Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 07.12.2013

Polizei04

Chemnitz

OT Hilbersdorf – Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

(Ma) Am Freitag, gegen 23.00 Uhr, befuhr eine 19-jährige Citroen- Fahrerin in Chemnitz die Frankenberger Strasse stadtauswärts. In einer Linkskurve kam sie ins Schleudern und kollidierte auf Höhe der Strasse An der Dresdner Bahnlinie mit einem im Gegenverkehr befindlichen PKW Seat Ibiza. Dessen Insassen (20Jahre/ männlich und 19 Jahre/ weiblich) wurden leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von jeweils 3 000 Euro.

OT Lutherviertel – Buntmetalldiebstahl in großem Stil

(Pi) Gestern stellte der Verantwortliche eines leerstehenden Firmengebäudes auf der Zschopauer Straße gegen 13.15 Uhr fest, dass Unbekannte in größerem Umfang Buntmetall entwendeten. Seit der letzten Objektkontrolle Mitte November diesen Jahres, wurden die komplette Brandmeldeanlage, alle Verkabelungen, Kupferrohre sowie Heizkörper ausgebaut. Der Schaden beläuft sich auf ca. 25 000 Euro.

OT Bernsdorf – Unbeleuchtetes Fahrrad im Gegenverkehr

(Pi) Am Freitag befuhr ein 52-Jähriger mit einem PKW VW die Reichenhainer Straße in stadtauswärtiger Richtung. Als er gegen 19.30 Uhr in Höhe der Mensa der TU Chemnitz nach links abbiegen wollte, kam es zur Kollision mit einem in stadtwärtiger Richtung auf dem Radweg befindlichen 21-jährigen Radfahrer. Dieser stürzte und verletzte sich leicht. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 2 100 Euro. Als unfallbegünstigend ist die nicht funktionstüchtige Beleuchtung zu benennen.

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Freiberg

 

Halsbrücke OT Hetzdorf – Haus ausgebrannt

(Pi) Am Freitag, gegen 16.00 Uhr, bekam die Polizei einen Wohnhausbrand auf der Waldstraße gemeldet. Bei dem Haus handelt es sich um ein nur gelegentlich bewohntes Gebäude, das in voller Ausdehnung brannte. Zum Zeitpunkt des Feuers befanden sich keine Personen im Inneren, so dass dort und auch im näheren Umfeld keine Verletzten zu beklagen sind. Die Freiwilligen Feuerwehren Freiberg, Halsbrücke, Hetzdorf, Conradsdorf, Krummenhennersdorf, Niederschöna und Oberschaar waren mit zehn Fahrzeugen und 70 Kameraden bis in die Abendstunden mit den Löscharbeiten beschäftigt, da die Flammen ständig neu aufloderten. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht näher beziffert werden. Die Brandursachenermittlung wurde durch die Kriminalpolizei aufgenommen.

 

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Aue – Gegen Leitplanke geschleudert

(Kg) Die Erdmann-Kircheis-Straße in Richtung Stadtzentrum befuhr am Freitag, gegen 13.35 Uhr, die 60-jährige Fahrerin eines Pkw Opel. Nach dem Bahnviadukt geriet der Opel in einer Linkskurve ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Leitplanke. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro. Verletzt wurde niemand.



Lauter – Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten Personen

(Ma) Am Freitag, gegen 23.30 Uhr, kollidierten auf der B 101 auf Höhe der Kreuzung Antonsthaler Straße zwei PKW VW. Eine 19-jährige Polo-Fahrerin geriet aufgrund Fahrbahnglätte auf die Gegenfahrbahn  und prallte dort  mit einem VW Golf zusammen. Dabei wurden sie und die 20-jährige Golf-Fahrerin schwer verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 4 000 Euro.

Revierbereich Annaberg

 

Annaberg-Buchholz – Verkehrsunfall, der keiner war!

(Pi) 16.05 Uhr am gestrigen Tag, meldeten Autofahrer einen Verkehrsunfall zwischen zwei LKW´s auf der S 265 zwischen Annaberg-Buchholz und Königswalde am Abzweig Morgensonne. Vor Ort stellte die Polizei zwei aufgrund der Witterungsverhältnisse querstehende LKW´s aus Polen fest, die jedoch keinen Zusammenstoß hatten. Zur Beräumung der Straße durch den Winterdienst und das anschließende Rangieren der Fahrzeuge erfolgte eine Vollsperrung von 18.00 Uhr bis 18.45 Uhr.

Revierbereich Stollberg

Zwönitz – Hoher Sachschaden

(Pi) Am Freitag kam es gegen 12.35 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Auf der S 270 kam ein von Grünhain-Beierfeld kommender LKW MAN Kranauflieger ca. 1 km vor dem Ortseingang Zwönitz aufgrund technischen Defekts nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Baum. Dabei wurde das Führerhaus total zerstört, der Fahrer (Alter hier noch unbekannt) blieb jedoch unverletzt. Durch den Aufprall entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 60 000 Euro. Aufgrund der Bergungsmaßnahmen und der einsetzenden Schneeverwehungen musste die Straße in beiden Fahrtrichtungen für ca. 4,5 Stunden voll gesperrt werden.

Zwönitz – Gegen Schutzplanke geprallt

(Kg) Am Freitag befuhr gegen 13.25 Uhr der 18-jährige Fahrer eines Fiat-Transporters die Staatsstraße 258 aus Richtung Zwönitz in Richtung Stollberg. Etwa einen Kilometer nach der Milchviehanlage kam der Transporter nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die rechte Schutzplanke. Dabei entstand am Fahrzeug sowie der Schutzplanke Sachschaden, der sich insgesamt auf ca. 5 000 Euro beziffert. Verletzungen zog sich der 18-Jährige bei dem Unfall keine zu.

Jahnsdorf/Erzgeb. OT Leukersdorf – Nach Auffahren verletzt

(Pi) Gegen 17.25 Uhr kam es an der Kreuzung Stollberger Straße/Hauptstraße zu einem Verkehrsunfall. Der 23-jährige Fahrer eines auf der Stollberger Straße in Richtung Stollberg fahrenden PKW Subaru fuhr dort auf einen in gleicher Richtung fahrenden PKW Renault auf. Dessen 55-jährige Fahrerin verletzte sich dabei leicht und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. An den beiden Fahrzeugen entstanden Schäden von ca. 4 500 Euro.

Landkreis Zwickau

Hohenstein-Ernstthal (Bundesautobahn 4) – Gegen Lkw-Anhänger geschleudert

(Kg) Etwa 500 Meter nach der Anschlussstelle Hohenstein-Ernstthal, Richtungsfahrbahn Dresden, wechselte am Freitag, gegen 13.25 Uhr, der 18-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot vom mittleren in den linken Fahrstreifen. Die Fahrerin (23) eines Pkw VW, die im linken Fahrstreifen fuhr, versuchte, eine Kollision mit dem Peugeot zu vermeiden. Dabei geriet der VW ins Schleudern. Im weiteren Verlauf schleuderte der VW nach rechts über die Richtungsfahrbahn und stieß gegen den Anhänger eines im rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw Mercedes (Fahrer: 60). Bei dem Unfall erlitt die VW-Fahrerin leichte Verletzungen. Am VW sowie dem Anhänger des Lkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro. Einen Zusammenstoß zwischen dem Peugeot und dem VW gab es nicht.

 Quelle: PD Chemnitz

 






%d Bloggern gefällt das: