Raubüberfall in Lößnig

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Ort. Leipzig, OT Lößnig, Siegfriedstraße
Zeit: 11.12.2013, gegen 15:30 Uhr

Ein unbekannter männlicher Täter betrat das Geschäft und ging in Richtung Torbogen, durch welchen man zum Büro gelangt. Im Büro saßen der 71- jährige Besitzer und seine 67-jährige Ehefrau. Plötzlich stand dieser Mann vor ihnen. Er hatte ein Messer in der Hand, stellte sich vor die 67-jährige und forderte sofort die Herausgabe von Geld. Die 67-Jährige sagte sinngemäß, dass sie kein Geld hat. Der 71-jährige Ehemann reagierte blitzschnell und warf einen Bürostuhl nach dem Täter. Um nicht getroffen zu werden, wich der Täter zunächst nach hinten aus und kam dann zurück in das Büro. Wieder forderte er die Herausgabe von Bargeld. Daraufhin warf der 71-Jährige einen zweiten Stuhl nach dem Täter. Der Täter wich auch diesem „Wurfgeschoss“ aus. Anscheinend hatte der Täter doch genug von diesen „Abwehrhandlungen“. Er schnappte sich die Handtasche der 67-jährigen Frau, die auf dem Schreibtisch stand und verschwand. Der Ehemann rannte noch hinterher, verlor aber den Täter auf der Gersterstraße aus den Augen. Es handelte sich um eine schwarze Lederhandtasche, die die Form einer Arzttasche hatte. Der Verschluss war goldfarben. In der Handtasche waren die Papiere zu einem PKW und persönliche Gegenstände. Das Ehepaar wurde nicht verletzt.
Zur Personenbeschreibung konnten sie folgende Angaben machen:
– ca. 20 Jahre
– 160 bis 165 cm groß
– dunkle Haare
– braune Augen
– dunkle Strickmütze
– dunkle Sweatjacke mit Kapuze
– dunkle Jeans
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (Vo)



Quelle: PD Leipzig

 






%d Bloggern gefällt das: