Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 10.12.2013

Unfall Kopernikusstraße in ZwickauChemnitz

Stadtzentrum – Eine Handvoll Anzeigen …

(Ki) … bekam ein 23-jähriger Chemnitzer am Montagabend. Kurz nach
21 Uhr rief der junge Mann den Hitlergruß aus dem geöffneten Fenster einer Wohnung in der Nordstraße und schoss dabei in die Luft. Eine Passantin wählte den Notruf. Polizisten machten wenig später den Tatverdächtigen ausfindig. Sie stellten bei ihm eine Schreckschusswaffe sicher, außerdem Utensilien für den Betäubungsmittelkonsum sowie eine wegen Unterschlagung zur Fahndung stehende EC-Karte. Bei den Maßnahmen beleidigte der 23-Jährige die Beamten. Es wurden Anzeigen erstattet wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, des Verstoßes gegen das Waffen- sowie gegen das Betäubungsmittelgesetz, außerdem wegen Verdachts der Unterschlagung sowie der Beleidigung.

OT Gablenz/OT Röhrsdorf – Weg und wieder da

(Ki) Am Montagabend ist innerhalb von zehn Minuten ein VW Golf gestohlen worden. Der Pkw mit Göppinger Kennzeichen (GP-…) war 20 Uhr in der Straße Sachsenring abgestellt worden. Zehn Minuten später war das sieben Jahre alte, silbergraue Auto verschwunden. Der Fahrer hatte es kurz zuvor vollgetankt. Mit dem Auto verschwanden auch ein Navigationsgerät von Garmin, Bekleidung, CDs sowie elf Weihnachtsstollen, alles im Gesamtwert von mehreren hundert Euro. Die Fahndung nach dem Pkw läuft.

Gelöscht werden konnte hingegen gestern Abend die Fahndung nach einem VW Touran. Am 4. Dezember 2013 hatte eine 57-jährige Frau angezeigt, dass ihr der Pkw an jenem Tag zwischen 16.15 Uhr und 17.40 Uhr im Chemnitz-Center gestohlen worden sei (siehe Medieninformation Nr. 653 vom
5. Dezember 2013). Gestern, kurz vor 22.30 Uhr, fiel Zivilfahndern der Pkw im Chemnitz-Center auf dem Parkplatz in der Ringstraße auf und sie überprüften ihn. Das damals angeblich in Reihe 14 abgestellte Fahrzeug war ordnungsgemäß verschlossen. Auch eine in der Diebstahlanzeige genannte Jacke und ein Laptop waren noch im Pkw. Offensichtlich hatte sich die Autofahrerin nach ihrem Einkauf damals in der Parkreihe geirrt und deshalb das Auto nicht mehr gefunden – der VW stand in Reihe 21.

OT Ebersdorf – Einbrecher in Garagen zugange

(Ki) In drei Garagen eines Komplexes in der Glösaer Straße waren zwischen Sonntagmittag und Montagnachmittag Einbrecher zugange. Durch die Fenster waren die Täter eingestiegen. Gestohlen wurden ein Benzintrimmer, zwei Kettensägen, ein Heizstrahler samt Gasflasche, ein Dieselheizgerät und ein Bohrhammer. Außerdem stahlen die Täter eine stillgelegte „Schwalbe“, Farbe olivgrün. Der Gesamtwert der Sachen wird auf rund 1 400 Euro geschätzt. Der Sachschaden beziffert sich auf rund 60 Euro.

OT Reichenhain – Fußgängerin erfasst

(Kg) Die Zschopauer Straße stadteinwärts befuhr am Montag, gegen 16.40 Uhr, der 60-jährige Fahrer eines Pkw Volvo. Zwischen der Otto-Thörner-Straße und der Tolstoistraße überquerte zur selben Zeit eine 61-jährige Fußgängerin die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Volvo und der Frau. Der Volvo-Fahrer hielt danach an und stieg aus, um der Frau zu helfen. Im weiteren Verlauf rollte der Volvo selbstständig stadteinwärts weiter, geriet dabei nach links auf die Gegenfahrbahn, wo es zur Kollision mit einem landwärts fahrenden Pkw BMW (Fahrer: 47) kam. Die Fußgängerin erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Die beiden Pkw-Fahrer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. Die Zschopauer Straße war für ca. zwei Stunden im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt.

Stadtzentrum – Aufgefahren

(Kg) Die Bahnhofstraße in Richtung Hauptbahnhof befuhren am Montag, gegen
17.30 Uhr, der 59-jährige Fahrer eines Pkw Opel und der 19-jährige Fahrer eines Pkw Fiat. Kurz vor der Augustusburger Straße fuhr der Opel auf den Fiat auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 300 Euro entstand. Die Beifahrerin (17) des Fiat erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.

OT Kaßberg – Kollision beim Wechsel

(Kg) In Höhe der Einmündung Herbertstraße wechselte am Montag, gegen 9.10 Uhr, der 21-jährige Fahrer eines Pkw Citroen auf der stadtwärtigen Fahrbahn der Zwickauer Straße den Fahrstreifen von rechts nach links. Dabei kollidierte er mit einem im linken Fahrstreifen fahrenden Audi A6 (Fahrer: 62). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Roßwein/OT Haßlau – In Zaun gefahren

(Kg) Am Montag kam gegen 11.20 Uhr ein Pkw VW (Fahrer: 41) in Höhe des Hausgrundstücks 90 nach links von der Staatsstraße 39 ab, fuhr durch den Straßengraben und in einen Zaun. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – Toilettenhaus beschädigt/Zeugen gesucht

(Fi) In der Zeit vom 6. Dezember 2013, 9.15 Uhr, bis zum 9. Dezember 2013, 10 Uhr, haben Unbekannte in dem öffentlichen Toilettenhaus am Wernerplatz erheblichen Schaden angerichtet. Zwei Handläufe für Behinderte wurden aus der Wand gerissen und das behindertengerechte, automatische Toilettenbecken aus der Verankerung gehoben. Außerdem rollten die Täter Toilettenpapier ab und zündeten es an. Auf vorerst ca. 1 000 Euro wurde der entstandene Schaden geschätzt. Die Täter ließen in dem Gebäude einen Karton mit leeren Schnapsflaschen zurück.

Die Polizei in Freiberg bittet unter Tel. 03731 70-0 um Hinweise zur Aufklärung der Sachbeschädigung. Wem sind am vergangenen Wochenende im Bereich des Toilettenhauses Personen aufgefallen? Wer kann diese beschreiben?

 

Oederan – In Kleingarten randaliert

(Fi) Offenbar in der Nacht zum Montag haben Unbekannte auf einem Grundstück der Kleingartenanlage „Morgensonne“ in der Augustusburger Straße randaliert. Ein Fenster der Laube wurde eingeschlagen und mit einem Stein das Dach beschädigt. Außerdem beschädigten der oder die Täter noch die Folie des Gartenteiches, in dem sie zwei Löcher hineinschlugen. Den insgesamt entstandenen Schaden gab der Besitzer mit
ca. 1 000 Euro an.

Freiberg – Vorfahrtsfehler?



(Kg) Von der Dammstraße nach links in die Berthelsdorfer Straße bog am Montagabend, gegen 21.10 Uhr, der 32-jährige Fahrer eines Pkw VW ab. Dabei kollidierte der VW mit einem aus Richtung Südkreuz kommenden, bevorrechtigten Pkw Skoda (Fahrerin: 21). Zwei Insassinnen (1½, 22) des Skoda wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 4 000 Euro.

Frauenstein – In Kurve kollidiert

(Kg) Der 73-jährige Fahrer eines Pkw Opel befuhr am Montag, gegen 17.35 Uhr, die Reichenauer Straße (B 171) aus Richtung Nassau in Richtung S 184. In einer Rechtskurve kollidierte der Opel mit einem entgegenkommenden Pkw Isuzu (Fahrer: 28), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Pfandautomat in Brand gesetzt

(Fi) Kunden beobachteten am Montag, gegen 17.50 Uhr, einen ca. 14-jährigen Jungen, der in einem Einkaufsmarkt in der Bahnhofstraße den Raum betrat, in dem Automaten zur Rücknahme der Pfandflaschen stehen. Der Junge steckte einen Gegenstand in den Annahmeschacht eines der beiden Automaten und rannte dann sofort davon. Offenbar handelte es sich um einen Feuerwerkskörper, denn unmittelbar danach drang aus dem Annahmeschacht starker Rauch. Mitarbeiter des Marktes konnten den im Entstehen begriffenen Brand selbst löschen. Der Automat ist nicht mehr funktionsfähig. Auf mehrere tausend Euro wurde der entstandene Schaden geschätzt. Personen wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen zum Tatverdächtigen laufen. Spezialisten der Kriminalpolizei werden den Brandort heute untersuchen, um zu ermitteln, womit der Automat in Brand gesetzt wurde.

Frankenberg – Kollision auf Kreuzung

(Kg) Auf der Kreuzung August-Bebel-Straße/Winklerstraße kollidierte am Montag, gegen 14.35 Uhr, eine 58-jährige Pkw-Fahrerin mit einem bevorrechtigten Pkw, wobei drei Personen verletzt wurden und Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 8 000 Euro entstand. Nähere Angaben zu den Fahrzeugtypen bzw. Alter und Geschlecht der Beteiligten und Verletzten liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

Flöha/OT Falkenau – Renault und Mazda kollidierten

(Kg) Gegen 9.30 Uhr fuhr am Montag der 73-jährige Fahrer eines Pkw Renault von der Ernst-Thälmann-Straße auf die bevorrechtigte Dresdner Straße auf. Dabei kam es zur Kollision mit einem bevorrechtigten, von der Dresdner Straße nach links in die Ernst-Thälmann-Straße abbiegenden Pkw Mazda (Fahrer: 68). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

 

Penig – Kellereinbruch

(Fi) Vermutlich in der Nacht zum Sonntag (8. Dezember 2013) sind Unbekannte in einen Keller eines Mehrfamilienhauses am Markersdorfer Weg eingebrochen. Die Einbrecher entwendeten einen Satz Pkw-Sommerräder auf Leichtmetallfelgen. Der Wert des Diebesgutes beträgt ca. 2 500 Euro. Der entstandene Sachschaden durch das Aufreißen der Kellertür beträgt ca. 15 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Geyer – Fußgänger lief gegen Autospiegel/Zeugen gesucht

(Kg) Ein bisher unbekannter, etwa 55 Jahre alter Mann betrat am 9. Dezember 2013, gegen 7 Uhr, in Höhe der Einmündung Bingeweg, plötzlich die Fahrbahn der Ehrenfriedersdorfer Straße und stieß dabei gegen den rechten Außenspiegel eines vorbeifahrenden Pkw Skoda. Dadurch entstand am Skoda Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Der unbekannte Fußgänger setzte seinen Weg in Richtung Ehrenfriedersdorf fort, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Er hatte sich offenbar keine Verletzungen bei dem Zusammenstoß zugezogen. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Fußgänger machen können. Unter Telefon 03733 88-0 nimmt das Polizeirevier Annaberg Hinweise entgegen.

Revierbereich Aue

Schwarzenberg/OT Grünstädtel – Beim Ausfahren kollidiert

(Kg) Von einem Grundstück auf die Schwarzenberger Straße (B 101) fuhr am Montag, gegen 16.10 Uhr, die 20-jährige Fahrerin eines Pkw Mitsubishi. Dabei kollidierte sie mit einem auf der Bundesstraße in Richtung Raschau fahrenden Pkw Mercedes (Fahrer: 65). Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 8 000 Euro.

Aue – Mit Vorbeifahrendem kollidiert

(Kg) Gegen 17 Uhr fuhr am Montag die 46-jährige Fahrerin eines Pkw BMW von einem Parkplatz nach links auf die Bahnhofstraße und kollidierte dabei mit einem vorbeifahrenden Pkw Renault (Fahrer: 45). Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Marienberg

Lengefeld – Anstoß beim Rückstoß

(Kg) Die Freiberger Straße aus Richtung Wünschendorf befuhr am Montag, gegen 17.45 Uhr, der 18-jährige Fahrer eines Fiat-Transporters. An der Einmündung Schulstraße wollte er wenden und fuhr dazu in die Schulstraße ein. Im weiteren Verlauf fuhr der Transporter rückwärts, wobei es zum Zusammenstoß mit einem von der Freiberger Straße nach links in die Schulstraße abbiegenden Pkw Seat (Fahrer: 40) kam. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro.

Quelle: PD Chemnitz






%d Bloggern gefällt das: