Polizei Direktion Leipzig: Informationen 16.12.2013

Polizei

Geld und Schmuck weg

Ort: Böhlitz-Ehrenberg
Zeit: 14.12.2013, 16:00 Uhr bis 19:40 Uhr

Unbekannte Täter drangen nach Aufhebeln eines Fensters in das Einfamilienhaus ein, durchsuchten alles und verschwanden mit Geld und diversem Schmuck. Die Geschädigten (w.: 42; m.: 46) informierten die Polizei. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch unklar. (Hö)

Münzsammlung und Schmuck gestohlen

Ort: Böhlitz-Ehrenberg
Zeit: 14.12.2013, 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Binnen einer Stunde gelangten Unbekannte mittels Aufhebeln der Terrassentür ins Einfamilienhaus, durchsuchten alle Zimmer und das Mobiliar. Anschließend verschwanden sie mit einer Münzsammlung sowie diversem Schmuck. Der Eigentümer (43) rief die Polizei. Der Gesamtschaden konnte noch nicht beziffert werden. (Hö)

In Tierarztpraxis eingestiegen …

Ort: Leipzig-Südvorstadt, Kantstraße
Zeit: 12.12.2013, 20:00 Uhr bis 15.12.2013, 09:30 Uhr

Eine Anwohnerin hatte die Polizei über einen Einbruch in die Praxis informiert. Der unbekannte Täter hatte eine Fensterscheibe zerstört und war so hineingelangt. Er durchsuchte alles und stahl eine Digitalkamera sowie mehrere Tuben mit Salben. Damit flüchtete er schließlich über ein anderes Fenster. Der Gesamtschaden beläuft sich auf eine dreistellige Summe. (Hö)

Zwei Wohnungseinbrüche

Ort: Leipzig-Zentrum, Reichelstraße & Littstraße
Zeit: 15.12.2013, gegen 05:15 Uhr und 05:30 Uhr

Am Sonntag früh kam es beinahe gleichzeitig zu zwei Wohnungseinbrüchen im Stadtgebiet Zentrum.

Fall 1:

In der Reichelstraße hörte gegen 05:30 Uhr der 61-jährige Hinweisgeber ein Geräusch im Flur der Wohnung, welche er mit seiner Ehefrau bewohnte. Er stand auf und als er den Flur betrat, hörte er nur noch Schritte im Haus außerhalb seiner Wohnung. Gestohlen wurde durch den unbekannten Täter ein Schlüsselbund mit mehreren Schlüsseln. Die Tür zur Wohnung hatte der Täter auf derzeit noch unbekannte Art und Weise geöffnet, ohne einen Schaden zu verursachen.

Fall 2:

Hier dringt ein unbekannter Täter in eine Wohnung im Dachgeschoss in der Littstraße durch unbekannte Vorgehensweise ein. Auch hierbei wird nach erstem Augenschein kein Schaden an der Wohnungstür hinterlassen.
Der 35-jährige Hinweisgeber hatte zum Zeitpunkt des Einbruches geschlafen, als ihn seine Frau etwa um 05:15 Uhr weckte, weil sie ein Geräusch im Flur gehört hatte. Der 35-Jährige stand sofort auf und schaute nach, konnte jedoch niemanden mehr feststellen. Entwendet wurde durch den Täter die Handtasche der Ehefrau. Der Stehlschaden ist derzeit noch nicht bekannt. (KG)

Landkreis Nordsachsen

Diebstahl aus Physiotherapie

Ort: 04860 Torgau
Zeit: 13.12.2013; 14:30 Uhr – 14.12.2013; 20:15 Uhr

Eine böse Überraschung erlebte eine 33-Jährige, als sie am Folgetag von einer Mitarbeiterin angerufen wurde, die mitteilte, dass Unbekannte in ihre Physiotherapie eingebrochen sind. Die Diebe hatten die Eingangstür zu den Kundenräumen aufgehebelt und Tresen, Schränke und sonstige Ablagen durchsucht. Aus einer Geldkassette entnahmen die Langfinger einige Euros und verschwanden unerkannt. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)



Landkreis Leipzig

Landwirtschaftsbetrieb heimgesucht

Ort: 04769 Mügeln Zeit: 13.12.2013; 16:30 Uhr – 14.12.2013; 08:20 Uhr
Auch vor dem Weihnachtsstollen machten die Langfinger nicht Halt, als sie aus dem Büro eines Produktionsleiters (26) Computer, Mobiltelefon und Taschenmesser stahlen. Die Diebe waren durch das Bürofenster in die Räume gelangt, das sie zuvor aufgehebelt hatten. Anschließend durchwühlten sie auf der Suche nach Wertgegenständen alle Schränke sowie Schreibtische und machten sich samt der Elektronik und dem traditionsträchtigen Weihnachtsgebäck von dannen. Dem Betrieb entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von 1.500 Euro. (MB)

Eigenheim heimgesucht

Ort: Lossatal, OT Körlitz
Zeit: 14.12.2013, 13:00 Uhr bis 20:45 Uhr

Ein Einbrecher hebelte während der Abwesenheit der Bewohner eines Einfamilienhauses ein Fenster auf und stieg ein. Nach dem Durchsuchen von unten bis oben verschwand er unerkannt mit Geld und diversem Schmuck. Der Geschädigte (30) erstattete Anzeige. Die Gesamtschadenshöhe wurde mit einem fünfstelligen Betrag angegeben. (Hö)

Container in Glesien aufgebrochen

Ort: Schkeuditz, OT Glesien, Gewerbegebiet
Zeit: 14.12.2013, 14:30 Uhr bis 15.122013, 08:45 Uhr

Am Sonntag, den 15.12.2013 stellte ein Mitarbeiter der Security auf einem Firmengelände in Glesien fest, dass dort elf verplombte Container durch unbekannte Täter aufgebrochen worden waren. Hierbei wurden Päckchen und Pakete in unbekannter Anzahl entwendet, die für den Großraum Leipzig/Halle bestimmt waren.
Durch den hinzugerufenen 56-jährigen Niederlassungsleiter wurde im weiteren Verlauf der Anzeigenaufnahme mitgeteilt, dass die unbekannten Täter den Maschendrahtzaun der Umfriedung zerschnitten hatten und darüber das Gelände betreten wurde. Hinweise auf die Täter gibt es derzeitig nicht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (KG)

500 kg Kupfer gestohlen

Ort: Taucha, Gerichtsweg
Zeit: 14.12.2013, 15:00 Uhr bis 15.12.2013, 01:00 Uhr

Durch einen Zeugen konnte in der Nacht am Sonntag, früh um 01:00 Uhr festgestellt werden, dass Licht in den Toiletten der dortigen Firma brannte. Der 37-jährige Hinweisgeber, der selbst in dem Werk angestellt ist, informierte noch einen Kollegen und die Polizei, da er davon ausging, dass die Täter noch im Objekt sein müssten. Trotz einem Großaufgebot an Polizei, das die Firma dann durchsuchte, konnten keine Täter festgestellt werden.
Dokumentiert wurde später, dass die unbekannten Täter zwei Fenster eingeschlagen hatten. Über eines davon sind sie dann in die Werkshalle eingedrungen. Dort wurden unter anderem Kupferstangen in verschiedener Stückelung gelagert. Nach ersten Angaben des Zeugen wurde eine Palette mit Werksmaterial aus Kupfer gestohlen, welches in etwa ein Gewicht von einer halben Tonne haben müsste. Die Polizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen. (KG)

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Nord, Essener Straße 1 in 04129 Leipzig, Tel. (0341) 5935-0 zu melden

.
Jeep entwendet

Ort: Markranstädt, OT Großlehna, Alte Gasse
Zeit: 16.12.2013, zwischen 03:30 Uhr und 05:00 Uhr

Der Halter (54) hatte seinen Geländewagen Toyota Land Cruiser am Sonntagabend, gegen 22:00 Uhr, ordnungsgemäß gesichert abgestellt. Um 03:30 Uhr stand der Wagen noch an Ort und Stelle. Um 05:00 Uhr war er vom Fleck weg gestohlen worden. Im Fahrzeug befanden sich noch zwei Brillen. Der Mann erstattete Anzeige. Dem 54-Jährigen entstand Schaden in Höhe von ca. 45.350 Euro. Die Polizei fahndet jetzt nach dem schwarzen Jeep mit dem amtlichen Kennzeichen L-ZC 3699. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

 

 






%d Bloggern gefällt das: