Eispiraten unterliegen beim SC Riessersee

Eispiraten Crimmitschau

Eispiraten Crimmitschau

Westsachsen in Garmisch weiter erfolglos

Die Eispiraten Crimmitschau können in Garmisch-Partenkirchen nicht gewinnen. Auch im 2. Gastspiel beim SC Riessersee bleiben die Westsachsen punktlos und müssen sich am Ende mit 5 zu 2 geschlagen geben. Auch wenn das Endergebnis den Spielverlauf nicht vollends wiedergibt, so hatten die Eispiraten bis 5 Minuten vor Schluss noch die Chance auf den Ausgleich. Am Ende nutzen die Hausherren ihr Überzahlspiel effizient aus und entscheiden die Partie zu ihren Gunsten.

Die Begegnung begann mit viel Zurückhaltung der Eispiraten, die sich voll auf die Defensive konzentrierten. Nach einer Strafe gegen Scott Pitt wegen Stockschlag nutzen die Hausherren ihre Überzahl effizient aus. Nach einem Querpass kann Dibelka am langen Posten zum 1 zu 0 einnetzen. In der Folge lieferten sich beide Teams eine intensive Begegnung, die sich viel an der Bande oder im Zweikampf abspielte. Erst in der 17. Minute tauchen die Eispiraten gefährlich vor dem Tor auf und können zugleich den Ausgleichstreffer erzielen. Max Campbell kann den Puck vor dem Tor gut unter Kontrolle bringen und aus kurzer Distanz zum 1 zu 1 verwandeln. Quasi mit Wiederanpfiff gelingt den Werdenfelsern die erneute Führung. Nach einem Querpass an den linken Pfosten schickt der Stürmer die Scheibe zum 2 zu 1 unter die Latte.

Im Mitteldrittel konzentrieren sich die Westsachsen weiterhin auf ihr Spiel und versuchen sämtliche Angriffe der Gastgeber bereits früh zu stören. Dies gelingt zumindest über weite Strecken recht gut, auch wenn die Offensive der Eispiraten hinter den Erwartungen zurück bleibt. Erneut ist es ein Überzahlspiel das den Unterschied ausmacht. Wieder suchen die Hausherren den Stürmer am langen Pfosten, der nach einigen Pässen auch gefunden wird. Die Folge ist der Treffer zum 3 zu 1. Erst in der 2. Hälfte des Mitteldrittels kommen die Eispiraten zu besseren Chancen. Scott Pitt wird nach einem langen Pass an die blaue Linie am Abschluss gehindert, wenig später verpasst Harrison Reed einen Querpass direkt vor dem Tor. Somit geht das Drittel ohne Tor der Eispiraten zu Ende.

Im Schlussabschnitt ist das Glück lange Zeit auf Seiten der Westsachsen, die dank mehreren Pfostentreffern des SC Riessersee nur mit 3 zu 1 zurückliegen. Als Scott Pitt in der 51. Spielminute in Überzahl zum 3 zu 2 Anschluss trifft, keimen erneut Hoffnungen bei den Crimmitschauern auf. Die intensiveren Bemühungen im Angriff öffnen den Hauherren die Räume für schnelle Konter, die sie aber ungenutzt lassen. Erneut bringt erst eine Strafzeit gegen die Eispiraten den Treffer. Harrison Reed war zuvor vom Unparteiischen wegen Haken auf die Strafbank geschickt worden. Kurz vor Ende der Unterzahl findet ein Weitschuss den Weg ins Netz und bringt nur gut 2 Minuten vor Ende die 2 Tore Führung für den SCR. Als die Eispiraten mit der Herausnahme von Keeper Peter Holmgren nochmals alles versuchen, markieren die Werdenfelser mit dem Empty-Net-Treffer zum 5 zu 2 den Endstand.



Ergebnis: 5:2 (2:1,1:0,2:1)

Torschützen
1:0 Lubor Dibelka (Überzahl-Tor) (Kracik Jaroslav, Maximilian Kastner) 6:54
1:1 Max Campbell (Harrison Reed, Jan Tramm) 16:14
2:1 George Kink (Julian Eichinger, Florian Thomas) 17:26
3:1 Andrew Bohmbach (Überzahl-Tor) (Kracik Jaroslav, Lubor Dibelka) 27:00
3:2 Scott Pitt (Überzahl-Tor) (Benjamin Hüfner, Max Campbell) 51:32
4:2 Benedikt Kastner (Überzahl-Tor) (Peter Kathan, Maximilian Kastner) 58:44
5:2 Morten Lie (Empty Net) (Maximilian Kastner, Peter Kathan) 59:00

Zuschauer: 1.106

Quelle: Eispiraten Crimmitschau






%d Bloggern gefällt das: