Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 17.12.2013

Gartenlaubenbrand in Glauchau

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Alkoholisiert am Steuer: nicht nur hoher Sachschaden

BAB 4, Görlitz – Dresden, in Höhe Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla

16.12.2013, 13:55 Uhr

Ein 57-Jähriger war am Montagnachmittag in einen Verkehrsunfall auf der BAB 4 bei Ottendorf-Okrilla verwickelt. Passiert ist nicht viel, außer dass hoher Sachschaden entstand. Aber da der Clio-Fahrer während seiner Fahrt alkoholisiert am Steuer saß, hat er nun reichlich Ungemach.

Der Unfall an sich ist schnell berichtet: der Mann war gegen 13:55 Uhr auf der Autobahn in Richtung Dresden unterwegs und wollte in der linken Fahrspur an einem Sattelzug vorbeifahren. Dieser wechselte jedoch plötzlich die Fahrspur und zog nach links. Trotz Bremsmanöver kollidierte der Clio des 57-Jährigen mit dem Auflieger. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt etwa 10.000 Euro.

Aber: im Zuge der Unfallaufnahme bemerkte eine Streife des Autobahnpolizeireviers Bautzen Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,52 Promille. Daher ermittelt nun die Polizei wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den 57-Jährigen. Blutentnahme und Entzug der Fahrerlaubnis waren die unmittelbare Folge. Doch auch die Versicherung des Mannes wird erfahrungsgemäß prüfen, in wie weit sie den Unfallschaden übernehmen wird. Auch der den Unfall verursachende 45-jährige Berufskraftfahrer wird sich für sein Handeln verantworten müssen. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Einbruch in Firma

Neukirch/Lausitz, Bönnigheimer Ring

17.12.2013, 06:48 Uhr polizeilich bekannt

In der Nacht zu Dienstag sind Unbekannte in Neukirch in eine Firma am Bönnigheimer Ring eingebrochen. Die Täter kappten zahlreiche Kabel, die zu den Maschinen führten, und transportierten die Leitungen ab. Der entstandene Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tk)

Schülerin bei Verkehrsunfall verletzt

Bautzen, Rosenstraße

17.12.2013, 07:10 Uhr

Am Montagmorgen ist in Bautzen eine 14-jährige Schülerin bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt wurden. Das Kind war in der Rosenstraße zwischen parkenden Autos auf die Fahrbahn gelaufen. Eine 41-jährige Passat-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das unaufmerksame Kind. Das Mädchen hatte einen großen Schutzengel, dass nichts Schlimmeres passiert ist. Im Krankenhaus diagnostizierte ein Arzt zahlreiche Prellungen. Die Eltern des 14-Jährigen wurden informiert. (tk)

Diebe im Umkleideraum

Radeberg, Hauptstraße

15.12.2013, 23:00 Uhr – 16.12.2013, 11:00 Uhr

Diebe haben zwischen Sonntagabend und Montagmittag in einem Umkleideraum eines Betriebs an der Hauptstraße zugeschlagen. Die Unbekannten brachen neun Schränke von Mitarbeitern auf. Ob die Täter auch etwas gestohlen haben, wurde der Polizei noch nicht umfassend mitgeteilt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

„Blaufahrer“ gestoppt

Kamenz, Saarstraße

16.12.2013, 16:55 Uhr

Kurz vor Weihnachten hat ein 56-Jähriger seine Zeit als Autofahrer vorerst beendet. Schuld trägt er selbst, eine Streife des Polizeireviers Kamenz hatte ihn am Nachmittag in der Lessingstadt alkoholisiert aus dem Verkehr gewunken. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,16 Promille. Strafanzeige, Blutentnahme und Entzug der Fahrerlaubnis waren die unmittelbaren Folgen. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)

Kellereinbrüche

Radeberg, Stolpener Straße

15.12.2013, 21:00 Uhr – 16.12.2013, 08:15 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte in Radeberg mehrere Kellerboxen in einem Mehrfamilienhaus an der Stolpener Straße aufgebrochen. Ob die Täter auch fündig wurden, ist bislang noch nicht abschließend geklärt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Dieseldiebstähle

Kamenz, Schwarzer Weg und Neschwitzer Straße

13.12.2013, 18:00 Uhr – 16.12.2013, 07:00 Uhr

Im Zuge des Wochenendes sind unbekannte Dieseldiebe an zwei Orten in Kamenz aktiv gewesen. Im Schwarzer Weg zapften sie von einem Lkw reichlich 100 Liter ab. In der Neschwitzer Straße stahlen sie weitere 60 Liter aus dem Tank eines Lasters. Hierbei wurden sie offenbar gestört und ließen Tatwerkzeug zurück. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Kriminaltechniker sicherten Spuren. (tk)

Autodiebe in Lauta aktiv

Lauta, Lausitzer Straße, Rosa-Luxemburg-Straße und Nordstraße

17.12.2013, 02:00 Uhr – 08:30 Uhr

Der Polizei sind am Dienstagmorgen drei Sachverhalte gemeldet worden, bei denen Autodiebe in Lauta am Werk waren. In einem Fall scheiterten die Täter, in einem zweiten Fall ließen sie die Beute zurück. Ein drittes Fahrzeug verschwand spurlos.

Der Eigentümer eines Audi A 4 Quattro Allroad rief kurz nach 02:00 Uhr am Morgen die Polizei. Unbekannte hatten sein Auto gestohlen. Der Kombi parkte ursprünglich in der Lausitzer Straße. Eine Streife des Polizeireviers Hoyerswerda entdeckte das gesuchte Auto auf dem Weg zum Tatort auf der B 96. Es stand nun in Höhe eines Autohauses. Die Täter hatten den Motor gestartet und waren wenige Meter bis dahin gefahren. Der Audi wurde sichergestellt und nach Spuren untersucht. Den Schaden bezifferte ein Beamter mit einigen hundert Euro.

In der Rosa Luxemburg-Straße hatten Unbekannte ebenfalls einen Audi A 4 aufgebrochen und das Zündschloss manipuliert. Die Täter ließen aber von dem Auto ab und entkamen unerkannt. Der Sachschaden beträgt einige hundert Euro.

Schließlich verschwand ein Audi A 6 Avant in der Nordstraße. Der Eigentümer bemerkte die Tat gegen 08:30 Uhr und informierte die Polizei. Er bezifferte den Wert des fünf Jahre alten Kombis mit etwa 20.000 Euro.

Die Soko Kfz des Landeskriminalamtes hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Polizei fahndet nun international nach dem Audi, der auf die amtlichen Kennzeichen BZ-HY 90 zugelassen war. (tk)

Einbruch in Bauwagen

Spreetal, OT Neustadt, Dorfstraße

16.12.2013, 06:48 Uhr polizeilich bekannt

In der Nacht zu Montag sind Unbekannte in Neustadt in der Dorfstraße in einen Bauwagen eingebrochen. Die Diebe stahlen eine Wasserpumpe und Kanister mit Kraftstoff. Auch die elektrische Heizung der Bauleute verschwand. Den Wert der Beute bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Auffahrunfall mit zwei Leichtverletzten

Görlitz, Laubaner Straße

16.12.2013, 10:55 Uhr

Am Montagvormittag hat sich an der Kreuzung Laubaner Straße und der Umgehungsstraße B6/B99 ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei Senioren leicht verletzt wurden. Ein 88-Jähriger hatte mit seinem Auto drei weitere, an der Ampel wartende Fahrzeuge zusammengeschoben.

Der Senior war mit einem Kia auf einen anhaltenden Mitsubishi Lancer (Fahrer 64) aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls prallte dieser gegen einen Skoda Octavia (Fahrer 52) und der wiederum auf einen Ford Fokus (Fahrer 63). Der Unfallverursacher und seine 63-Jährige Beifahrerin wurden mit leichten Verletzungen in ein Klinikum gebracht. Die übrigen Beteiligten blieben unverletzt. An den vier Autos entstand Schaden von in Summe etwa 15.300 Euro. (tk)

Eine heiße Zigarette…

Görlitz, Friedrich-Naumann-Straße

16.12.2013, 09:43 Uhr

…hat Montagmorgen Polizei und Rettungsdienst in Görlitz auf den Plan gerufen. Eine 54-Jährige hatte in ihrer Wohnung in der Friedrich-Naumann-Straße die Reste einer gerauchten Zigarette in einem Aschenbecher ausgedrückt und danach diesen gleich in einen Mülleimer entleert. Die Frau verließ danach die Wohnung. Die noch heiße Zigarette schmorte in dem Mülleimer allerdings weiter vor sich hin und sorgte dafür, dass der Plastikeimer komplett abbrannte. Als die 54-Jährige zurück in ihre Wohnung kam, fand sie nur noch ihre verqualmten Räume vor. Sie erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde medizinisch versorgt. Der entstandene Schaden wurde noch nicht umfassend beziffert. (tk)

Lauben durchsucht – Fall 1

Görlitz, Paul-Mühsam-Straße, Gartenanlagen Pflaumenallee Ost und West



15.12.2013, 12:30 Uhr – 16.12.2013, 11:30 Uhr

Zwischen Sonntag- und Montagmittag sind Unbekannte in Görlitz in zwei Kleingartenanlagen an der Paul-Mühsam-Straße eingebrochen. Die Täter durchsuchten drei Gärten nach Brauchbarem. Als Beute fielen ihnen Elektrogartengeräte sowie Bekleidung in die Hände. Deren Wert wurde noch nicht umfassend beziffert. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Lauben durchsucht – Fall 2

Zittau, Humboldtstraße

15.12.2013, 14:00 Uhr – 16.12.2013, 13:00 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte eine Kleingartenanlage an der Zittauer Humboldtstraße heimgesucht. Mehrere Lauben brachten die Täter auf und durchsuchten sie nach Brauchbarem. Den entstandenen Schaden bezifferten die Laubenpieper mit mehreren hundert Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Gretchenfrage: Ordnungswidrigkeit oder Straftat?

Kottmar, OT Eibau, Hauptstraße (B 96)

16.12.2013 23:00

Eine Streife der Bereitschaftspolizei hat am Montagabend in Eibau einen alkoholisierten Autofahrer aus dem Verkehr genommen. Dabei wird es nun auf die Laboruntersuchung der Blutprobe ankommen müssen, welche Folgen auf den 42-Jährigen zukommen.

Der Kia des Mannes war den Beamten gegen 23:00 Uhr in der Hauptstraße aufgefallen. Sie stoppten das Fahrzeug und kontrollierten die Fahrtauglichkeit des Mannes. Dieser atmete den Polizisten deutlichen Alkoholgeruch entgegen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,1 Promille. Aufgrund dieses Wertes stellten die Ordnungshüter Strafanzeige gegen den 42-Jährigen. Eine beweissichere Blutentnahme und der vorläufige Verzicht auf seine Fahrerlaubnis waren die unmittelbaren Folgen.

Nun muss aber erst das Ergebnis der Blutentnahme abgewartet werden. Sollte sich der Alkoholwert nach der Laboruntersuchung des Blutes bestätigen, wird sich die Staatsanwaltschaft mit dem Fall befassen. Bei einem nachgewiesenen Wert von weniger als 1,1 Promille wird „lediglich“ ein Ordnungswidrigkeitenverfahren auf den Ertappten zukommen. Doch auch hier drohen Fahrverbot, Punkte und ein empfindliches Bußgeld von mehreren hundert Euro. (tk)

Pkw überschlägt sich

B 115, Rietschen – Weißkeißel

16.12.2013, gegen 06:15 Uhr

Eine 22-jährige Opel-Fahrerin befuhr Montagmorgen die B 115 von Weißkeißel in Richtung Rietschen. Hinter einer Linkskurve geriet ihr Auto ins Schleudern, kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals. Die Frau und ihre 17 Jahre alte Beifahrerin wurden schwer verletzt in ein Klinikum eingeliefert. An dem Vectra entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro. (hr)

Glätte führt zu Unfall

S 126, Halbendorf – Weißwasser

16.12.2013, gegen 06:50 Uhr

Ein 25-Jähriger ist am Montagmorgen mit seinem BMW auf glatter Straße zwischen Halbendorf und Weißwasser von der Fahrbahn abgekommen und verunfallt. Er blieb unverletzt, an seinem Auto entstand Schaden von etwa 5.000 Euro. (tk)

Unaufmerksamkeit führt zu Blechschaden

Weißwasser, Bautzener Straße

16.12.2013, gegen 15:25 Uhr

In Weißwasser ist am Montagnachmittag in der Bautzener Straße ein Smart auf einen bremsenden Volvo aufgefahren. Die 47-jährige Kleinwagenfahrerin hatte das Bremsmanöver vor ihr offenbar zu spät bemerkt. Verletzt wurde niemand, der Schaden beläuft sich auf etwa 3.500 Euro. (tk)


Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 17.12.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

13

Polizeirevier Görlitz

16

3

Polizeirevier Zittau-Oberland

10

1

Polizeirevier Kamenz

17

Polizeirevier Hoyerswerda

11

2

Polizeirevier Weißwasser

6

2

BAB 4

1

gesamt

74

8

 Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: