Keine Weiterreise mit erschlichenem Visum

Polizei22

   Görlitz (ots) – Für fünf ukrainische sowie zwei russische Staatsangehörige fand die Reise nach Deutschland vorzeitig und unfreiwillig bei der Bundespolizei in Ludwigsdorf ihr Ende. Am Samstag sind die Visa eines 37-jährigen sowie eines 42-jährigen ukrainischen Mannes, am Sonntag die Visa einer 67-jährigen Russin und ihrer 14-jährigen Enkelin annulliert worden. Gegenwärtig werden die Visa von zwei ukrainischen Männern (27, 34) und einer ukrainischen Frau (25) annulliert. In allen sieben Fällen handelte es sich um rechtswidrig erlangte (erschlichene) Visa.

Quelle: Bundespolizei



 

 






%d Bloggern gefällt das: