Brand in Asylbewerberheim in Plauen

Feuerwehr05Plauen – (hs) Das schnelle Handeln der Berufsfeuerwehr Plauen rettete einem pakistanischen Bewohner des Asylbewerberheimes in der Pausaer Straße das Leben. In dem Zimmer des Mannes (35 Jahre), welches er allein nutzte, war ein Brand ausgebrochen. Bei Eintreffen der Rettungskräfte fanden sie die leblose Person. Nach kurzer Reanimation durch den Notarzt erlangte er das Bewusstsein wieder und konnte in ein Krankenhaus gebracht werden. Aus bisher unbekannter Ursache hatten sich Kleidungsstücke entzündet und das Feuer breitete sich schnell auf Möbelteile und den Fußboden aus. Auf Grund der starken Verrußung im Gebäude wurde ein weiterer Wohnraum in Mitleidenschaft gezogen. Die dort wohnende Familie musste vorübergehend in eine andere Unterkunft umziehen. Die Höhe des entstanden Sachschadens kann zurzeit noch nicht genannt werden. Ein Brandursachenermittler hat seine Arbeit aufgenommen.

Quelle: PD Zwickau








%d Bloggern gefällt das: