Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 09.12.2013

Polizei11Chemnitz

 OT Kaßberg/OT Kapellenberg – Einbrüche in Autos

 (Ki) Knapp ein Dutzend Einbrüche in Autos sind im Verlaufe des Wochenendes angezeigt worden. Fünf Mal befand sich der Tatort in einer Tiefgarage bzw. einem Parkhaus, alle gelegen auf dem Kaßberg. Allein hier waren neun Fahrzeuge angegriffen worden. Der oder die unbekannten Täter hatten jeweils eine Scheibe eingeschlagen und dann die Pkw durchsucht. So wurde in einem Pkw ein iPod samt Kabel entdeckt. Im Kofferraum befand sich eine Kaffeemaschine für rund 750 Euro, die die Diebe bei der Gelegenheit auch mitnahmen. An anderer Stelle wurden ein Navigationsgerät, ein Portmonee mit EC-Karten, Bekleidung sowie eine Sonnenbrille gestohlen. Ebenfalls auf dem Kaßberg lag ein weiterer Tatort, hier war das Auto, ein Opel, auf der Straße abgestellt. Ein in der Mittelkonsole angesteckter iPod hatte hier die Begierde eines Diebes geweckt. Neben dem Verlust des Gerätes für rund 85 Euro kommt noch die Reparatur der eingeschlagenen Scheibe in der Beifahrertür.

In einem Innenhof der Goethestraße standen am Sonntag ein VW Passat und ein Audi. Aus dem Audi fehlen u.a. ein iPod und ein Navi. Wie die Diebe in das Auto gelangten, ist derzeit unklar. Es gibt keine Einbruchsspuren. In den VW kamen sie nicht. Die mit Folie beklebte Seitenscheibe hielt Stand.

Die Schäden an den Pkw sowie die Werte der gestohlenen Sachen summieren sich insgesamt auf mehrere tausend Euro.

 Stadtzentrum – Skoda weg

 (Ki) Ein elf Jahre alter Skoda Fabia ist am Sonntag, zwischen 15.30 Uhr und 23 Uhr, in der Theunertstraße verschwunden. Der Wert des grauen Diesel-Fahrzeugs wurde mit ca. 6 000 Euro angegeben. Den Fall wird die Soko „Kfz“ beim Landeskriminalamt Sachsen übernehmen.

OT Kapellenberg – Aufgefahren

(Kg) Nach dem Kreuzen der Zwickauer Straße bremste am Sonntag, gegen 10 Uhr, der 75-jährige Fahrer eines Pkw VW verkehrsbedingt in der Reichsstraße. Der 49-jährige Fahrer eines VW-Transporters fuhr auf den Pkw auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 400 Euro entstand. Die Beifahrerin (72) des Pkw erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.

 OT Hutholz – Unfallzeugen gesucht

(Kg) In ihrer Information vom 10. Oktober 2013 informierte die Polizeidirektion Chemnitz über einen Verkehrsunfall zwischen einem Pkw BMW und einem Krad Honda, der sich am 9. Oktober 2013, gegen 20.40 Uhr, in der Wolgograder Allee/Einmündung Arno-Schreiter-Straße ereignete.
An dem 9. Oktober 2013 bog der 20-jährige Fahrer des Pkw BMW von der Verbindungsstraße zur Arno-Schreiter-Straße nach links in die Wolgograder Allee in Richtung Markersdorfer Straße ab. Dabei kam es zur Kollision mit dem Motorrad, dessen Fahrer (24) die Wolgograder Allee in Richtung Am Harthwald befuhr. Der Biker stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Der BMW-Fahrer wurde leichte verletzt. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden bezifferte sich auf insgesamt ca.        20.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Im Rahmen der Unfallermittlungen wurde bekannt, dass sich am Unfallort zunächst noch zwei Personen befanden, die gegebenenfalls sachdienliche Aussagen zum Unfallhergang machen könnten. Dabei soll es sich zum einen um einen Hundehalter, der vor Ort Erste Hilfe leistete, handeln. Zum anderen soll hinter dem Pkw BMW noch ein anderer Pkw an der Ausfahrt der Arno-Schreiter-Straße (aus Richtung Getränkemarkt kommend) gestanden haben.
Diese beiden Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter Telefon 0371 5263-0 zu melden.

Landkreis Mittelsachsen

 Revierbereich Freiberg

 Freiberg – Audi gestohlen

 (As) Zwischen dem 7. Dezember 2013, 19.45 Uhr, und dem 8. Dezember 2013, 10 Uhr, haben Unbekannte einen weißen Audi A4 mit Freiberger Kennzeichen gestohlen. Der Pkw war zu besagter Zeit auf einem Stellplatz in der Max-Roscher-Straße abgestellt. Mit dem Audi verschwanden auch der Fahrzeugschein sowie ein Kinderwagen. Der Wert des Diebesgutes beziffert sich insgesamt auf etwa           17.500 Euro. Die Polizei hat die Fahndung nach dem fünf Jahre alten A4 ausgelöst. Die Sonderkommission „Kfz“ beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Sayda – Abgekommen und umgekippt

(Kg) Am Sonntagmittag befuhr gegen 12.55 Uhr der 30-jährige Fahrer eines VW-Transporters die Neuhausener Straße (S 207) aus Richtung Sayda in Richtung Neuhausen. Dabei geriet das Fahrzeug auf den schneebedeckten rechten Randstreifen, wonach es nach links von der Fahrbahn abkam, umkippte und auf der rechten Fahrzeugseite liegen blieb. Der 30-jährige Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Der entstandene Sachschaden am Transporter beziffert sich auf ca.            5 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Lack beschädigt

(As) An zwei Pkw, die nebeneinander in der Leipziger Straße abgestellt waren, haben Unbekannte am 8. Dezember 2013, zwischen 9.20 Uhr und 12.45 Uhr, die Fahrer- bzw. Beifahrerseite zerkratzt und so einen Schaden von insgesamt etwa 2 000 Euro hinterlassen. Nähere Angaben zu den Fahrzeugtypen liegen derzeit nicht vor.

Revierbereich Döbeln



Döbeln – Einbruch in Fahrradladen/Zeugen gesucht

(As) In einen Fahrradladen am Hauptbahnhof sind Unbekannte am 8. Dezember 2013, zwischen 0 Uhr und 11.15 Uhr, eingebrochen. Sie schlugen eine Schaufensterscheibe ein und verschafften sich so Zutritt. Durch das Einschlagen der Scheibe wurden zwei Fahrräder beschädigt, die unmittelbar am Fenster standen. Aus dem Verkaufsraum nahmen die Eindringlinge zwei Fahrräder im Gesamtwert von ca. 900 Euro mit. Es handelt sich dabei um ein schwarzes BMX-Rad „X-4U Lieutenant“  sowie um ein Mountainbike „Bergamont Kiez-Dirt“, ebenfalls in Schwarz. Die Reparatur der hinterlassenen Schäden wird etwa 700 Euro kosten. Unter Tel. 03431 659-0 bittet die Polizei in Döbeln um Hinweise. Wer kann Angaben zum Einbruch machen? Wem sind die Räder möglicherweise zum Kauf angeboten worden?

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Mildenau – Unfallzeuge gesucht

(Kg) Am 7. Dezember 2013 stieß gegen 10 Uhr die 77-jährige Fahrerin eines Pkw Opel auf dem Parkplatz der Erzgebirgssparkasse in der Annaberger Straße beim Ausparken gegen einen parkenden Pkw Skoda. Am Skoda entstand dabei Sachschaden in Höhe von ca. 1 200 Euro. Zum Zeitpunkt des Anstoßes fuhr ein bisher unbekannter, etwa 30 Jahre alter Mann mit einem gelben Seat Ibiza auf den Parkplatz und sah den Zusammenstoß. Der unbekannte Mann sprach den geschädigten Skoda-Fahrer (31) an und teilte ihm das amtliche Kennzeichen des Opel mit. Dieser Zeuge wird gebeten, sich bei der Polizei in Annaberg unter Telefon 03733 88-0 zu melden.

Revierbereich Aue

Eibenstock – Bus streifte Haus

(Kg) Auf der Hinteren Rehmerstraße streifte am Sonntag, gegen 14.30 Uhr, ein Reisebus MAN an einer engen Passage beim Vorbeifahren ein Haus, an dem Schaden in Höhe von ca. 4 000 Euro entstand. Danach setzte der Busfahrer (Alter derzeit nicht bekannt) seine Fahrt fort. Im Zuge der Unfallermittlungen konnte der Bus ausfindig gemacht und in Augenschein genommen werden. Auch am Bus war Sachschaden zu verzeichnen, der sich auf ca. 2 000 Euro beziffert. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es wird wegen Verdachts der Unfallflucht ermittelt.

Revierbereich Marienberg

Wolkenstein/OT Hilmersdorf – Beim Schrottdiebstahl gestellt

(Fi) Nach Hinweis eines Passanten konnten Polizeibeamte am Sonntagmorgen, gegen 7.30 Uhr, im Gewerbegebiet an der Heinzebank zwei Männer (30/38) stellen. Beide stehen im Verdacht, auf dem Gelände einer Firma aus einem unverschlossenen Container ca. 500 kg Schrott geholt und in ihr Fahrzeug geladen zu haben. Die beiden Tatverdächtigen luden das Metall im Wert von ca. 65 Euro wieder aus und brachten es in den Container zurück. Sie wurden nach der Vernehmung entlassen.

Großolbersdorf – Alkoholisiert in den Graben

(Kg) Ein Pkw Audi war in der Nacht zum Sonntag, gegen 2.55 Uhr, auf der Bundesstraße 174 aus Richtung Marienberg in Richtung Zschopau unterwegs. In einer Linkskurve, etwa 200 Meter nach dem Ortsausgang Großolbersdorf, kam das Fahrzeug nach rechts von der glatten Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Stillstand. Am Unfallort befanden sich zwei Männer (39, 41). Beide waren alkoholisiert. Bei beiden ergab ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 1,3 Promille. Der 39-Jährige wies zudem noch leichte Verletzungen auf. Da derzeit noch unklar ist, wer von beiden den Audi fuhr, als es zum Unfall kam, wurde für beide eine Blutentnahme angeordnet. Das Fahrzeug, welches mit Sommerbereifung ausgerüstet war, wurde sichergestellt. Sachschaden war am Audi keiner sichtbar.

Revierbereich Stollberg

Lugau – Laubenbrand

(Fi) Am Sonntag, gegen 19.25 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zur Kleingartenanlage „An der Ziegelei“ gerufen. Dort brannte eine ca. 30 m² große, massive Gartenlaube in voller Ausdehnung. Die Freiwilligen Feuerwehren Lugau, Niederwürschnitz und Oelsnitz/Erzgeb. kamen zum Einsatz und löschten den Brand. Personen kamen nicht zu Schaden. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro. Spezialisten der Chemnitzer Kriminalpolizei werden am Montag den Brandort untersuchen, um die derzeit noch unklare Brandursache zu ermitteln.

Auerbach/Erzgeb. – Laubeneinbrüche

(Fi) In der Zeit von Sonnabendabend bis Sonntagnachmittag haben Unbekannte drei Lauben in der Kleingartenanlage „Sonnenhang“ am Schulgutweg aufgebrochen. Die Gartenhäuser wurden durchsucht, aber offensichtlich nichts Brauchbares gefunden. An einer vierten Laube machten sich die Täter vergeblich zu schaffen. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf ca. 150 Euro geschätzt.

Quelle: PD Chemnitz






%d Bloggern gefällt das: