Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 19.12.2013

Polizei11

Chemnitz

Stadtzentrum – E-Bike gestohlen/Zeugen gesucht

(Fi)  Am Mittwoch, gegen 17 Uhr, schloss ein 43-jähriger Chemnitzer sein E-Bike mit einer Stahlkette an einem zum Anschließen von Fahrrädern vorgesehenen Stahlbügel am „Sporthochhaus“ in der Theaterstraße an. Als er nach ca. einer Stunde zurückkam, hatten Unbekannte das Rad gestohlen. Es handelt sich um ein zwei Jahre altes E-Bike „Kalkhoff“. Der Rahmen ist silbergrau mit schwarzer Aufschrift. Der Wert beträgt ca. 1 800 Euro.
Die Polizei bittet unter Tel. 0371 387-2279 um Hinweise möglicher Zeugen. Wem sind am Mittwoch, zwischen 17 Uhr und 18 Uhr, an dem genannten Abstellplatz Personen aufgefallen, die sich an einem E-Bike zu schaffen gemacht haben? Wo ist seit Mittwochabend ein E-Bike „Kalkhoff“ aufgetaucht oder zum Kauf angeboten worden?

Stadtzentrum – Diebe langten zu

(Fi) Zwischen 13.30 Uhr und 13.50 Uhr hielt sich eine 73-jährige Frau am Mittwoch in einem Geschäft im Rosenhof auf. Ihren Rollbuggy hatte sie wenige Schritte neben sich abgestellt, im Gespräch mit der Verkäuferin aber nicht immer im Blick. Als die Seniorin das Geschäft verlassen wollte, bemerkte sie, dass die Abdeckung des Buggys geöffnet war. Unbekannte hatten den Moment gefunden, in dem sie unbemerkt zulangen und die Geldbörse entwenden konnten. Mit dem Portmonee verschwanden mehrere hundert Euro und Personalpapiere.

OT Furth – Feuer im Schlafzimmer

(Fi) Aus bisher unbekannter Ursache kam es am Mittwoch, gegen 13 Uhr, im Schlafzimmer einer Wohnung in der zweiten Etage eines Mehrfamilienhauses in der Chemnitztalstraße zu einem Schwelbrand. Er konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden, sodass es bei Sachschaden von ca. 1 000 Euro blieb. In der betreffenden Wohnung war zu diesem Zeitpunkt niemand anwesend. Wegen der starken Rauchentwicklung mussten 15 Bewohner das Haus verlassen. Sie konnten nach dem Ende der Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurück. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

OT Schloßchemnitz – Einbruch in Büro

(Fi) In der Zeit von 21 Uhr bis Mitternacht drangen Unbekannte am Mittwoch nach Aufbrechen eines Fensters in Büroräume im Erdgeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses in der Müllerstraße ein. Die Täter brachen im Inneren zwei Türen auf und durchsuchten die Räume. Mit mehreren hundert Euro Bargeld konnten sie unerkannt entkommen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde auf ca. 1 000 Euro beziffert.

OT Gablenz – Briefkasten gesprengt

(Fi) Am Donnerstagmorgen, gegen 3.15 Uhr, hörte ein Anwohner des Heimgartens einen lauten Knall vor seinem Haus. Er ging nach draußen und musste feststellen, dass Unbekannte durch Einwerfen von Feuerwerkskörpern seinen Briefkasten zerlegt hatten. Der Schaden wurde auf mehrere hundert Euro geschätzt. Die Suche von Polizeibeamten nach dem oder den Tätern blieb erfolglos.

Stadtzentrum – Nichts passte

(Fi) Gegen 0.45 Uhr stoppten Polizeibeamte des Reviers Nordost am Donnerstag auf der Straße der Nationen einen VW Golf. Die Kontrolle brachte zutage, dass der 24-jährige Fahrer keinen gültigen Führerschein besitzt, an dem VW Golf Kennzeichentafeln eines Pkw Kia angebracht waren und der VW weder zugelassen noch pflichtversichert ist. Zur Herkunft der Kennzeichentafeln gab der 24-Jährige an, sich diese von dem Pkw seiner Freundin „ausgeliehen“ zu haben. Es wurden Anzeigen wegen des Verdachts des  Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und Verstoßes gegen das  Pflichtversicherungsgesetz aufgenommen.

OT Mittelbach – Abbiegender und Überholender kollidierten

(Kg) Nachdem die Baustellenampel auf der Brücke Zwickauer Straße/Neefestraße auf „Grün“ umgeschaltet hatte, fuhr am Mittwoch, gegen 21.50 Uhr, der 82-jährige Fahrer eines Pkw Skoda in Richtung Mittelbach los. Kurz nach der Brücke bremste der Mann und bog trotz durchgehender Fahrstreifenbegrenzung und der vorgeschriebenen Fahrtrichtung geradeaus und rechts nach links in die Auffahrt zur Neefestraße ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem von hinten kommenden, trotz durchgehender Fahrstreifenbegrenzung überholendem Pkw Seat (Fahrer: 45). Verletzt wurde bei der Kollision niemand. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000 Euro.

OT Gablenz – Zusammenstoß

(Kg) Auf dem Gelände einer Tankstelle in der Clausstraße kam es Mittwoch, gegen 17.50 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw Skoda (Fahrer: 69) und einer Fußgängerin (55). Die Frau erlitt dabei leichte Verletzungen. Sachschaden entstand bei dem Unfall keiner.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Erlau/OT Schweikershain – Rollstuhlfahrer erfasst

(Kg) Auf der Straße Zur Mühle fuhr am Mittwoch, gegen 14 Uhr, der Fahrer (37) eines Citroen-Transporters rückwärts. Dabei stieß er mit einem in Richtung S 200 fahrenden Elektrorollstuhl zusammen. Der Rollstuhl kippte um und sein Benutzer (60) erlitt schwere Verletzungen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 1 000 Euro.

Lunzenau/OT Berthelsdorf – Anstoß an parkendes Auto

(Kg) Beim Rückwärtsfahren auf der Göritzhainer Straße stieß am Mittwoch, gegen 17.10 Uhr, der 48-jährige Fahrer eines Fiat-Transporters gegen einen parkenden Pkw Audi. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Renault-Treffen im Kreisverkehr



(He) Beim Einfahren von der Frauensteiner Straße in den Kreisverkehr an der „Ehernen Schlange“ stieß am Mittwochnachmittag, gegen 15 Uhr, ein Renault Megane (Fahrer: 57) mit einem Renault Twingo (Fahrerin: 57) zusammen. Beide Fahrzeuglenker blieben unverletzt. Die Schäden summieren sich auf rund 4 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Aufgefahren

(Kg) Auf der Talstraße (B 101) hielt am Mittwoch, gegen 16.50 Uhr, der 41-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes in Höhe einer Tankstelle verkehrsbedingt an. Die nachfolgende Fahrerin (22) eines Pkw Peugeot fuhr auf den Mercedes auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Aue

Eibenstock – Blau auf der Karlsbader Straße

(He) Kurz vor Mitternacht kontrollierten Streifenbeamte in der Nacht zum Donnerstag auf der Karlsbader Straße den 59-jährigen Fahrer eines Pkw Citroen. Weil sie eine Alkoholfahne bemerkten, baten die Beamten den Mann um einen Atemalkoholtest. Der ergab 1,12 Promille. Damit bekam der 59-Jährige eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr und musste vorerst seinen Führerschein abgeben. Eine Blutentnahme stand außerdem an.

Stützengrün – Fiat kontra VW

(He) Von der Hübelstraße in die Auerbacher Straße fuhr am Mittwochnachmittag, gegen15 Uhr ein Pkw Fiat. Dabei stieß der Fiat mit einem VW Bora auf der Auerbacher Straße zusammen. Weder der 64-jährige Fiat-Fahrer noch der 21-jährige VW-Lenker wurden verletzt. Die Schäden an den Autos summieren sich auf rund 7 500 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Schwarzenberg/OT Crandorf – Beim Ausweichen gegen parkende Autos gefahren

(Kg) Die Breitenbrunner Straße in Richtung Breitenbrunn befuhr am Mittwoch, gegen 11.45 Uhr, der 61-jährige Fahrer eines Pkw Renault. Als von rechts ein Pkw Skoda (Fahrer: 56) in die Breitenbrunner Straße einfuhr, wich der 61-Jährige nach links aus. Im weiteren Verlauf kam der Renault nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem parkenden Ford Mondeo. Durch den Aufprall wurde der Mondeo noch gegen einen dahinter parkenden Audi A3 geschoben. Insgesamt entstand bei dem Unfall Sachschaden in Höhe von ca. 6 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Einem Arzt stellte sich der Renault-Fahrer dennoch vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,38 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher.

Revierbereich Stollberg

Oelsnitz/Erzgeb. – Fische gefangen

(He) Unbekannte Diebe haben aus dem Gartenteich eines Grundstücks in der Rudolf-Breitscheid-Straße Zierfische gestohlen. Der 61-jährige Besitzer bemerkte am Mittwochmorgen, dass die Pumpen des Teiches nicht mehr liefen und ein Grillrost im Teich lag. Den haben die Diebe vermutlich zum „Herausangeln“ der Fische benutzt. Nach einer ersten Bestandsaufnahme fehlen fünf Goldfische und fünf Schleierschwänze im Wert von rund 50 Euro. Die Fischdiebe müssen zwischen Dienstagabend, 22.30 Uhr, und Mittwochmorgen, 5 Uhr, zugange gewesen sein.

Auerbach – Containerbrand auf dem Bauhof

(He) Aus noch unklarer Ursache geriet am späten Mittwochnachmittag, kurz nach        17 Uhr auf dem Bauhof am Mühlenweg ein Sperrmüllcontainer in Brand. Die Freiwillige Feuerwehr Auerbach war mit neun Kameraden im Löscheinsatz. Der Container brannte aus. Der Schaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Neukirchen – Nicht nur das Bremslicht war defekt

(He) Wegen eines defekten Bremslichtes stoppten Polizisten am Mittwochnachmittag in der Straße Auenblick einen Pkw (Typ der Pressestelle nicht bekannt). Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten eine Alkoholfahne. Der Atemalkoholtest ergab 1,62 Promille. Damit war der Tag für die 35-jährige Fahrerin buchstäblich „gelaufen“: Sie musste den Führerschein abgeben und zur Blutentnahme. Eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr wurde gefertigt.

Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Promillesünder ertappt

(He) Auf der Bahnhofstraße stoppten Polizisten am Mittwochabend, kurz nach 21 Uhr, einen 28-jährigen Radfahrer. Die Beamten hatten den richtigen „Riecher“, denn der Mann stand unter Alkoholeinfluss. 2,20 Promille ergab der Atemalkoholtest. Das Mountainbike musste der Mann stehenlassen. Eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr war fällig. Im Streifenwagen ging es zur Blutentnahme.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: