Tropischer Weihnachtsbesuch im Tierpark Chemnitz

pd0804_Tierpark_Faultier

Die Einladung gilt auch schon für den 4. Advent – und am Weihnachtstag gibt’s für die jüngsten Besucher in Tierpark und Wildgatter eine süße Überraschung

An den Feiertagen sollte ein entspannend-erholsamer Spaziergang durch Tierpark und Wildgatter nicht fehlen. Schließlich gilt es, dem zuvor genossenen Weihnachtsbraten und den gemütlichen Stunden zu Hause auch mit etwas Bewegung „Paroli“ zu bieten. Tierparkchefin Dr. Anja Dube lädt zum Besuch der weitläufigen Areale an der Nevoigtstraße (Tierpark) und in Rabenstein (Wildgatter) ein. Hier bieten sich ausgedehnte Spaziergänge an, inklusive  tierischer Erlebnisse aus nächster Nähe und überdies auch zu kombinieren mit tropischen Wohlfühltemperaturen in Tropenhaus und Vivarium.

Im Tierpark Chemnitz werden rund um die Feiertage einige besondere Attraktionen geboten,  um zum Beispiel die schönen freien Stunden auch abwechslungsreich zu gestalten und dabei auch noch etwas über interessante Tiere zu lernen.

An den beiden Wochenenden vor und nach Weihnachten, also am  21. und 22. Dezember sowie am 28. und 29. Dezember sowie an den drei Feiertagen 25. und 26. Dezember sowie 1. Januar gibt es zusätzliche Aktionen: Begonnen wird 10:30 Uhr mit einer kurzen Führung mit Fütterung im Vivarium, in dem bunte Pfeilgiftfrösche und der Riesensalamander auf Besucher warten. 11 Uhr freuen sich die Kamele auf ihre Portion Karotten. Wer sich (von den Besuchern) eher etwas träge fühlt, ist perfekt bei den Zweifinger-Faultieren (Foto) zum „Faultiertreff“ um 14 Uhr im Tropenhaus aufgehoben. Tierparkchefin Anja Dube: „Nur selten sind diese Vielschläfer in Aktion zu erleben. Aber wenn es Zeit zum Füttern ist, wird auch das Faultier mobil und es kann beim Klettern und Fressen beobachtet werden – eine Gelegenheit, die sich sonst nur mit viel Glück ergibt.“ Gleich im Anschluss werden die Besucherlieblinge gefüttert: die freche Erdmännchenbande. Besonders gern beobachtet wird der Kleinste unter ihnen, welcher sich trotz seiner geringen Größe nicht unterkriegen lässt und sich sein Futter hart erkämpft. Ihm zur Seite steht immer ein großer Erdmann, der ihn umsorgt und auf ihn aufpasst. 15:15 Uhr zeigen sich zur Schaufütterung SONY DSC(wetterabhängig) die Stachelschweinkinder (Foto), die dann genüsslich an ihrem Obst und Gemüse nagen. Oft wird beim Streit um die besten Futterstücke das Stachelkleid aufgestellt und bedrohlich damit gerasselt.

Aber auch bei allen anderen Tieren in Tierpark und Wildgatter lohnt sich ein Besuch, denn etwas Neues, vielleicht auch Überraschendes zu entdecken gibt es hier immer. Apropos Überraschung: Am 24. Dezember, dem Weihnachtstag erhalten die jüngsten Besucher eine süße Überraschung am Eingang von Tierpark und Wildgatter – um das Warten auf den Weihnachtsmann zu erleichtern und solange der Vorrat reicht…

Besucher beachten bitte die am Dienstag, 24. Dezember und am Dienstag, 31. Dezember 2013 besonderen Öffnungszeiten von Tierpark und Wildgatter: Beide Einrichtungen schließen schon um 14 Uhr ihre Pforten, letzter Einlass im Tierpark ist jeweils 13 Uhr.



Tipps: Die Fütterungszeiten sind auch auf der Website des Chemnitzer Tierparks unter www.tierpark-chemnitz.de aufgeführt. Und wer noch ein attraktives Weihnachtsgeschenk sucht: Gutscheine, Jahreskarten und Kalender für 2014 gibt’s an der Kasse im Tierpark.

Winter-Öffnungszeiten des Tierparks: 9 bis 16 Uhr, letzter Einlass 15 Uhr

Winter-Öffnungszeiten des Wildgatters: 8 bis 16 Uhr

Tierpark im Netz: www.tierpark-chemnitz.de

 Quelle: Tierpark Chemnitz

 






%d Bloggern gefällt das: