Polizei Direktion Dresden: Informationen 27.12.2013

Polizei22

24-Jähriger erlag seinen Verletzungen

In der Nacht zum Montag war es auf der Bundesautobahn 13 zwischen den Anschlussstellen Radeburg und Thiendorf zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen. Zwei Männer (24/27) hatten dabei schwerste Verletzungen erlitten Der 24-Jährige erlag Dienstagabend seinen Verletzungen. (tg)


Wohnungsbrand

Zeit:       27.12.2013, gegen 00.45 Uhr
Ort:        Dresden-Nickern

In der vergangenen Nacht kam es in einem Wohnhaus an der Schönbergstraße zu einem Brand. Das Feuer brach im Dachgeschoss aus. Die Hausbewohner brachten sich selbständig in Sicherheit. Es wurde niemand verletzt. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. Ersten Ermittlungen zufolge ist die Brandursache in einer defekten Heizdecke zu suchen. (ml)

Raub

Zeit:       26.12.2013, 02.05 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

In der Nacht zum Donnerstag sind vier Männer im Alter von 23 bis 36 Jahren von zwei Unbekannten beraubt worden.

Die Männer befanden sich am Wiener Platz, als sie von den Unbekannten unvermittelt angegriffen wurden. Das Duo schlug und trat auf die Geschädigten ein und raubte einem der Opfer das Portmonee mit rund 400 Euro. Alle vier Männer erlitten Verletzungen und mussten ambulant versorgt werden. Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt wegen Raubes. (ml)

Hakenkreuz aus Steinen gelegt

Zeit:       23.12.2013, 17.05 Uhr bis 24.12.2013, 10.05 Uhr
Ort:        Dresdner Heide

Auf einem Feld in der Dresdner Heide, in der Nähe des Hammerweges, haben Unbekannte aus mehreren faustgroßen Steinen ein Hakenkreuz gelegt. Dieses hatte eine Größe von 6,50m x 6,80m.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 entgegen.
(tg)

Einbruch in Wohnhaus

Zeit:       22.12.2013 bis 26.12.2013
Ort:        Dresden-Leuben

Unbekannte brachen in ein Einfamilienhaus an der Straße des 17. Juni ein. Die Täter hebelten zunächst die Zugangstür des Hauses auf und durchsuchten anschließend sämtliche Räume. In der Folge stahlen sie Meißner Porzellan, mehrere Armbanduhren, eine komplette Fotoausrüstung sowie etwas Münzgeld. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 5.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 250 Euro. (ml)

Wodka gestohlen

Zeit:       25.12.2013, 16.00 Uhr bis 26.12.2013, 21.30 Uhr
Ort:        Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Über die Feiertage brachen Unbekannte in ein Lebensmittelgeschäft an der Schweriner Straße ein. Die Täter hebelten die Eingangstür des Ladens auf und stahlen aus den Regalen etwa 20 Flaschen Wodka. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 26.12.2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 19 Verkehrsunfälle mit drei verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Leitplanke beschädigt – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       23.12.2013, 08.30 Uhr festgestellt
Ort:        Großenhain

Ein unbekannter Autofahrer kam auf der B 98 zwischen Wildenhain und Großenhain ausgangs einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und touchierte eine Leitplanke. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. An der Leitplanke entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (ml)

Parkrempler – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       25.12.2013, 16.20 Uhr festgestellt
Ort:        Großenhain

Am Mittwoch beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen silbergrauen BMW auf einem Parkplatz am Katharienplatz. Am BMW entstand ein Sachschaden von mindestens 200 Euro. Der Verursacher verließ unerlaubt den Unfallort.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (ml)

Zaun beschädigt – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       23.12.2013, 16.30 Uhr festgestellt
Ort:        Tauscha, OT Dobra

Ein unbekannter Autofahrer ist gegen einen Grundstückszaun an der Zschornaer Straße gefahren. Durch den Aufprall wurden ein Zaunsfeld sowie eine Granitsäule beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von Unfallort. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 50 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (ml)



Auffahrunfall

Zeit:       26.12.2013, 11.05 Uhr
Ort:        Großenhain

Der 66-jährige Fahrer eines Audi musste auf der Elsterwerdaer Straße verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender Toyotafahrer (52) bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 2.000 Euro. (tg)

Zehn Koreatannen gestohlen

Zeit:       23.12.2013, 16.00 Uhr bis 24.12.2013, 08.00 Uhr
Ort:        Thiendorf, OT Sacka

Von einem Grundstück an der Straße Siedlung stahlen Unbekannte zehn kleine Koreatannen. Die etwa 15 bis 20 cm großen Pflanzen haben einen Wert von
ca. 100 Euro. (tg)

Hyundai aufgebrochen

Zeit:       26.12.2013, 08.10 Uhr bis 13.20 Uhr
Ort:        Riesa

Am Karl-Marx-Ring schlugen Unbekannte eine Seitenscheibe eines Hyundai ein und durchsuchten das Fahrzeug. Nach ersten Ermittlungen stahlen die Einbrecher nichts. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. (tg)

Einbruch in Vereinshaus

Zeit:       26.12.2013, 08.40 Uhr bis 12.40 Uhr
Ort:        Riesa

An der Freitaler Straße hebelten Unbekannte die Balkontür eines Vereinshauses auf. In der Folge durchsuchten die Einbrecher mehrere Räume, entwendeten jedoch nichts. Der Sachschaden wurde auf ca. 1.500 Euro beziffert. (tg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

18-Jähriger reiste mit Drogen ein

Zeit:       23.12.2013, 10.40 Uhr
Ort:        Sebnitz

Am Montag kontrollierten Polizeibeamte des Polizeireviers Sebnitz auf der Böhmischen Straße einen 18-jährigen Fußgänger.

Der junge Mann hatte kurz zuvor den Grenzübergang passiert. Bei der Durchsuchung seines Rucksacks fanden die Polizeibeamten ein Tütchen mit 2,8 g Marihuana und eine Kräutermühle, die ebenfalls Marihuana enthielt. Anschließend gab der 18-Jährige noch eine Schachtel mit Crystal-Resten heraus, die er in seiner Hosentasche hatte.  (tg)

Opelfahrerin kam von Fahrbahn ab

Zeit:       24.12.2013, 10.55 Uhr
Ort:        Dürrröhrsdorf-Dittersbach, OT Wilschdorf

Die Fahrerin (23) eines Opel befuhr die S 160 von Wilschdorf kommend in Richtung
B 6. In einer Rechtskurve verlor sie auf Grund von Straßenglätte die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam in der Folge nach links von der Fahrbahn ab. Dabei stieß sie mit dem Pkw gegen einen Baum.

Durch den Zusammenstoß wurde die 23-Jährige leicht verletzt. Am Opel entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. (tg)

Alkoholisierter 26-Jähriger verursachte Verkehrsunfall

Zeit:       24.12.2013, 01.00 Uhr
Ort:        Wilsdruff

Der 26-jährige Fahrer eines VW Polo befuhr in der Ortslage Wilsdruff die Umgehungsstraße mit der Absicht, nach links in den Sachsdorfer Weg abzubiegen. Infolge zu hoher Geschwindigkeit kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei eine Grundstücksumfriedung.

Eine Überprüfung der Atemalkoholkonzentration des 26-Jährigen ergab einen Wert von ca. 1,5 Promille. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro. (tg)

Zeugen zu Farbbombenwurf gesucht

Zeit:       24.12.2013, 21.15 Uhr
Ort:        Klingenberg, OT Colmnitz

An der Grillenburger Straße warf ein Unbekannter eine „Farbbombe“ vor das Eingangstor eines Grundstückes. Die grüne Lackfarbe spritzte bis an das Holztor und verursachte größere Flecken auf dem Betonpflaster im Eingangsbereich.

Zeugen hatten den Werfer in Richtung Pretzschendorf flüchten sehen. Der Gesuchte ist von kräftiger Gestalt. Er trug einen hellen Anorak mit Kapuze.

Die Polizei fragt: Wer kennt den Täter? Hinweise nimmt vor Ort das Polizeirevier Dippoldiswalde oder die Polizeidirektion Dresdner unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (tg)

Warnbarke umgefahren – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       24.12.2013, 21.10 Uhr festgestellt
Ort:        Glashütte

Ein unbekannter Autofahrer ist am Dienstag auf der Hauptstraße in Höhe des Moritz-Goßmann-Platz über eine Verkehrsinsel gefahren. Dabei prallte der Wagen gegen eine Warnbarke und verursachte einen Sachschaden von rund 500 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von Unfallort. Ersten Ermittlungen zufolge soll es sich bei dem Unfallwagen um einen VW Golf gehandelt haben.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann nähere Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen. (ml)

Quelle: PD Dresden






%d Bloggern gefällt das: