Gemeinsame Fahndungsgruppe Bautzen verfolgt gestohlenen VW Touran

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Radeburg, Lindenallee

B 97, zwischen Königsbrück und Hoyerswerda

20.12.2013, seit 03:22 Uhr polizeilich bekannt

Die Polizei sucht seit den Morgenstunden einen in Radeburg gestohlenen blauen VW Touran mit den amtlichen Kennzeichen MEI-JH 399. Das Auto war einer Zivilstreife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Bautzen kurz nach 03:00 Uhr auf der B 97 bei Königsbrück aufgefallen. Als die Polizisten den Volkswagen stoppen wollten, gab dessen Fahrer Gas. Er fuhr mit hoher Geschwindigkeit und ohne Rücksicht auf Verluste durch die Ortschaft und von dort aus weiter in Richtung Hoyerswerda. Die Streife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe verfolgte den flüchtenden Wagen, musste ihn aber unterwegs ziehen lassen, um selbst keine anderen Verkehrsteilnehmer zu gefährden. Seitdem ist der VW Touran verschwunden.



Über das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion wurden die benachbarten Dienststellen der sächsischen und brandenburgischen Polizei, aber auch die Polizei auf polnischer und tschechischer Seite über den Sachverhalt unterrichtet. Die Bundespolizei hat die Grenzübergänge über die Neiße besetzt und sucht aus der Luft mit einem Hubschrauber nach dem Volkswagen. Die Streifen in den Regionen fahnden nach dem blauen VW Touran. (tk)

 Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: