Unfall durch herabfallende Eisplatte

Schneeräumen

BAB 4, Dresden – Görlitz, in Höhe Weißenberg, OT Gröditz

07.12.2013, 11:15 Uhr

Eine von einem Sattelzug herabfallende Eisplatte erschrak am Samstagmittag einen 58-jährigen Skoda-Fahrer und dessen Beifahrerin. Sie überholten den Lkw in dem Moment, als die Scholle auf ihr Auto krachte. Der Mann hielt geistesgegenwärtig das Lenkrad fest und verhinderte so einen folgenschweren Unfall. Der Lkw-Fahrer hatte offenbar nichts bemerkt und setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Unfallflucht, denn bei dem Aufprall war Schaden von etwa 1.000 Euro an dem Auto entstanden.

Herabfallende Eisschollen stellen eine enorme Gefahrenquelle dar. Daher sind die Berufskraftfahrer dazu verpflichtet, derartige Dachlasten vor Fahrtantritt zu entfernen. Doch das ist für die Fernfahrer oftmals leichter gesagt als getan.



Die Polizeidirektion Görlitz hilft den Kraftfahrern jedoch kostenfrei und unkompliziert. An den Rastanlagen Oberlausitz Nord und Süd wurden Schneeräumgerüste installiert, von denen aus die Lkw-Fahrer die Dächer beräumen können. Diese Hilfe steht im Kontext der bundesweiten Verkehrssicherheitsaktion „Eis und Schnee“. An verschiedensten Rasthöfen entlang der deutschen Bundesautobahnen sind derartige Schneeräumhilfen aufgebaut worden.

Quelle: PD Görlitz

 






%d Bloggern gefällt das: