Verdacht der Brandstiftung in Reichenbach

Brand in einer Batteriefirma in Zwickau

85 Einsatzkräfte von allen Feuerwehren aus Reichenbach und der unmittelbaren Umgebung waren am Sonntagabend notwendig, um einen Brand in der Heinrich-Heine-Straße zu löschen.
Ein brennender Holzstapel war vermutlich die Ursache, dass ein ehemaliger Einkaufsmarkt, der sich derzeit im Umbau befindet, in Flammen aufging. Bei Eintreffen der Polizei wurde eine Person wahrgenommen, die sich vom Ereignisort entfernte. Mit Hilfe eines Fährtenhundes konnte dem 56-Jährigen nachgewiesen werden, dass er sich am unmittelbaren Brandort aufgehalten hatte. Wie das Feuer entstanden war ist zurzeit noch nicht bekannt. Der entstandene Schaden wird auf zirka 300.000 Euro geschätzt. Da der Verdacht der Brandstiftung besteht, hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: PD Zwickau



 






%d Bloggern gefällt das: