Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 20.12.2013

Polizei09

Chemnitz

Stadtzentrum – Trickdiebstahl

(Fi) Auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofes wurde am Donnerstag, gegen

18 Uhr, ein 57-jähriger Chemnitzer durch zwei ihm unbekannte Männer angesprochen. Der eine umarmte den 57-Jährigen und bat um Zigaretten. Nach dem dieser zwei Zigaretten übergeben hatte, wollte er seinen Weg fortsetzen, musste aber feststellen, dass er bestohlen worden war. Aus seiner Geldbörse fehlten mehrere hundert Euro. Offenbar war ihm das Geld während der Zeremonie mit dem Unbekannten entwendet worden. Eine Polizeistreife, die am Bahnhof vorbeikam, nahm sich der vermeintlichen Diebe (18, 25) an und brachte sie auf das Polizeirevier. Bei einem der beiden fand sich dann auch Bargeld, bei dem es sich um das Diebesgut handeln könnte. Die beiden Tatverdächtigen wurden als Beschuldigte vernommen und anschließend entlassen.

OT Kaßberg – Multivan und Skoda gestohlen

(Fi) In der Nacht zu Freitag wurde von der Weststraße ein dunkelblauer VW T4 Multivan gestohlen. Zum Wert des Fahrzeuges mit Chemnitzer Kennzeichen liegen der Polizei noch keine Angaben vor.
Von der Herrmannstraße/Hauboldstraße wurde am Donnerstag in der Zeit von 10.30 Uhr bis 20.10 Uhr ein weißer Skoda Octavia gestohlen. Der Pkw hat einen Zeitwert von ca. 10.000 Euro. Im Pkw befanden sich zudem drei Kettensäger „Stihl“ und weiteres Werkzeug.
Die Ermittlungen zu beiden Diebstählen führt die „Soko Kfz.“ des Landeskriminalamtes Sachsen.

OT Bernsdorf – Gestürzt

(Kg) Beim Anfahren einer Vario-Straßenbahn (Fahrer: 45) an der Haltestelle Wartburgstraße kam ein Fahrgast (w, 94) in der Bahn zu Sturz und erlitt schwere Verletzungen. Die Frau war an der Haltestelle zugestiegen. Sachschaden gab es bei dem Unfall keinen.

OT Altendorf – Opel gegen Mazda

(Kg) An der Einmündung Waldenburger Straße/Kochstraße kollidierte am Donnerstag, gegen 17.10 Uhr, der 76-jährige Fahrer eines Pkw Opel mit einem bevorrechtigten Pkw Mazda (Fahrer: 25), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Landkreis Mittelsachsen

Freiberg – Pkw-Einbrüche

(Fi) Am Donnerstagabend, gegen 22.45 Uhr, wurde die Polizei zur Friedrich-Olbricht-Straße gerufen. Dort waren fünf Pkw aufgebrochen worden. Es handelt sich um drei VW, einen Peugeot und einen Nissan. Nach erstem Überblick fehlt aus einem der Fahrzeuge ein Navigationsgerät im Wert von 70 Euro. Der insgesamt entstandene Sachschaden dürfte bei über 1 000 Euro liegen. Die vermutliche Tatzeit liegt zwischen dem 18. Dezember 2013, 10.30 Uhr und dem 19. Dezember 2013, 22.30 Uhr.
Die Polizei in Freiberg bittet unter Tel. 03731 70-0 um Hinweise von Zeugen, die im genannten Zeitraum auf der Friedrich-Olbricht-Straße Personen bemerkt haben, die sich an Pkw zu schaffen machten.

Freiberg – Fußgängerin erfasst

(Kg) Von der Ausfahrt eines Parkhauses nach rechts in die Hornstraße in Richtung Dresdner Straße bog am Donnerstag, gegen 11.50 Uhr, der 83-jährige Fahrer eines Pkw Ford ab. Dabei erfasste er eine über die Straße laufende Fußgängerin (89), die schwer verletzt wurde. Sachschaden am Pkw entstand bei dem Unfall keiner.

Freiberg – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Von der Heinrich-Heine-Straße nach links auf die bevorrechtigte Beethovenstraße fuhr am Donnerstag, gegen 17 Uhr, die 52-jährige Fahrerin eines Pkw Opel. Dabei kollidierte sie mit einem auf der Beethovenstraße fahrenden Pkw Skoda. Der Skoda-Fahrer (69) und seine Beifahrerin (63) erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. An den beiden Pkw entstand jeweils Totalschaden in Höhe von insgesamt

ca. 30.000 Euro.

Freiberg – Aufgefahren

(Kg) Auf der Brander Straße (B 101) hielten am Donnerstag, gegen 18 Uhr, der 62-jährige Fahrer eines Pkw Opel und der 24-jährige Fahrer eines Pkw VW in Höhe des Häuersteigs verkehrsbedingt an. Der 59-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot fuhr auf den VW auf und schob diesen noch gegen den Opel. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden an den drei Pkw beziffert sich insgesamt auf ca. 16.000 Euro.

Großschirma – Auf Haltenden aufgefahren

(Kg) Die Bundesstraße 101 aus Richtung Siebenlehn in Richtung Freiberg befuhr am Donnerstag, gegen 14.10 Uhr, der 28-jährige Fahrer eines Pkw Subaru. An der Kreuzung B 101/Hauptstraße wollte er nach links in die Hauptstraße in Richtung Rothenfurth abbiegen, hielt zunächst jedoch wegen Gegenverkehrs an. Die nachfolgende 72-jährige Fahrerin eines Pkw Dacia fuhr auf den haltenden Subaru auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Graffito gesprüht

(Fi) Mit einem Graffito haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag die Fassade eines Einkaufsmarktes in der Unnaer Straße verunziert. Der Aufwand zur Entfernung der Schmiererei wurde auf ca. 200 Euro geschätzt. Angezeigt wurde die Tat am

Donnerstagnachmittag.



Revierbereich Mittweida

Niederwiesa – Parkendes Auto gerammt

(Kg) Der 25-jährige Fahrer eines Pkw Audi befuhr am Donnerstag, gegen 23.30 Uhr, die Dresdner Straße aus Richtung Chemnitz in Richtung B 173. Ausgangs einer Linkskurve geriet der Audi ins Schleudern und stieß gegen einen am rechten Fahrbahnrand parkenden Alfa Mito. Verletzt wurde dabei niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 6 000 Euro.

Kriebstein/OT Ehrenberg – An Baum geprallt

(Kg) Offenbar wegen eines geplatzten Reifens kam am Donnerstag, gegen 13.30 Uhr, ein Pkw Peugeot (Fahrer: 55) nach links von der Lochmühlenstraße ab und prallte gegen einen Baum. Dabei entstand mit ca. 5 000 Euro Totalschaden am Pkw. Der Schaden am Baum beziffert sich auf ca. 200 Euro. Der 55-jährige Autofahrer blieb unverletzt.

Revierbereich Rochlitz

Lunzenau – Unfallzeugen gesucht

(Kg) Beim rückwärts Ausparken auf einem Parkplatz in der Goethestraße, Höhe Hausgrundstück 17, stieß am 19. Dezember 2013, zwischen 18.30 Uhr und 19.30 Uhr, ein bisher unbekannter weißer Pkw mit Hängerkupplung gegen einen parkenden VW Golf. Dabei entstand Sachschaden am Golf in Höhe von ca. 2 000 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Johanngeorgenstadt – Einbruch in Wohnhaus

(Fi) Am Freitag, gegen 4 Uhr, drangen Unbekannte in ein Wohnhaus in der Karlsbader Straße ein. Die Täter durchsuchten die Räume. Als einer der Täter die Schlafzimmertür öffnete und den Hausbewohner bemerkte, ergriffen die Einbrecher die Flucht. Entwendet wurden ein Sparbuch und Ausweispapiere. Vermutlich gelangten die Einbrecher über ein Kellerfenster oder die Kellertür ins Haus. Den ersten Ermittlungen zufolge handelte es sich vermutlich um mindestens zwei Täter.

Breitenbrunn – Pkw-Einbruch

(Fi) Am Donnerstag, gegen 15.30 Uhr, schlugen Unbekannte die linke, hintere Seitenscheibe eines Pkw Hyundai ein, der auf einem Parkplatz in der Karlsbader Straße im Ortsteil Rittersgrün abgestellt war. Aus dem Pkw wurde ein Rucksack gestohlen, in dem sich eine Kamera, Ausweispapiere und ein geringer Geldbetrag befanden. Der Schaden an dem Pkw beträgt ca. 200 Euro, der Wert des Diebesgutes ca. 500 Euro.

Zschorlau – „Nur“ Sachschaden

(Kg) Beim Befahren der Schneeberger Straße kam am Donnerstag, gegen 10.30 Uhr, ein Pkw Opel (Fahrerin: 66) von der Fahrbahn ab und stieß mit einem verkehrsbedingt haltenden Pkw VW (Fahrer: 58) zusammen. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

Schneeberg – Unfallzeugen gesucht

(Kg) In Höhe des Hausgrundstücks 76 parkte am 17. Dezember 2013, zwischen

8.15 Uhr und 9 Uhr, auf der Karlsbader Straße, gegenüber der Sparkasse, in einer Parklücke ein roter Audi A4 Avant. Vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen den Audi und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von ca. 1 300 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03771 12-0 nimmt das Polizeirevier Aue Hinweise entgegen.

Revierbereich Annaberg

Sehmatal – Gasflaschen gestohlen

(Fi) In der Zeit vom 11. Dezember bis 18. Dezember 2013 haben Unbekannte das Gasflaschenlager einer Firma in der Bahnhofstraße im Ortsteil Sehma aufgebrochen. Entwendet wurden fünf 5-Liter-Gasflaschen und zwei 11-Liter-Gasflaschen im Gesamtwert von ca. 500 Euro. Alle Flaschen waren leer. Der Sachschaden beträgt ca. 20 Euro. Der Einbruchsdiebstahl wurde am 19. Dezember 2013 angezeigt.

Revierbereich Stollberg

Lugau – Kollision an Einmündung

(Kg) Gegen 19.10 Uhr fuhr am Donnerstag die 53-jährige Fahrerin eines Pkw Peugeot von der Oberen Hauptstraße nach links auf die bevorrechtigte Poststraße auf. Dabei kam es zur Kollision mit einem auf der Poststraße fahrenden Pkw Ford (Fahrerin: 26). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 000 Euro.

 Quelle: PD Chemnitz






%d Bloggern gefällt das: