher beschädigte die linke Fahrzeugseite und den Stoßfänger vorne links am goldfarbenen 3er und hinterließ Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Fahrer entfernte sich jedoch vom Unfallort, ohne sich um den Vorfall zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall machen können. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Telefonnummer 03583 62-0 zu melden. (jr)

Golf-Fahrer vergisst Handbremse

Weißwasser, Wolfgangstraße

26.12.2013, gegen 14:30 Uhr

Ein 51-Jähriger stellte Donnerstagnachmittag in Weißwasser seinen VW Golf auf einem Parkplatz an der Wolfgangstraße ab, dachte jedoch nicht an die Handbremse. So rollte das Auto gegen einen ebenfalls dort abgestellten VW einer 47-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt ca. 500 Euro. (as)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 27.12.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

2

Polizeirevier Görlitz

3

1

Polizeirevier Zittau-Oberland

Polizeirevier Kamenz

2

Polizeirevier Hoyerswerda

2

Polizeirevier Weißwasser

2

BAB 4

gesamt

11

1

 Quelle: PD Görlitz






%d Bloggern gefällt das: