Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 08.12.2013

PolChemnitz

Chemnitz

OT Altchemnitz – Laube ausgebrannt

(Pi) Gegen 07.05 Uhr, am Samstagmorgen, erhielt die Polizei die Mitteilung über einen Brand in einer Gartenanlage an der Strassburger Straße. Dort fiel eine ca. 3 Meter x 5 Meter große, zweigeschossige Laube den Flammen zum Opfer. Die Feuerwehr Chemnitz war mit einem Löschzug bis gegen 09.00 Uhr im Einsatz. Personenschäden sind nicht zu beklagen. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Durch die Kriminalpolizei wurden in dem völlig ausgebrannten Objekt die Ermittlungen bezüglich einer eventuellen Brandstiftung aufgenommen.

OT Kappel – Essen angebrannt

(Pi) Am Sonntag waren gegen 02.50 Uhr Feuerwehr und Polizei wegen des Verdachts eines Wohnungsbrandes auf der Voigtstraße im Einsatz. Dem 32-jährigen Wohnungsinhaber brannte das Essen an, was die gesamte Wohnung unter Rauch setzte. Er wurde vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. An der Wohnung entstand kein Schaden, sie war nach einer Belüftung wieder begehbar. Gegen 03.30 Uhr konnten die insgesamt 28 Kameraden der Feuerwehr Chemnitz und der Freiwilligen Feuerwehr Siegmar wieder abrücken.

OT Wittgensdorf – Einfamilienhaus aufgebrochen

(Pi) Gegen 21.05 Uhr am Samstag, bemerkten die als „Housesitter“ eingesetzten Nachbarn den Einbruch in ein Einfamilienhaus An der Aue. Unbekannte hebelten eine Terrassentür auf und durchsuchten alle Räume und Behältnisse. Da die eigentlichen Eigentümer ortsabwesend sind, kann zum Diebstahls- und Sachschaden noch keine Summe genannt werden. Die Ermittlungen zum Sachverhalt hat die Kriminalpolizei aufgenommen.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Frankenberg/Sa. OT Dittersbach – Brandverdacht

(Pi) Am Sonntag gegen 02.10 Uhr fuhr die Feuerwehr mit der Polizei zum Verdacht eines Wohnhausbrandes auf die Straße Zum Bahnhof. Anwohner meldeten Brandgeruch und Rauch aus dem Heizungskeller des Mehrfamilienhauses. Ursache war ein technischer Defekt an der elektrischen Anlage. Zum Brandausbruch kam es nicht. Personenschaden trat nicht ein. Nach einer Belüftung des Treppenhauses konnte Entwarnung gegeben werden. Es kamen 24 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Dittersbach und Frankenberg zum Einsatz.

Revierbereich Rochlitz

Geringswalde OT Arras – Wertvolles aus Bauernhaus entwendet

(Pi) Die 58-jährige Eigentümerin eines leer stehenden Bauernhauses musste am Samstag gegen 10.20 Uhr die Polizei informieren. Unbekannte drangen von Donnerstag bis Samstag in das Gebäude ein und entwendeten aus diesem hochwertiges Markenporzellan und Tafelsilber im Wert von ca. 4 000 Euro. Durch den Einbruch entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.



Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue         

Lößnitz – Entgegengesetzt der Einbahnstraße

(Pi) Gegen 08.45 Uhr kam es gestern zu einem Verkehrsunfall mit Verletzten. Eine 50-Jährige befuhr mit einem PKW VW die Rudolf-Weber-Straße entgegengesetzt der Einbahnstraßenbeschilderung. Als sie auf die Auer Straße auffahren wollte, kam es zur Kollision mit einem dort in Richtung Aue fahrenden PKW Renault. Dessen 48-jähriger Fahrer blieb unverletzt. Seine 42-jährige Beifahrerin und die andere Frau verletzten sich leicht. An den beiden Fahrzeugen entstand je 6 000 Euro Sachschaden. Die Freiwillige Feuerwehr Lößnitz musste zur Beseitigung auslaufender Betriebsstoffe ausrücken.

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz OT Cunersdorf – Frontalaufprall

(Pi) Am Samstag ereignete sich gegen 06.30 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Karlsbader Straße, bei dem zwei Fahrzeuge frontal zusammenstießen. Die 21-jährige Fahrerin eines PKW Ford befuhr die Straße in Richtung Buchholz. In einer Linkskurve kam sie aufgrund der herrschenden Schneeglätte ins Schleudern und in der Folge auf die entgegengesetzte Fahrspur. Unter der dortigen Eisenbahnbrücke kollidierte der Ford mit einem entgegenkommenden PKW Skoda. Dessen 33-jährige Fahrerin und die 21-Jährige erlitten leichte Verletzungen. Es entstanden Sachschäden von insgesamt ca. 12 000 Euro.

Börnichen/Erzgeb. – Gegen Baum gerutscht

(Pi) Am Samstag befuhr der 30-jährige Fahrer eines PKW Renault die S 227 aus Börnichen kommend in Richtung B 174. Gegen 14.25 Uhr kam das Fahrzeug auf der schneeglatten Straße ausgangs einer Rechtskurve in Höhe „Bornwaldschänke“ ins Schleudern, prallte gegen einen Straßenbaum am rechten Fahrbahnrand und blieb anschließend auf dem angrenzenden Feld stehen. Der Mann erlitt schwere Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden. Am Renault entstand mit ca.

4 500 Euro Totalschaden.

Revierbereich Stollberg

Oelsnitz/Erzgeb. – Bauerngut ausgeräumt

(Pi) Am Samstag gegen 10.00 Uhr meldete der Geschädigte eines Einbruchs der Polizei den Sachverhalt. Bei den Ermittlungen vor Ort wurde bekannt, dass Unbekannte im Zeitraum von Anfang Dezember diesen Jahres sämtliche Türen eines Bauerngutes auf der Oberen Hauptstraße aufbrachen. Die Räumlichkeiten wurden durchwühlt vorgefunden und es fehlte neben diversen Elektrowerkzeugen auch ein Flachbildfernseher. Der Diebstahlschaden beträgt ca. 4 000 Euro, der entstandene Sachschaden ist noch unbekannt.

 Quelle: PD Chemnitz






%d Bloggern gefällt das: