Im Alkoholrausch gegen Ampelmast gefahren in Zittau

Polizei14

Zittau, Rietschelstraße/Dresdner Straße

11.12.2013, 23:30 Uhr

Die Polizei wurde am späten Abend des Mittwochs zu einem Unfall in Zittau gerufen. Eine Anwohnerin berichtete, dass soeben eine Ampel durch einen Audi umgefahren wurde. Das verursachende Fahrzeug konnte durch die Beamten an der Unfallstelle festgestellt werden. Beim 29-jährigen Fahrer bemerkten sie Alkoholgeruch in der Atemluft. Ein Test ergab einen Wert von 1,56 Promille. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein einbehalten. Die Feuerwehr sicherte die unter Spannung stehende Lichtzeichenanlage ab, bis der verantwortliche Fachmann die Stromzufuhr unterbrach. Die Anlage bleibt bis zur vollständigen Reparatur außer Betrieb. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 8.000 €.



Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: