Polizei Direktion Zwickau: Informationen 12.12.2013 (2)

Zwei Verletzte bei schwerem Unfall in Zwickau auf der S 293 (Mit

Polizei ermittelt Tatverdächtigen zu Einbrüchen in Dammstraße

Plauen – (js) Zu einem Einbruch in die Büroräume einer Nutzfahrzeugfirma konnte die Plauener Polizei jetzt nach intensiven Ermittlungen einen Tatverdächtigen ausfindig machen. In den letzten Monaten war das Büro in der Dammstraße mehrfach Zielobjekt von Einbrechern geworden. In der Nacht zum 7. November wurden 500 Euro Bargeld, zwei EC-Karten und Schlüssel sowie zahlreiche SIM-Karten gestohlen. Zwei dieser SIM-Karten wurden danach auch benutzt. Hier fanden die Beamten letztendlich einen erfolgversprechenden Ermittlungsansatz. Die Spur führte sie zu einem 33-jährigen Mann aus Plauen. In Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft wurde ein gerichtlicher Dursuchungsbeschluss erwirkt. Bei den Durchsuchungen in drei Objekten konnten elf der gestohlenen SIM-Karten aufgefunden werden. Gegen den Tatverdächtigen wurde vom Amtsgericht Zwickau Haftbefehl erlassen, welcher durch den Ermittlungsrichter außer Vollzug gesetzt wurde. Gegen den Mann wird wegen zahlreicher weiterer Einbruchsdelikte ermittelt. Nähere Details dazu können wegen der laufenden Ermittlungen momentan nicht veröffentlicht werden.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Diebe demontieren Dachrinne

Plauen, OT Haselbrunn – (jm) In der Nacht zu Mittwoch haben Langfinger an der Kindertagesstätte „Am Rähnisberg“ Teile der Kupferdachrinne gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Wer für die Tat in Frage kommt, ist bislang unklar. Die Polizei ermittelt

Auto wird in Seitengraben geschleudert

Schöneck – (jm) Glück im Unglück hat eine junge Fahrerin am Mittwochmorgen auf der Staatsstraße 301 gehabt. Die Frau (24) verlor auf eisglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihren Wagen und wurde in den Straßengraben geschleudert. Sie blieb unverletzt, an dem Pkw entstand ein Schaden von knapp 10.000 Euro.

Sekundenschlaf löst Unfall aus

Schönberg – (jm) Auf der Waldstraße ist am Mittwochmittag ein Mann mit seinem Kleintransporter verunglückt. Der 64-Jährige blieb unverletzt. Er gab an, kurz eingeschlafen zu sein und dabei die Kontrolle über das Fahrzeug verloren zu haben. Während der Wagen die Fahrbahn verließ, streifte er einen Laternenmast. Schätzungen nach beträgt der Sachschaden etwa 3.500 Euro.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Einbrecher scheitern an Garagentor

Auerbach – (jm) Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch vergeblich versucht, das Tor einer Garage an der Bahnhofstraße aufzubrechen. Auch wenn die Täter mit leeren Händen gehen mussten, sie hinterlassen knapp 300 Euro Schaden. Die Polizei ermittelt und hofft auf Zeugenhinweise.
Informationen bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Bauarbeiter von Bagger überrollt

Rodewisch – (jm) Auf einer Baustelle an der Mozartstraße ist am Mittwochnachmittag ein Bauarbeiter von einem Bagger überrollt worden. Der Mann (17) kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Noch ist unklar, warum er mit einem Bein unter das Rad der fahrenden Baumaschine geriet. Die Polizei ermittelt bereits.



Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Unbekannte beschädigen Autos

Werdau – (js) Am Mittwochabend sind zwischen 16 Uhr und 22 Uhr gleich sechs Fahrzeuge von Unbekannten aufgebrochen und beschädigt worden. Betroffen waren unter anderem ein Mercedes, ein Citroen, ein Opel und ein Kleintransporter. Teilweise wurden Seitenscheiben eingeschlagen und Türen beschädigt. Gegenstände, welche offenbar aus den Fahrzeugen stammen, lagen an den Tatorten verteilt herum. Durch eine Zeugin konnten zwei junge Männer / Jugendliche beobachtet werden, von denen einer blond und schlank war und der andere eine blau-weiße Mütze trug. Zum Sach- und Stehlschaden können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Ein Fährtenhund der Polizei war zur Spurensuche im Einsatz.
Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Täter zündet Böller an Schaufensterscheibe

Meerane – (js) An der Schaufensterscheibe eines Geschäftes auf der Inneren Crimmitschauer Straße hat ein Unbekannter einen Böller angebracht und gezündet. Die Scheibe wurde dadurch stark beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf 3.000 Euro. Ob der Täter die Scheibe mit seiner Aktion komplett zerstören wollte, um in das Geschäft zu gelangen ist indes unklar. Die Tat wurde in der Nacht zu Mittwoch, kurz nach 3 Uhr verübt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Handtasche aus Auto gestohlen

Meerane – (js) Nach Einschlagen der Seitenscheibe eines PKW Fiat haben Unbekannte aus dem Fahrzeug eine Handtasche mit persönlichen Dokumenten und einem Handy gestohlen. Die Tat ereignete sich in der Nacht zu Donnerstag, zwischen 23 Uhr und 1 Uhr auf der Hohe Straße. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 300 Euro.

Toyota-Fahrer fällt Laterne

Hohenstein–Ernstthal – (js) Der 70-jährige Fahrer eines PKW Toyota ist am Mittwochnachmittag bei einem Unfall auf der Talstraße verletzt worden. Er war aus bisher ungeklärten Gründen nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Laterne geprallt. Der Rentner musste mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Laterne knickte durch den Anprall um und fiel auf eine Bushaltestelle. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 1.600 Euro.

Kind wird von Auto erfasst

Langenbernsdorf – (js) Ein 8-jähriger Junge ist am Donnerstagmorgen bei einem Unfall auf der Hauptstraße verletzt worden. Eine Autofahrerin hatte das Rotlicht der Ampel am Fußgängerüberweg wohl übersehen und den Jungen, welcher bei Grün über die Straße lief, mit ihrem PKW erfasst. Das Kind wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Quelle: PD Zwickau

 






%d Bloggern gefällt das: