Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 06.12.2013 (2)

Polizei23

Einfamilienhäuser heimgesucht

1. Fall

Ort: 04288 Leipzig
Zeit: 05.12.2013; 06:50 Uhr – 14:45 Uhr

Vor nichts machen sie Halt, die Langfinger! Alles, was nicht niet- und nagelfest ist, wird gestohlen. So erlebte ein Ehepaar (m: 69/w: 59) eine bitter-böse Überraschung, als es nachmittags nach Hause zurückkehrte. Diebe waren zwischenzeitlich auf der Rückseite des Einfamilienhauses über die Terrasseneingangstür in das Erdgeschoss eingebrochen. Sie hatten mehrere Wohnräume, vom Keller bis zum Dachgeschoss, nach wertvollen Gegenständen durchsucht und den wertvollen Familienschmuck, Uhren und Bargeld in Höhe eines fünfstelligen Geldbetrages „eingesackt“. Anschließend flüchteten sie unerkannt. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei. (MB)

2. Fall

Ort: 04129 Leipzig
Zeit: 05.12.2013; 14:30 Uhr – 17:00 Uhr

Eine ebenso böse Überraschung erlebte ein Ehepaar (w: 61/m: 66), welches das Haus nur für wenige Stunden verlassen hatte. Die kurze Zeit am Nachmittag nutzten unbekannte Diebe, um Gold-, Perlen- sowie Silberschmuck von hohem Wert und Bargeld von einigen hundert Euro. Die Diebe hatten dazu ein Fenster im Erdgeschoss des Einfamilienhauses aufgehebelt und waren eingestiegen. Anschließend schlossen sie das Fenster von innen und begangen ihre Suche in Schränken und Schubkästen des Wohnzimmers sowie Schlafzimmers, wobei sie deren Inhalt auf dem Boden verstreuten. Sie packten den Schmuck und das Bargeld und flüchteten anschließend über die Terrasse vom Ort des Geschehens. Auch in diesem Fall hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. (MB)

Präpariert – nichts geholfen

Ort 04109 Leipzig, Neumarkt
Zeit: 05.12.2013, 19:37 Uhr

Nicht ahnend, dass sie beobachtet wurde, begab sich eine Frau mit drei Jacken in die Umkleidekabine eines Kaufhauses. Wenige Minuten später verließ sie diese wieder, mit nur zwei Jacken unter dem Arm. Kurz darauf begab sich ein 29-Jähriger, der mit der Frau das Kaufhaus betreten hatte, samt Tasche in die Kabine. UND – man mag es kaum glauben, verließ dieser ebenfalls kurze Zeit später wieder mit einer nun prall gefüllten Tasche. Die dritte Jacke aus der Umkleidekabine war verschwunden. Daraufhin sprach der Kaufhausdetektiv, der alles beobachten konnte, den 29-Jährigen an und warf einen Blick in die Tasche. Nicht schlecht staunend erblickte er darin die Damenjacke im Wert von 239 Euro und eine geschickt präparierte Tasche, die das Alarmsystem des Kaufhauses austricksen sollte. Jetzt ermittelt die Polizei gegen den 29-Jährigen und die unbekannte Frau wegen versuchten Ladendiebstahl. (MB)

Fahrzeuge nicht unverschlossen lassen!

Ort: Leipzig, Hermann-Liebmann-Straße
Zeit: 05.12.2013 gegen 10:30 Uhr

Auch wenn man „nur mal kurz“ den Wagen verlässt, um Pizza auszuliefern, Postpäckchen aus der Filiale zu holen, Kinder in den Kindergarten bringt… sollte man den Wagen abschließen! Ansonsten geschieht es einem so, wie einem 24-jährigen Mitarbeiter der LWB, der am Donnerstag, gegen 10:30 Uhr, in der Hermann-Liebmann-Straße mit Laubarbeiten beschäftigt gewesen ist. Dieser verließ das Fahrzeug, stand direkt daneben und bemerkte nur fünf Minuten später, dass auf der anderen Fahrzeugseite, während er beschäftigt gewesen war, ein unbekannter Täter das unverschlossene Fahrzeug geöffnet hatte und seine Geldbörse und ein Handy gestohlen hatte. Der Stehlschaden wird auf etwa 700 Euro geschätzt. Natürlich sind dabei auch sämtliche Dokumente entwendet worden. (KG)

Landkreis Leipzig

Nikolausdiebe in stürmischer Nacht



Ort: Oschatz, Clara-Zetkin-Straße
Zeit: 05.12.2013, gegen 23:30 Uhr

Schon am Abend vor dem Nikolaus stellten zwei Hausbewohner die Schokoladenüberraschungen für ihre Lieben in die Schuhe vor ihren Wohnungen. Zu später Stunde wurden diese dann durch Besucher im Mehrfamilienhaus gestohlen! Die Täter wurden durch einen Hausbewohner bei dem Schokoladendiebstahl beobachtet. Die Polizei (und der Weihnachtsmann) haben die Ermittlungen übernommen. (KG)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Zwei Kinder im Krankenhaus

Ort: Leipzig-Wiederitzsch, Delitzscher Landstraße
Zeit: 05.12.2013, gegen 08:45 Uhr

Der Fahrer (30) eines Pkw BMW war auf der Delitzscher Landstraße stadtauswärts unterwegs. In Höhe Karl-Marx-Straße beachtete er zwei Kinder (m; 8) nicht, die an einer Fußgängerampel bei „Grün“ die Straße von rechts nach links überqueren wollten. Der Autofahrer erfasste die Jungen. Ein Kind musste mit schweren Verletzungen in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden; das andere erlitt leichte  Verletzung und wurde ambulant behandelt. Es gab Zeugen, die dann die Polizei informierten. Gegen den BMW-Fahrer wir jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Am Fahrzeug entstand Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Unfall auf der B 182

Ort: B 182, zwischen Neiden und Welsau
Zeit: 05.12.2013, gegen 06:30 Uhr

Die Fahrerin (21) eines Pkw Renault Clio fuhr auf der B 182 in Richtung Torgau. Nach dem Durchfahren einer Rechtskrümme geriet die junge Frau wohl aufgrund ihrer der Witterung nicht angepassten Geschwindigkeit ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Anschließend schleuderte das Fahrzeug über die Straße und blieb im Straßengraben stehen. Die 21-Jährige erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant behandelt werden. Der Baum wurde beschädigt und am Renault entstand Totalschaden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 3.300 Euro. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

 

 






%d Bloggern gefällt das: