Polizei Direktion Dresden: Informationen 20.12.2013

Polizei23

Landeshauptstadt Dresden

Drei Spielautomaten aufgebrochen

Zeit:       18.12.2013, 23.30 Uhr bis 19.12.2013, 16.45 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

In der Nacht zum Donnerstag brachen Unbekannte in eine Spielothek an der Friedrichstraße ein.

In der Folge hebelten die Täter drei Spielautomaten auf und stahlen aus diesen mehrere tausend Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. (ml)

Geldkassette mit 700 Euro gestohlen

Zeit:       18.12.2013, 18.00 Uhr bis 19.12.2013, 08.07 Uhr
Ort:        Dresden-Trachau

In der Nacht zum Donnerstag brachen Unbekannte in eine Arztpraxis an der Straße Am Trachauer Bahnhof ein.

Nachdem die Täter ein Fenster aufgehebelt hatten, durchsuchten sie die Räume und stahlen eine Geldkassette mit rund 700 Euro. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. (ml)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:       19.12.2013, 06.15 Uhr bis 16.45 Uhr
Ort:        Dresden-Briesnitz

Im Verlauf des gestrigen Tages brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Straße Eigenhufe ein.

Die Täter hebelten ein Kellerfenster an der Rückfront des Gebäudes auf und stiegen in die Räume ein. Aus den Zimmern im ersten Obergeschoss stahlen sie ein Flachbildfernseher, eine Kiste mit Bekleidungsstücken sowie einige Schlüssel. Mit Hilfe eines der Schlüssel drangen sie anschließend in einen angrenzenden Schuppen ein und stahlen aus diesem ein Fahrrad. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)

Laptop aus Büro gestohlen

Zeit:       18.12.2013, 18.30 Uhr bis 19.12.2013, 08.35 Uhr
Ort:        Dresden-Leuben

Ein Büro an der Siemensstraße geriet in der vergangenen Nacht in das Visier von Einbrechern.

Die Täter kletterten auf das Dach eines Vorhauses und hebelten im ersten Obergeschoss ein Fenster auf. Anschließend stiegen sie in die Büroräume ein und stahlen einen Laptop. Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)

Audi A4 gestohlen

Zeit:       19.12.2013, 11.10 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Weixdorf

Unbekannte haben einen silbergrauen Audi A4 von der Straße Hohenbusch-Markt gestohlen. Der Neuwert des zwei Jahre alten Fahrzeuges lag bei rund 48.000 Euro. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 19.12.2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 58 Verkehrsunfälle mit 14 verletzten Personen.

Fußgängerin schwerverletzt – Polizei sucht Unfallzeugen

Zeit:       20.12.2013, 07.10 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Heute Morgen erlitt eine Fußgängerin (63) bei einem Verkehrsunfall auf der Bautzner Straße schwere Verletzungen.

Die Fahrerin (19) eines Suzuki Swift war auf der Bautzner Straße in Richtung Stadtzentrum unterwegs. Als zwischen der Prießnitzstraße und der Pulsnitzer Straße die 63-Jährige die Fahrbahn querte, kam es zum Zusammenstoß mit dem Suzuki. Die Fußgängerin musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die 19-Jährige erlitt einen Schock. Am Suzuki entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Im Zuge der Unfallaufnahme musste die Bautzner Straße bis gegen 10.00 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt:

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Laufverhalten der Fußgängerin und zum Fahrverhalten des Suzuki machen? Zeugen werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ju)

Landkreis Meißen

33-Jähriger bei Auseinandersetzung verletzt

Zeit:       19.12.2013, 12.15 Uhr
Ort:        Coswig

Gestern Mittag wurde ein 33-Jähriger bei einer Auseinandersetzung in einer Wohnung an der Kötzschenbrodaer Straße verletzt.

Der 33-Jährige war mit drei weiteren Männern zu Besuch in der Wohnung eines
35-Jährigen. Nachdem es zu Unstimmigkeiten kam, hatte der Mieter den 33-Jährigen zum Gehen aufgefordert. Daraufhin kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung, die letztlich in einem Handgemenge mündete. Dabei erlitt der Jüngere Verletzungen durch ein Messer, woraufhin er aus der Wohnung flüchtete. In einer Arztpraxis an der Radebeuler Straße suchte er Hilfe. Jedoch beschädigte er dort eine Tür.

Alarmierte Polizeibeamte konnten den 35-Jährigen noch in seiner Wohnung ausfindig machen. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (ju)

VW Touran gestohlen

Zeit:       19.12.2013, 18.30 Uhr bis 20.12.2013, 02.40 Uhr
Ort:        Radeburg

In der vergangenen Nacht stahlen Unbekannte einen blauen VW Touran von der Lindenallee. Der Zeitwert des zwei Jahre alten Fahrzeuges beläuft sich auf rund 8.000 Euro.



Einsatzkräfte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Bautzen sichteten den VW in der Nacht auf der B 97 bei Königsbrück und wollten ihn stoppen. Als der Fahrer das Ansinnen der Polizisten erkannte, gab er Gas und flüchtete mit rücksichtsloser Fahrweise (siehe auch Medieninformation der PD Görlitz vom 20.12.2013). (ju)

Achtung Trickbetrüger !

Zeit:       19.12.2013, 12.15 Uhr
Ort:        Riesa

Mit einem falschen Gewinnversprechen erlangten Trickbetrüger in dieser Woche 1.800 Euro von einer 69-jährigen Frau.

Ein Mann hatte die Seniorin in der vergangenen Woche angerufen und ihr mitgeteilt, sie hätte einen Lottogewinn erzielt. Für die Auszahlung wäre es jedoch erforderlich, dass sie 1.800 Euro auf ein Konto in der Türkei überweist. Im Glauben an den Gewinn überwies die Seniorin zu Beginn der Woche den geforderten Betrag. Am Mittwoch erhielt die 69-Jährige erneut einen Anruf des Unbekannten in welchem er sie abermals zur Überweisung von 1.800 Euro aufforderte. Als die Seniorin erneut Geld transferieren wollte, wurde die Mitarbeiterin eines Kreditinstitutes misstrauisch und verständigte die Polizei. Eine zweite Überweisung konnte gestoppt werden.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei rät:
Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
Lassen Sie sich von vermeintlichen Gewinnen nicht blenden!
Überweisen Sie kein Geld an unbekannte Personen!
(ju)

Verkehrsunfall – 5.000 Euro Schaden

Zeit:       19.12.2013, 14.00 Uhr
Ort:        Riesa

Gestern Nachmittag kam es auf der Kreuzung Robert-Koch-Straße/Hermann-Löhns-Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem VW Golf und einem BMW.

Die Fahrerin (36) des VW Golf war auf der Hermann-Löhns-Straße unterwegs und wollte nach links in die Robert-Koch-Straße abbiegen. Dabei stieß sie mit ihrem Wagen gegen den BMW, dessen Fahrer (28) auf der Hermann-Löhns-Straße fuhr. Die beiden Fahrer blieben unverletzt. An den Autos entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 5.000 Euro. (ml)

Gartenlauben aufgebrochen

Zeit:       17.12.2013, 11.45 Uhr bis 19.12.2013, 10.30 Uhr
Ort:        Gröditz

Unbekannte brachen in vier Gartenlauben an der Riesaer Straße ein. Aus den Lauben, die zu der Sparte „Sonnenschein e.V.“ gehören, wurde unter anderem ein Flachbildfernseher im Wert von etwa 600 Euro gestohlen. Außerdem fällten die Täter eine Blautanne auf einem Gartengrundstück. Der Baum wird aller Wahrscheinlichkeit nach als Weihnachtsbaum dienen. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Mit 1,88 Promille hinterm Steuer

Zeit:       19.12.2013, 20.50 Uhr
Ort:        Pirna

Gestern Abend stoppten Beamte des Polizeireviers Pirna einen Autofahrer auf der Äußeren Pillnitzer Straße. Bei der Kontrolle des Fahrers (34) stellten die Polizisten erheblichen Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest bei dem 34-Jährigen ergab einen Wert von 1,88 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde einbehalten, eine Blutentnahme veranlasst. (ml)

Elf Autos beschädigt

Zeit:       18.12.20.13, 18.45 Uhr bis 19.12.2013, 09.00 Uhr
Ort:        Wilsdruff, OT Kesselsdorf

In der Nacht zum Donnerstag beschädigten Unbekannte insgesamt elf Fahrzeuge unterschiedlicher Marken auf dem Hof eines Autohauses an der Unkersdorfer Straße. Die Täter warfen zahlreiche Steine auf die Wagen. Neben diversen Lackschäden gingen dadurch zwei Front- sowie drei Heckscheiben zu Bruch. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf etwa 10.000 Euro. (ml)

Von der Straße abgekommen

Zeit:       19.12.2013, 14.25 Uhr
Ort:        Klingenberg, OT Ruppendorf

Gestern Nachmittag war der Fahrer (26) eines Skoda auf der Paulshainer Straße zwischen Ruppendorf und Paulshain unterwegs. In einer Kurve verlor der junge Mann die Kontrolle über seinen Wagen und kam von der Straße ab. Letztlich landete das Auto in einem Straßengraben. Der junge Fahrer blieb unverletzt. Am Skoda entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. (ml)

Zwei Glätteunfälle

Zeit:       19.12.2013, gegen 15.15 Uhr
Ort:        Stolpen, OT Heeselicht

Gestern Nachmittag war der Fahrer (22) eines Mitsubishi auf der S 161 von Heeselicht in Richtung Langenwolmsdorf unterwegs. Etwa 400 Meter nach dem Ortsausgang Heeselicht kam der junge Mann mit seinem Fahrzeug in einer Rechtskurve auf der winterglatten Straße nach links von der Fahrbahn ab. In der Folge überschlug sich der Wagen und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden am Auto beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.

Zeit:       19.12.2013, gegen 15.30 Uhr
Ort:        Hohnstein

Die Fahrerin (43) eines Kia Picanto fuhr gestern Nachmittag die Max-Jacob-Straße bergauf. Nach etwa 20 Metern rutschte sie mit ihrem Auto auf der winterglatten Straße nach rechts an den Fahrbahnrand. Dort stieß das Fahrzeug gegen den Bordstein und kippte eine Böschung hinunter. Das Auto blieb auf der Seite liegen. Die Fahrerin wurde nicht verletzt. Am Kia entstand Sachschaden von etwa 4.000 Euro. (ml)

Zeugen gesucht!

Zeit:       19.12.2013, gegen 16.40 Uhr
Ort:        Neustadt

Gestern Nachmittag fuhr eine ältere Dame mit ihrem Auto auf der Karl-Marx-Straße und wollte nach rechts in die Dr.-Martin-Luther-Straße einbiegen. Dabei geriet sie auf die Gegenfahrbahn und touchierte einen VW Passat (Fahrer 22). Der Passat rutschte daraufhin gegen ein geparktes Auto. Der Fahrer des VW sprach die ältere Dame an. Die Frau setzte ihre Fahrt jedoch unbeeindruckt fort. Der entstandene Sachschaden beträgt mindestens 1.000 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallfahrzeug oder dessen Fahrerin machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 und das Polizeirevier Sebnitz entgegen. (ml)

Quelle: PD Dresden

 

 






%d Bloggern gefällt das: