Polizei Direktion Leipzig: Informationen 23.12.2013

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Stadtgebiet Leipzig

Schöne Bescherung-Teil 1

Ort: Leipzig OT Kleinzschocher, Schwartzestraße
Zeit: 22.12.2013, gegen 21:05 Uhr

Die 23-jährige Mieterin eines Mehrfamilienhauses hatte ihren Weihnachtsbaum aus dem Keller geholt und anschließend vor die Wohnungstür gestellt. Nach einigen Minuten hatte sie vor, den Baum in die Wohnung zu holen und ihn da festlich zu schmücken. Der Schreck war allerdings groß, als sie feststellen musste, dass ihr schöner Weihnachtsbaum nicht mehr vor der Wohnungstür stand. Eine unmittelbare Suche, im und um das Haus, ergab keinen Erfolg. Auch die anwesenden Mieter fragte sie nach dem Verbleib ihres Baumes. Keiner konnte der jungen Frau aber weiterhelfen. Sehr verärgert rief sie daraufhin die Polizei, die eine Anzeige aufnahm. Der Schaden beläuft sich auf 25 Euro. (Vo)

Dealer festgenommen

Ort: Leipzig-Volkmarsdorf, Eisenbahnstraße/Torgauer Straße
Zeit: 22.12.2013, gegen 21:30 Uhr

Am Sonntagabend, gegen 21:30 Uhr, wurde in der Eisenbahnstraße/Ecke Torgauer Straße durch die Polizei ein Pkw kontrolliert. In diesem saß ein 34-jähriger Leipziger. Ein durchgeführter Drogenschnelltest ergab die Erkenntnis, dass der Fahrzeugführer unter Drogen stand. Hierauf wurde durch die Polizei der Mercedes Benz des Beschuldigten durchsucht. Im Wagen konnten Kokain, Crystal, Ecstasy und knapp 3.000 € Bargeld gefunden werden. Weiterhin fand man Gegenstände die eindeutig auf einen Handel mit Betäubungsmitteln hindeuteten. Durch die diensthabende Staatsanwältin wurde die Beschlagnahme des Fahrzeuges, der Drogen und der Gegenstände, als auch die Festnahme des 34-Jährigen angeordnet. Das Fachkommissariat für Drogendelikte hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen. Dem Fahrzeugführer drohen nun Anzeigen wegen dem Handel mit Betäubungsmitteln, als auch dem Fahren eines Fahrzeuges unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln. (KG)

Fahrradfahrer mit Waffe unterwegs

Ort: Leipzig, Sellerhausen-Stünz, Permoserstraße
Zeit: 22.12.2013, gegen 22:25 Uhr

Am gestrigen Abend wurden durch die Polizei zwei Fahrradfahrer auf der Permoserstraße kontrolliert. Hierbei kam bei dem 26-jährigen männlichen Radfahrer Cannabis (ca. 2-3-mg) zum Vorschein. Doch dem nicht genug. In seiner Jacke hatte er außerdem eine Schachtel mit Munition bei sich. Die Polizisten, indes stutzig geworden, suchten weiter. Was sie dann fanden, war eine 9mm Schreckschusspistole inklusive gefülltem Magazin! Die Waffe und die Munition wurden dem polizeibekannten Radler abgenommen zwei Anzeigen wegen Verstoß gegen das Waffengesetzt und gegen das Betäubungsmittelgesetz werden nun von Seiten der Polizei gefertigt. (KG)

Navigationstäter gestellt

Ort: Leipzig, OT Reudnitz-Thonberg, Crottendorfer Straße
Zeit: 23.12.2013 gegen 05:00 Uhr

Ein 28-jähriger Hinweisgeber hatte am frühen Morgen Geräusche auf der Straße vernommen. Daraufhin begab er sich zum Fenster und sah eine männliche Person direkt vor dem Haus an einem Pkw stehen. Die Person lief von Pkw zu Pkw, wobei er durch die Fahrzeugscheibe in das Fahrzeuginnere schaute und mit einer Taschenlampe hineinleuchtete. Der Hinweisgeber konnte diese Person auch sehr gut beschreiben, da der Gehweg hell erleuchtet war. Parallel dazu rief er die Polizei und seine Freundin schaute weiterhin aus dem Fenster und beobachtete diese Person. Als der Hinweisgeber auf der Straße war, sah er bereits einen Funkwagen auf der Straße. Er zeigte den Beamten die Person die sich versuchte zu entfernen. Die Polizei holte diesen Mann ein und stellte diesen. Dabei konnten die Beamten sehen, dass der Mann sich etwas „entledigte“. Weiter eintreffenden Beamten suchten daraufhin den Gehweg und die angrenzenden abgeparkten Pkw`s ab. Dabei fanden sie auf der Straße liegend im Heckbereich eines Fahrzeuges ein Navigationsgerät und ein Ladekabel, eine Packung Taschentücher und eine Packung Kaugummi. Die Beamten suchten die Fahrzeugreihe ab. An einem Fahrzeug „Mercedes“ sahen die Beamten, dass die hintere Dreieckscheibe eingeschlagen war. Das Fahrzeug stand in unmittelbarer Nähe, wo der Hinweisgeber aus dem Fenster sah. Der Fahrzeughalter konnte ermittelt werden. Er wohnte direkt daneben. Es handelte sich dabei um eine 30-jährige Frau. Diese erkannte auch das aufgefundene Diebesgut wieder, dass die Beamten ihr zeigten. Zweifelsohne stammte das aus ihrem Fahrzeug. Der 30-jährige Tatverdächtige ausländischer Bürger ist nach erfolgter Überprüfung kein unbeschriebenes Blatt bei der Polizei. Er wurde mit in das nächste Polizeirevier genommen. Dort erfolgten die weiteren polizeilichen Maßnahmen. ( Vo)

Landkreis Leipzig

Dieb stiehlt Kleidung

Ort: Eilenburg, Puschkinstraße
Zeit: 20.12.2013, 18:00 Uhr, bis 21.12.2013, 07:45 Uhr

In der Zeit von Freitag auf Samstag wurde in Eilenburg, in der Puschkinstraße, in ein Warengeschäft eingebrochen. Unbekannte Täter drangen dabei über durch Aufhebeln, über die Eingangstür in den Verkaufsraum ein, sodass es die Tür aus der Verankerung riss und durchsuchten beide Verkaufsräume. Entwendet wurden eine Geldkassette mit Bargeld, ein Computer, eine Digitalkamera, sowie Bekleidung verschiedener Markenanbieter. Der genaue Schaden ist derzeit noch nicht bezifferbar. (KG)

Überfall in Schkeuditz

Ort: Schkeuditz, REWE-Markt
Zeit: 21.12.12013, gegen 16:00 Uhr

Am Samstag wurde in Schkeuditz ein 18-Jähriger von drei Tätern geschlagen und ausgeraubt. Zuvor war er noch im REWE-Markt gewesen und hatte eingekauft, als er draußen, hinter dem Markt, unvermittelt angegriffen wurde. Dabei wurde er von einem der Täter ins Gesicht geschlagen. Ein zweiter packte ihn von hinten und hielt ihn fest, als er versuchte weg zu laufen, während ihn dann ein dritter nach seinem Portemonnaie und dem Handy durchsuchte. Nachdem er noch einen Schlag in den Bauch erhalten hatte, wurden ihm die Gegenstände wortlos abgenommen und die Täter entfernten sich vom Ort. Der 18-Jährige wurde hierbei zum Glück nur leicht verletzt. (KG)

Schwerer Diebstahl an LKW`s auf Firmengelände

Ort: Oschatz, OT Lonnewitz, Ulanenweg
Zeit: 21.12.2013, 06:00 Uhr bis 22.12.2013, 17:00 Uhr

Unbekannte Täter gelangten auf bisher noch unbekannte Begehungsweise auf das Firmengelände einer Spedition in Oschatz und schnitten an drei abgestellten Lastkraftwagen die Verplombungen der Ladeflächen auf. Danach wurden die auf den Ladeflächen befindlichen Kisten und Kofferbrücken aufgeschnitten und durchsucht. Hierbei konnte festgestellt werden, dass hauptsächlich Elektronikzubehör entwendet wurde. Ein genauer Stehlschaden ist bisher noch nicht zu beziffern. (KG)

Schöne Bescherung- Teil 2

Ort: Pegau, Ernst-Reindsdorf-Straße
Zeit: 22.12.2013 19:00 Uhr – 23:10 Uhr



An der Hausecke des ehemaligen Feuerwehrgerätehauses hängt ein beleuchteter Weihnachtsstern in einer Höhe von ca. drei Metern. Der 49-jährige Mieter hat den schönen Weihnachtsstern noch um 19:00 Uhr im beleuchteten Zustand gesehen. In der Nacht hörte er ein lautes Geräusch. Aus dem Fenster schauend, sah er noch eine unbekannte Person um die Hausecke in Richtung Mühlgasse weglaufen. Anschließend begab er sich auf dem Hof und stellte hier fest, dass durch den Unbekannten das Zuleitungskabel zum Weihnachtstern durchgeschnitten war und ein Saitenschneider am Boden lag. Durch das Durchtrennen des Kabels ist auch die Sicherung für die Kellerbeleuchtung gekommen. Der Schaden beläuft sich im unteren zweistelligen Bereich. Zur Personenbeschreibung können folgende Angaben gemacht werden:

? ca. 20-30 Jahre alt
? ca. 170-180 cm groß
? schlanke Gestalt
? helle Jeanshose
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Ort: Leipzig, OT Zentrum-OST, Chopinstraße 15
Zeit: 22.12.2013, gegen 18:04 Uhr

Der 82-jährige Fahrer eines PKW Ford Mondeo befuhr die Chopinstraße in Richtung Inselstraße und beabsichtigte nach links in die Hans-Poeche-Straße abzubiegen. Dabei erfasste er den 84-jährigen Fußgänger, welcher die Hans-Poeche-Straße überquerte. Dadurch wurde der Fußgänger schwer verletzt und am PKW entstand leichter Sachschaden. (Vo)

Bus zur Vollbremsung gezwungen

Ort: Leipzig, Slevogtstraße
Zeit: 22.12.2013, gegen 18:50 Uhr

Ein Bus der Linie Urbino befuhr die Slevogtstraße in nördlicher Richtung in der rechten Fahrspur. Etwa 30 Meter vor der Haltestelle „Friedhof Möckern“ wechselt unvermittelt aus der linken Spur ein grüner Renault Laguna nach rechts direkt vor den Bus, woraufhin dieser zu einer Vollbremsung gezwungen wird. Im Bus befanden sich zu diesem Zeitpunkt mehrere Fahrgäste, darunter auch eine 30-jährige Mutter mit ihrem anderthalb Jährigen Kleinkind, welches im Kinderwagen gelegen hatte. Aufgrund der abrupten und unerwartet starken Bremsung kippt der Kinderwagen um und das Kind fällt heraus. Der kleine Junge und seine Mutter wurden sofort mit einem Rettungswagen in die Kinderklinik gebracht. Dort stellt sich heraus, dass der Junge Glück hatte. Es zeichnete sich nur ein Hämatom am rechten Knie ab. Der Fahrer des Pkw Renault fuhr derweil weiter, ohne Angaben zu seiner Person zu machen, obwohl der Busfahrer ihn aufforderte stehen zu bleiben. (KG)

Augen auf beim Straße überqueren!

Ort: Leipzig-Zentrum, Universitätsstraße, ggü. Moritz Bastei
Zeit: 22.12.2013, 20:40 Uhr

Am Sonntagabend ereignete sich in der Universitätsstraße gegenüber der Moritz Bastei ein Verkehrsunfall, bei dem ein Fußgänger unachtsam die Straße querte. Der 28-jährige Fußgänger wollte die Universitätsstraße in Höhe der Mensa direkt nachdem ein Lkw vorbei gefahren war, queren. Hierbei achtete er jedoch nicht darauf, dass am Lkw noch ein Anhänger hing. Der 28-jährige wurde vom Anhänger erfasst und verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn ins nächst gelegene Krankenhaus, wo man eine Verletzung am linken Bein feststellte. (KG)

Landkreis Leipzig

Zeugenaufruf – m.d.B.u.V. – Unfallflucht in Machern

Ort: Machern, Zeititzer Weg, Parkplatz DB
Zeit: 20.12.2013, 15:00 Uhr, bis 21.12.2013, 12:30 Uhr

In der Zeit von Freitag auf Samstag ereignete sich in Machern auf dem Parkplatz der Deutschen Bahn im Zeititzer Weg ein Verkehrsunfall, bei dem ein unbekannter Fahrzeugführer gegen einen dort abgestellten Pkw Opel Corsa fuhr. Hierbei wurde der Opel um etwa einen Meter nach schräg zur Seite geschoben. Seine hintere linke Radaufhängung wurde dabei derart verbogen, dass der Wagen nicht mehr bewegt werden kann. Der entstandene Schaden wird auf ca. 1.500 € geschätzt. Am Unfallort wurde der Kühlergrill eines BMW, älteren Baujahres, gefunden und am geschädigten Fahrzeug finden sich Abdrücke eben jenes Kühlergrills.
Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum flüchtigen Fahrzeug und dem Fahrer oder der Fahrerin machen können. Bei dem verursachenden Fahrzeug handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen älteren BMW.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden. (KG)

Zeugen gesucht m. d. B. u.V.

Ort: Wiedemar, Zwochau, Leipziger Straße 35a
Zeit: 21.12.2013, gegen 13:45 Uhr

Die Fahrerin eines PKW Kombi, vermutlich älteres Modell der Marke BMW fuhr auf dem Parkplatz vor der KONSUM-Filiale rückwärts und übersah dabei die sich auf dem zwischen Straße und Parkplatz befindlichen Gehweg bewegende ältere Dame mit ihrem Rollator. Es kam zur Kollision mit der Frau, welche daraufhin stürzte. Die Fahrerin des PKW verließ die Unfallstelle, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern. Bei diesem Unfall wurde eine Fußgängerin (80), welche mit ihren Gehwagen unterwegs war, leicht verletzt. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder der Fahrerin geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58 in 04509 Delitzsch, Tel. (034202) 66-100 zu melden. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

 

 

 






%d Bloggern gefällt das: