Chemnitz Cup im Hallenfußball

ChemnitzCup2013_04_FotoThorstenHorn4. Januar 2014 in der Chemnitz Arena

Feld für Hallenfußball-Chemnitz-Cup komplett –
Gruppenauslosung beim CFC-Heimspiel am kommenden Samstag
Die lange gesuchte sechste Mannschaft für den Chemnitz Cup im Hallenfußball am Samstag, dem 4. Januar 2014, steht fest. Neben dem gastgebenden Chemnitzer FC aus der dritten Liga, dem Zweitligist FC Erzgebirge Aue, den Offenbacher Kickers aus der Regionalliga Südwest, dem polnischen Erstligisten Pogon Szczecin und dem FK Banik Most aus der zweiten Liga Tschechiens, komplettiert der VfB Auerbach aus der Regionalliga Nord-Ost das Feld für den erlebnisreichen „Budenzauber“ kurz nach dem Jahreswechsel. Gleichbedeutend kehrt damit ein zweiter ehemaliger Chemnitzer als Trainer in seine ehemalige Fußball-Heimat zurück, denn wie der Cheftrainer der Offenbacher Kickers, Rico Schmitt, war auch für Andreas Richter, den Coach der Auerbacher, Chemnitz einst eine Wirkungsstätte. Während Rico Schmitt gebürtiger Karl-Marx-Städter ist, sämtliche Nachwuchsmannschaften des FC Karl-Marx-Stadt durchlief und es sogar bis zum Kapitän der DDR-Junioren-Nationalmannschaft brachte, ihn allerdings eine Knieverletzung den Weg in den Profifußball als Spieler verbaute, kam der gebürtige Cottbuser Andreas Richter 2009 als Abwehrspieler zum damaligen Regionalligisten Chemnitzer FC. Traurige Berühmtheit erlangte der 1,90 m große Recke am 8. September 2011, als der damalige Kapitän beim Training einen Herzinfarkt erlitt. Natürlich war damit auch für ihn die aktive Zeit leider vorbei. Inzwischen hat Andreas Richter als Trainer des VfB Auerbach eine neue Herausforderung gefunden und nimmt mit seiner Mannschaft die Außenseiterrolle beim Chemnitz Cup 2014 gern an. Rico Schmitt kann hingegen schon auf einige Erfolge als Trainer zurückblicken. Seine bisher erfolgreichste Station war zweifellos der FC Erzgebirge Aue, mit dem er 2010 den Wiederaufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga schaffte und anschließend sogar die Herbstmeisterschaft feierte. Beim Chemnitz Cup im Januar 2010 holte er zudem mit seinen fußballspielenden Veilchen den dritten und bisher letzten Turniersieg der Auer beim Dauerrivalen.
Da nun das Teilnehmerfeld für die elfte Ausgabe des Chemnitz Cups im Hallenfußball vollständig ist, können auch die Vorrundengruppen ausgelost werden. Diese wird am kommenden Wochenende, konkret am Samstag, dem 14. Dezember 2013, in der Halbzeitpause der Drittliga-Partie des Chemnitzer FC gegen die SpVgg Unterhaching gegen 14.45 Uhr im Stadion an der Gellertstraße vonstatten gehen.
Übrigens, Tickets für diesen definitiv torreichen fußballerischen Leckerbissen eignen sich auch hervorragend als Weihnachtsgeschenk.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.messe-chemnitz.de.

Ablauf Samstag, 04.01.2014
Einlass: 14:00 Uhr
Kinderturnier: 14:00 Uhr
Beginn: 15:00 Uhr
Ende: ca. 20:00 Uhr
Ticketpreise
Kategorie 1: 33,00 € (Vorverkauf) 36,00 € (Tageskasse)
Kategorie 2: 20,00 € (Vorverkauf) 23,00 € (Tageskasse)
Kategorie 3: 13,00 € (Vorverkauf) 15,00 € (Tageskasse)
Kategorie 4: 9,00 € (Vorverkauf) 11,00 € (Tageskasse)
Das Angebot:
Kinder bis 6 Jahre haben in Begleitung Erwachsener freien Eintritt. Ermäßigten Eintritt erhalten gegen Vorlage eines gültigen Nachweises Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehrdienstpflichtige, Zivildienstleistende, Versorgungsempfänger, Schwerbeschädigte, Inhaber der Freie-Presse-Karte sowie Inhaber der Envia-M-Card.
Am Veranstaltungstag gilt das Kombiticket. Die Eintrittskarte für den Chemnitz Cup 2014 gilt am Tag der Entwertung als einmaliger Fahrausweis für Hin- und Rückfahrt auf allen Bus- und Straßenbahnlinien sowie in den Zügen des Nahverkehrs im Verbundraum VMS. Weitere Infos dazu unter www.vms.de.



Quelle / Fotos : C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH /c/o HB- Werbung und Verlag GmbH & Co. KG






%d Bloggern gefällt das: