Tannert startet zur Rallye Monte-Carlo und Jänner-Rallye

DS3_R1_Wikinger_1Die Rallye Monte-Carlo zählt zu den berühmtesten Rallyes der Welt und gilt als „Mutter“ des heutigen Rallyesports. Mitte Januar wird erstmals auch Julius Tannert an den Start der „Monte“ gehen. Hinter Julius Tannert liegt eine Saison nach Maß. Jetzt will sich der Nachwuchsfahrer aus Lichtentanne auf der großen WM-Bühne beweisen.
Nachdem er die deutsche CITROËN-Trophy gewinnen konnte, tritt er nun gemeinsam mit Co-Pilotin Jennifer Thielen aus Luxemburg im werksunterstützten
CITROËN DS3 R1 gegen internationale Konkurrenz an. Die Rallye Monte-Carlo ist mit ihren knapp 400 Wertungskilometern berüchtigt für ihre schwierigen Verhältnisse. Die engen Passstraßen in den Seealpen des französischen Hinterlandes sowie der Wechsel von Eis, Schnee und Asphalt verlangen den Fahrern alles ab.„Es wird mein zweiter Weltmeisterschaft-Lauf und dann ist es gleich die legendäre Rallye Monte Carlo. Jeder Fahrer träumt vom Start zur „Monte“. Für mich wird dieser Traum jetzt wahr.“, fiebert Tannert dem Start entgegen. „Es wird eine riesige Herausforderung und wir möchten die Chance nutzen.“
Mit der Unterstützung von CITROËN Deutschland und zahlreichen weiteren Partnern tritt der junge Sachse kurz nach dem Jahreswechsel bereits zur Jänner- Rallye im österreichischen Freistadt an, um sich auf die „Monte“ vorzubereiten. Der Lauf zur Rallye-Europameisterschaft ist ebenfalls für Schnee und Eis berühmt. „Wir wollen hier besonders das Fahren mit Spike-Reifen trainieren.“ erklärt Tannert.

Start der Rallye Monte-Carlo ist am 14. Januar, er findet direkt vor dem berühmten Casino in Monaco statt.
82. Rallye Automobile Monte-Carlo: 14. – 19. Januar 2014
31. Internationale Jänner-Rallye: 03. – 05. Januar 2014

Weitere Informationen unter: www.julius-tannert.de



Quelle/Fotos: Julius Tannert






%d Bloggern gefällt das: