Innenministerium und TU Freiberg kooperieren bei „Feuerwehr-App“

Feuerwehr05

Innenminister Markus Ulbig hat heute gemeinsam mit dem Kanzler der TU Bergakademie Freiberg, Dr. Andreas Handschuh, eine Kooperationsvereinbarung über eine „Feuerwehr-App“ unterzeichnet. Mit der App für Smartphones und Tablets können Einsatzkräfte vor Ort künftig wichtige Informationen für Einsätze abrufen. Integriert sind bspw. ein Atemschutzmonitoring der Einsatzkräfte, ein automatisierter Warntafel-Scanner, Rettungskarten von Pkw sowie Hydrantennetzpläne mit intelligenter Löschwasserberechnung.

Innenminister Markus Ulbig: „Die App kommt schick daher und kann im Ernstfall Leben retten. Sie macht die Einsätze sicherer, einfacher und effizienter. Bei der sächsischen Feuerwehr gilt künftig: smarte Apps für smarte Helden.“

Das Modellprojekt wird vom Innenministerium mit rund 69.000 Euro finanziell unterstützt. Bis spätestens Ende 2014 soll die „Feuerwehr-App“ fertiggestellt sein und dann allen Feuerwehren in Sachsen kostenlos zur Verfügung stehen. Parallel dazu wird an einer weiteren mobilen Applikation gearbeitet. Unter dem Arbeitstitel „Alarmierung 2.0“ soll damit die Alarmierung der sächsischen Feuerwehren intelligent gesteuert werden.

Quelle: SMI – Sächsisches Staatsministerium des Innern

 



 

 

 

 






%d Bloggern gefällt das: