Chemnitz Cup im Hallenfußball 4. Januar 2014 in der Chemnitz Arena

Auslosung_Chemnitz_Cup2_FotoThorstenHorn

Vorrundengruppen für Chemnitz Cup ausgelost
In der Halbzeitpause des letzten Heimspiels des Chemnitzer FCs in diesem Jahr gegen die SpVgg Unterhaching (Endstand 0:0) wurden am vergangenen Samstag die Vorrundengruppen für den Chemnitz Cup im Hallenfußball ausgelost. Dieser wird am 4. Januar 2014, also wieder an einem Samstag, in der Chemnitz Arena stattfinden. Besagte Auslosung, welche einer der zwei Geschäftsführer der gastgebenden C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH, Dr. Ralf Schulze respektive dessen Sohn Noah vornahm, ergab, dass es in der Gruppe 1 der Zweitligist FC Erzgebirge Aue mit den Offenbacher Kickers aus der Regionalliga Südwest und dem VfB Auerbach aus der Regionalliga Nord-Ost zunächst zu tun hat. Brisanz ist insofern gegeben, dass hier der ehemalige Erfolgstrainer des FC Erzgebirge Aue, Rico Schmitt, mit seinen „Kickers“ auf seinen Ex-Verein aus Westsachsen treffen wird. Der 45-jährige Schmitt ist zudem Ex-Aktiver des CFC, respektive des Vorgängervereins FC Karl-Marx-Stadt, genau wie auch Andreas Richter, der Trainer des VfB Auerbach, der seine aktive Karriere als amtierender Kapitän der „Himmelblauen“ nach einem auf dem Trainingsplatz am 8. September 2011 erlittenen Herzinfarkt leider beenden musste.
In der Vorrundengruppe 2 muss sich der Heimrecht genießende Chemnitzer FC zunächst mit dem polnischen Erstligisten Pogon Szczecin sowie dem FK Banik Most aus der zweiten tschechischen Liga auseinandersetzen, um später am Nachmittag den noch jungen Chemnitz Cup, der seit 2003 ausgetragen wird, gegebenenfalls nach 2008, 2011, 2012 und 2013 zum fünften Mal zu gewinnen.
„Eine, wie ich denke, recht gute Auslosung mit interessanten Konstellationen für die Vorrunde“, sagte Dr. Ralf Schulze im Anschluss an selbige. Und weiter: „Dass die Dauerrivalen Chemnitzer FC und FC Erzgebirge Aue nicht gleich zu Beginn aufeinandertreffen, haben wir uns insgeheim gewünscht. So ist es ja nun auch gekommen, denn erfahrungsgemäß geht das Turnier mit den Halbfinals erst so richtig los. Dass unsere beiden ausländischen Gastmannschaften in einer Gruppe spielen, ist hingegen nicht ganz so glücklich, aber das Los hat entschieden.“
Wer beim „Budenzauber“ zu Beginn des neuen Jahres dabei sein möchte, kann Tickets direkt bei der Messe Chemnitz, online unter www.messe-chemnitz.de (http://luna.cybertix.eu/messechemnitz/), der Freien Presse, dem CFC, dem FC Erzgebirge Aue sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erwerben – oder sich diese zum bevorstehenden Weihnachtsfest schenken lassen.

Ablauf Samstag, 04.01.2014
Einlass: 14:00 Uhr
Kinderturnier: 14:00 Uhr
Beginn: 15:00 Uhr
Ende: ca. 20:00 Uhr

Ticketpreise
Kategorie 1: 33,00 € (Vorverkauf) 36,00 € (Tageskasse)
Kategorie 2: 20,00 € (Vorverkauf) 23,00 € (Tageskasse)
Kategorie 3: 13,00 € (Vorverkauf) 15,00 € (Tageskasse)
Kategorie 4: 9,00 € (Vorverkauf) 11,00 € (Tageskasse)



Das Angebot:

Kinder bis 6 Jahre haben in Begleitung Erwachsener freien Eintritt. Ermäßigten Eintritt erhalten gegen Vorlage eines gültigen Nachweises Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehrdienstpflichtige, Zivildienstleistende, Versorgungsempfänger, Schwerbeschädigte, Inhaber der Freie-Presse-Karte sowie Inhaber der Envia-M-Card.
Am Veranstaltungstag gilt das Kombiticket. Die Eintrittskarte für den Chemnitz Cup 2014 gilt am Tag der Entwertung als einmaliger Fahrausweis für Hin- und Rückfahrt auf allen Bus- und Straßenbahnlinien sowie in den Zügen des Nahverkehrs im Verbundraum VMS. Weitere Infos dazu unter www.vms.de.

 






%d Bloggern gefällt das: