Die Mannschaften des Chemnitz Cups 2014 und wo sie „draußen überwintern“

ChemnitzCup2013_07_FotoThorstenHorn

Das Fußballjahr 2013 ist seit dem vergangenen Wochenende Geschichte, so dass sich ein Großteil der Profimannschaften auf ihre nächsten Herausforderungen vorbereitet. Bevor die Saison 2013/2014 „draußen“ fortgesetzt wird, heißt das für den Chemnitzer FC, den FC Erzgebirge Aue, die Offenbacher Kickers, den VfB Auerbach sowie Pogon Szczecin und den FK Banik Most: Chemnitz Cup im Hallenfußball am 4. Januar 2014. Diese sechs Mannschaften bilden nämlich das Feld der nun schon elften Ausgabe des beliebten Budenzaubers in der noch jungen Chemnitz Arena.

ChemnitzCup2013_08_FotoThorstenHornWährend sich die „himmelblauen“ Gastgeber am letzten Spieltag vor der Winterpause der 3. Liga mit einem 2:0-Auswärtssieg beim VfL Osnabrück auf den 13. Tabellenplatz verbesserten, überwintern die „Veilchen“ in der 2. Bundesliga nach ihrer 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen auf dem Relegationsplatz 16. In der Regionalliga Südwest nehmen die von Rico Schmitt trainierten Kickers aus Offenbach derzeit Tabellenrang zwölf ein, und der vom Ex-Chemnitzer Andreas Richter gecoachte VfB Auerbach liegt in der Regionalliga Nord/Ost momentan auf dem 13. Platz. Anders unsere beiden ausländischen Gastmannschaften. Pogon Szczecin rangiert in der „Ekstraklasa“ lautenden ersten Liga Polens auf dem hervorragenden sechsten Platz. Die gleiche Platzierung nimmt der FK Banik Most aktuell in der Division 2, der zweiten Liga Tschechiens, ein. Aufgrund des am 4. Januar 2014 doch wesentlich anders gelagerten Metiers und den unterschiedlichen Ligen ihrer Hauptbetätigungsfelder sind Kreuzvergleiche also kaum möglich, so dass ein Höchstmaß an Spannung garantiert ist. Klar, dass man Pogon Sczcecin als die in der höchsten nationalen Klasse spielende Mannschaft auf dem Zettel haben muss, doch auch der CFC und der FC Erzgebirge Aue wollen ein Wörtchen um den Turniersieg mitreden. Die Chemnitzer gehen immerhin als Titelverteidiger und insgesamt vierfache Turniersieger ins Rennen, wobei die Derbys gegen den Erzrivalen aus Aue, auch jene in der Halle, fast schon legendär sind.

ChemnitzCup2013_11_FotoThorstenHornTickets für das erste Fußballfest des dann neuen Jahres gibt es direkt bei der Messe Chemnitz, online unter www.messe-chemnitz.de (http://luna.cybertix.eu/messechemnitz/), der Freien Presse, dem CFC, dem FC Erzgebirge Aue sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Ablauf Samstag, 04.01.2014
Einlass: 14:00 Uhr
Kinderturnier: 14:00 Uhr
Beginn: 15:00 Uhr
Ende: ca. 20:00 Uhr
Ticketpreise
Kategorie 1: 33,00 € (Vorverkauf) 36,00 € (Tageskasse)
Kategorie 2: 20,00 € (Vorverkauf) 23,00 € (Tageskasse)
Kategorie 3: 13,00 € (Vorverkauf) 15,00 € (Tageskasse)
Kategorie 4: 9,00 € (Vorverkauf) 11,00 € (Tageskasse)



Das Angebot:
Kinder bis 6 Jahre haben in Begleitung Erwachsener freien Eintritt. Ermäßigten Eintritt erhalten gegen Vorlage eines gültigen Nachweises Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehrdienstpflichtige, Zivildienstleistende, Versorgungsempfänger, Schwerbeschädigte, Inhaber der Freie-Presse-Karte sowie Inhaber der Envia-M-Card.
Am Veranstaltungstag gilt das Kombiticket. Die Eintrittskarte für den Chemnitz Cup 2014 gilt am Tag der Entwertung als einmaliger Fahrausweis für Hin- und Rückfahrt auf allen Bus- und Straßenbahnlinien sowie in den Zügen des Nahverkehrs im Verbundraum VMS. Weitere Infos dazu unter www.vms.de.

Quelle: Chemnitz Cup 2013

 






%d Bloggern gefällt das: