Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 09.12.2013

Polizei19Zwei Einbrecher nach Flucht gestellt

Hoyerswerda OT Schwarzkollm, Sandwäsche

08.12.2013, 23:18 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Hoyerswerda hat am späten Sonntagabend bei Lauta zwei Einbrecher vorläufig festgenommen. Das Duo war zuvor in Schwarzkollm in ein Bistro eingebrochen.

Den Beamten war das Auto der beiden am Ortsausgang von Lauta aufgefallen. Sie wollten es stoppen und die Insassen kontrollieren. Doch anstelle anzuhalten, beschleunigte der Ford und fuhr in Richtung Hosena davon. Kurz danach verlor der 23-Jährige am Steuer aber die Kontrolle über das Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Die Flucht endete in einem Feld. Hier nahmen die Polizisten ihn und seinen 18-jährigen Beifahrer vorläufig fest.

Im Inneren des Autos entdeckten die Beamten neben Einbruchwerkzeug auch zahlreiche Gegenstände und Lebensmittel, die dem Bistroeinbruch zugeordnet werden konnten.

Hoyerswerda, OT Schwarzkollm, Sandwäsche

07.12.2013, 18:25 Uhr – 08.12.2013, 17:00 Uhr

Erst wenige Stunden zuvor haben Unbekannte in Schwarzkollm eine Elektrofirma in der gleichen Straße heimgesucht. Die Täter verschafften sich zwischen Samstagabend und Sonntagnachmittag Zutritt zum Betriebsgelände und brachen das Bürogebäude auf. Dort stahlen sie Computertechnik. Einen im Hof parkenden Mercedes Sprinter nahmen die Einbrecher auch gleich mit. Der rote Kleintransporter aus dem Baujahr 2012 war auf das amtliche Kennzeichen BZ-NK 800 zugelassen. Ein Verantwortlicher bezifferte den Schaden hier in Summe auf mindestens 45.000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat zusammen mit der Soko Kfz des Landeskriminalamtes die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Ermittler prüfen auch, ob die beiden vorläufig Festgenommenen auch für weitere Taten im Raum Hoyerswerda verantwortlich sein könnten. Nach dem Kleintransporter fahndet die Polizei international. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Kellereinbruch

Bautzen, Kornmarkt

08.12.2013, 16:50 Uhr polizeilich bekannt

Am Sonntagnachmittag informierte ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Bautzener Kornmarkt die Polizei, dass Unbekannte in seine Kellerbox eingebrochen waren. Eine Stichsäge samt Werkzeugkasten nahmen die Diebe mit. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Bischofswerda, Bischofswerdaer Straße

06.12.2013, gegen 07:45 Uhr

Am Donnerstagmorgen hat sich gegen 07:45 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Weickersdorf und Bischofswerda ein Verkehrsunfall ereignet. Ein VW Passat und ein bislang noch unbekanntes silberfarbenes Auto waren auf der Bischofswerdaer Straße seitlich miteinander kollidiert. Die 37-jährige Passat-Fahrerin hatte den entgegenkommenden Wagen bereits von weitem erkannt. Da dieser auf der Straße nicht am rechten Fahrbahnrand fuhr, sondern sie in voller Breite nutzte, hielt die Volkswagen-Fahrerin an. Als das unbekannte Fahrzeug an dem stehenden Passat vorbei fuhr, kollidierte es mit dem linken Außenspiegel des VW, welcher abriss. Der Unfallverursacher setzte die Fahrt fort, obwohl ein weiteres dunkelfarbenes Auto mit Lichthupe Zeichen gab. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen des Unfalls. Besonders der Verursacher in dem silberfarbenen Fahrzeug, aber auch der Fahrer des Lichthupe gebenden Autos werden gebeten, sich an das Polizeirevier Bautzen (Tel.: 03591 356-0) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)


Golf eingefahren – Zeugen gesucht

Bautzen, Albert-Schweitzer-Straße

08.12.2013, 20:30 Uhr – 09.12.2013, 01:10 Uhr

Zwischen Samstagabend und dem frühen Sonntagmorgen hat ein Unbekannter in der Bautzener Albert-Schweitzer-Straße einen parkenden VW Golf II angefahren und beschädigt. Als die 24-jährige Nutzerin des Volkswagens gegen 01:10 Uhr zurück zu ihrem Auto kam, stellte sie die massiven Beschädigungen entlang der gesamten Fahrerseite fest. Der Schaden an der Karosse beträgt in etwa 3.000 Euro und führt somit zum wirtschaftlichen Totalschaden des Autos. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher oder dessen Fahrzeug nimmt das Polizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 356-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

14-Jährige löst Einsatz aus

Kamenz, Friedensstraße

09.12.2013, 11:05 Uhr

Lehrkräfte einer Förderschule an der Kamenzer Friedensstraße haben am Montagvormittag Polizei und Rettungsdienst zur Hilfe gerufen. Eine 14-jährige Schülerin hatte offenbar aufgrund psychischer Probleme die Beherrschung verloren und Drohungen gegenüber den Lehrern ausgesprochen. Der Rettungsdienst behandelte das Kind, ein Arzt überwies es in eine Betreuungseinrichtung. (tk)

Ölspur durch Kamenz

Kamenz, Stadtgebiet

08.12.2013, gegen 11:20 Uhr polizeilich bekannt

Offenbar ein Defekt an einem Winterdienstfahrzeug hat am Sonntag Feuerwehr und Polizei in Kamenz beschäftigt. Eine kilometerlange Ölspur zog sich durch mehrere Straßen des Stadtgebiets. Die Feuerwehr war mit 39 Kameraden im Einsatz, um die Fahrbahnen zu reinigen. Auch ein spezielles Reinigungsgerät einer Bergungsfirma war im Einsatz. Die Kosten des Einsatzes wurden noch nicht umfassend beziffert. (tk)

Geparkten Golf in Ohorn beschädigt

Ohorn, Schulstraße

08.12.2013, 00:30 Uhr – 15.45 Uhr

Ein 20-Jähriger hat am Sonntagmorgen richtigerweise nach einer Feier sein Auto in Ohorn stehen lassen und war anderweitig heimgelangt. Doch offenbar hatte er nicht nur Freunde auf der Party. Unbekannte hatten sich danach an seinem VW Golf in der Schulstraße ausgelassen. Sie beschädigten beide Außenspiegel und den Heckscheibenwischer. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro. Die Polizei ermittelt. (tk)

Zwei Audis und einen Golf gestohlen

Lauta, Theunerplatz und Rosa-Luxemburg-Straße

Wittichenau, Am Stadtgraben

08.12.2013, 19:30 Uhr – 09.12.2013, 08:10 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte in Lauta und Wittichenau drei Autos gestohlen. Vom Lautaer Theunerplatz verschwand ein grauer Audi A 4 mit den amtlichen Kennzeichen HY-CG 5555 sowie in der Rosa-Luxemburg-Straße blauer Audi A 6 Avant mit den amtlichen Kennzeichen OSL-SY 175. In Wittichenau stahlen die Diebe Am Stadtgraben einen sechs Jahre alten VW Golf Plus mit den amtlichen Kennzeichen BZ-V 865. Die Soko Kfz des Landeskriminalamtes hat die weiteren Ermittlungen in den Fällen übernommen. Den Zeitwert der drei Fahrzeuge bezifferten deren Eigentümer in Summe mit etwa 40.000 Euro. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Brand im Entsorgungsbetrieb

Reichenbach/O.L., Paulsdorfer Straße

08.12.2013, 22:38 Uhr

Sonntagabend sind Feuerwehr und Polizei zu einem Einsatz nach Reichenbach ausgerückt. In der Paulsdorfer Straße waren auf dem Betriebsgelände eines Entsorgungsunternehmens aus bislang noch ungeklärter Ursache etwa 800 Kubikmeter Mischabfälle in Brand geraten. Die dunklen Rauchwolken und der Feuerschein waren weithin sichtbar. 50 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Reichenbach, Mengelsdorf, Sohland am Rotstein, Zoblitz und Meuselwitz löschten die Flammen. Zu Schaden kam niemand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und prüft, wie das Feuer entstehen konnte. Dabei ist nach derzeitigem Kenntnisstand auch eine Selbstentzündung der Abfälle nicht ausgeschlossen. (tk)

Hoteldieb im Fokus der Polizei

Görlitz, Große Wallstraße

04.12.2013, 17:00 Uhr – 08.12.2013, 06:00 Uhr

Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit gegen einen 22-jährigen Görlitzer. Er hat nunmehr zum zweiten Mal ein Hotel in der Neißestadt um Teile des Inventars erleichtert sowie um den Einmietbetrag betrogen. Am Sonntagvormittag rief ein Verantwortlicher eines Hotels an der Große Wallstraße die Polizei, da der Mann, ohne zu bezahlen, ausgecheckt hatte. Mit ihm verschwanden ein Receiver und Wecker aus dem Zimmer sowie ein Monitor samt einer Funkmaus aus dem Foyer. Die Polizei sucht nach dem Dieb, bislang hielt er sich jedoch verborgen. (tk)


Senioren aus misslicher Lage befreit

Aufmerksame Passanten haben Sonntagmittag und -abend zwei Görlitzer aus einer misslichen Lage befreit.

Görlitz, Melanchthonstraße

08.12.2013, 12:30 Uhr



Ein 91-Jähriger klopfte gegen Mittag in der Melanchthonstraße von innen immer wieder gegen die Wohnungstür. Hausbewohner vermuteten einen Notfall und handelten richtig: sie riefen den Rettungsdienst und die Polizei. Mit einem Zweitschlüssel verschafften sich die Retter Zutritt zur Wohnung des Mannes und konnten darauf Entwarnung geben. Ihm ging es soweit gut, nur fand er seinen Wohnungsschlüssel einfach nicht. Gemeinsam machten sich die Helfer auf die Suche und fanden den gesuchten Gegenstand schließlich unter dem Kopfkissen des Mannes. Die Polizei bedankt sich bei den aufmerksamen Zeugen, denn es hätte auch ein ernster Sachverhalt hinter dem Ganzen stecken können – so wie nur wenige Stunden später.

Görlitz, Dresdener Straße

08.12.2013, 18:30 Uhr

Gegen 18:30 Uhr rückten Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst in die Dresdener Straße aus. In einem Mehrfamilienhaus war eine 81-Jährige in ihrer Wohnung gestürzt und konnte sich nicht mehr helfen. Eine Nachbarin hatte Hilferufe vernommen und sofort gehandelt. Feuerwehrleute öffneten die Wohnungstür, der Rettungsdienst übernahm die Versorgung der Verletzten. Auch hier bedankt sich die Polizei für die Umsicht und Sorge der Nachbarin. (tk)

Über eineinhalb Promille

Reichenbach/O.L., Bahnhofstraße

08.12.2013, 13:05 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz hat am Sonntagmittag in Reichenbach einen „Blaufahrer“ aus dem Verkehr gezogen. Sie stoppte den Fiat-Fahrer in der Bahnhofstraße. Im Gespräch bemerkten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch bei dem 47-Jährigen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,68 Promille. Strafanzeige, Blutentnahme und Entzug der Fahrerlaubnis waren die Folge. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)

Verbotene Feuerwerkskörper gezündet

Görlitz, Klosterplatz

08.12.2013, 22:00 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz hat am Sonntagabend gegen 22:00 Uhr am Klosterplatz zwei Böllerzündler (m/27/31) erwischt. Mehrere laute Knalle und Lichtblitze hatten zuvor die Nachtruhe der Anwohner gestört. Die beiden Görlitzer hatten noch weitere verbotene Feuerwerkskörper dabei, die die Polizisten sicherstellten. Gegen sie ermittelt nun die Kriminalpolizei wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

Die Polizei rät:

Der sich nähernde Jahreswechsel veranlasst alljährlich Menschen zum Kauf von Knallkörpern im Ausland. In Deutschland unterliegen derartige pyrotechnische Gegenstände nicht ohne Grund sehr strikten Kontrollen. Hier zugelassene Knallkörper sind mit einem offiziellen Prüfzeichen versehen. Nur Gegenstände mit diesen Prüfzeichen bieten den Nutzern auch die Sicherheit, dass bei sachgemäßer Bedienung nichts schiefgehen kann und oftmals schwerwiegende Verletzungen vermieden werden können. Gefährden Sie nicht die Gesundheit Fremder oder Ihre eigene. Die Einfuhr von pyrotechnischen Gegenständen ohne Prüfzeichen in die Bundesrepublik sowie der Besitz dieser sind nach deutschem Recht zudem Straftaten. (tk)

Einbrecher scheitern

Seifhennersdorf, Rumburger Straße

07.12.2013, 12:00 Uhr – 08.12.2013, 15:45 Uhr

Zwischen Samstagmittag und Sonntagnachmittag sind Unbekannte in Seifhennersdorf bei einem Einbruchsversuch gescheitert. Sie hatten versucht, die Schaufensterscheibe eines Geschäftes an der Rumburger Straße aufzuschneiden. Ein Eindringen in die Verkaufsräume gelang ihnen jedoch nicht. Die Täter entkamen unerkannt. Den Schaden bezifferte der Unternehmer mit etwa 4.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tk)


In Kindergarten eingebrochen

Mittelherwigsdorf, OT Eckartsberg, Feldstraße

08.12.2013, 01:45 Uhr polizeilich bekannt

Am frühen Sonntagmorgen sind Unbekannte in eine Kindertagesstätte in Eckartsberg eingebrochen. Eine Zeugin hatte gegen 01:45 Uhr Taschenlampenlicht in dem Gebäude bemerkt und die Polizei informiert. Als eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland wenige Minuten später am Tatort eintraf, hatten die Täter offenbar bereits die Flucht angetreten. In der Kita waren mehrere Türen aufgebrochen und die Gruppenräume durchsuchten worden. Ob etwas gestohlen wurde, konnte bislang noch nicht genau benannt werden. Allein der Sachschaden beläuft sich auf etwa 4.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Die Ermittler sicherten Spuren. (tk)

Golf gestohlen

Großschönau, OT Waltersdorf, August-Bebel-Straße

07.12.2013, 18:00 Uhr – 08.12.2013, 21:30 Uhr

Zwischen Samstag- und Sonntagabend haben Unbekannte in Waltersdorf im Zittauer Gebirge einen schwarzen VW Golf V gestohlen. Der fünf Jahre alte Kombi mit dem amtlichen Kennzeichen GR-SL 270 stand in der August-Bebel-Straße. Den Zeitwert des Autos bezifferte sein Eigentümer mit etwa 10.000 Euro. Die Soko Kfz des Landeskriminalamtes hat die weiteren Ermittlungen in dem Fall übernommen und fahndet nach dem Volkswagen. (tk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 09.12.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

10

Polizeirevier Görlitz

2

Polizeirevier Zittau-Oberland

1

Polizeirevier Kamenz

3

Polizeirevier Hoyerswerda

1

Polizeirevier Weißwasser

1

BAB 4

2

gesamt

20

 Quelle: PD Görlitz






%d Bloggern gefällt das: