Durchsuchung des OAZ

Polizei03

Zeit: 13. 12.2013, 07:00 bis 9.30 Uhr
Ort: Chemnitz-Sonnenberg

Ermittler des Operativen Abwehrzentrums realisierten am heutigen Morgen in der Zeit von 7:00 Uhr bis 09.30 Uhr einen Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichtes Chemnitz. Dem Beschluss vorausgegangen waren ein anonymer Hinweis und Ermittlungen der Beamten in sozialen Netzwerken. Hierbei stießen diese auf einen 44- jährigen Chemnitzer. Dieser publizierte verschiedenste Beiträge mit volksverhetzendem Inhalt. Gegen ihn wurde Strafanzeige wegen des Verdachtes der Volksverhetzung gem. § 130 StGB gestellt.
Die Ermittler durchsuchten die Wohnung des Chemnitzers und konnten verschiedenste Beweismittel sicherstellen. Zu den sichergestellten Gegenständen gehören ein Laptop und Handys. Während der Durchsuchung stießen die Beamten des Operativen Abwehrzentrums weiterhin auf drei Luft- und zwei  Schreckschusswaffen mit den dazugehörigen Magazinen und Schreckschusspatronen. Auf Grund des Fundes der Schreckschusswaffen wird ein Verstoß nach dem Waffengesetz geprüft. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: PD Chemnitz



 

 






%d Bloggern gefällt das: