Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 06.12.2013 (3)

Polizei24

Gestohlenen BMW gestoppt, Autodieb vorläufig festgenommen

Bad Muskau, Kirchplatz

06.12.2013, 05:22 Uhr

Großenhain, Am Stadtrand

Nacht zum 06.12.2013

Eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf hat am Freitagmorgen in Bad Muskau einen gestohlenen BMW entdeckt. Das Auto war erst wenige Stunden zuvor in Großenhain gestohlen worden. Von dem Fahrer fehlte allerdings jede Spur. Die Polizisten suchten den Bereich ab und entdeckten in einer nahegelegenen Straße einen 27-Jährigen. Ein Fährtenhund brachte Klarheit, dass genau dieser Mann den schwarzen 3er gefahren hatte. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest, das Auto wurde sichergestellt. Der rechtmäßige Eigentümer hatte den Verlust bis dato noch nicht bemerkt und wurde von der Polizei über den Sachverhalt informiert. Er wird sein Fahrzeug baldmöglichst zurückbekommen. Die Soko Kfz des Landeskriminalamtes hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tk)

Sturmtief „Xaver“ sorgt vereinzelt für Verkehrsbehinderungen

Bezug: 3. Medieninformation vom 5. Dezember 2013

Landkreise Bautzen und Görlitz

06.12.2013, 00:00 Uhr – 12:00 Uhr

Sturmtief „Xaver“ hat im Verlauf der Nacht zu Freitag und auch im Tagesverlauf vereinzelt für Verkehrsbehinderungen gesorgt. Die meisten Kraftfahrer in der Oberlausitz waren jedoch gut informiert und vorbereitet. Die Unfallsituation in den Landkreisen Bautzen und Görlitz blieb in der ersten Tageshälfte durchaus im Rahmen des Normalen. Zwischen Mitternacht und 12:00 Uhr wurden der Polizei in Summe 19 Verkehrsunfälle per Notruf gemeldet. Nur in einem Fall wurde ein Mann leicht verletzt.

Einige Einsätze für Feuerwehr und Polizei, aber auch für Straßenmeister- oder Dachdeckereien standen auf der Tagesordnung. Mit Geschwindigkeiten an die 100 km/h rüttelte der böige Wind an Dächern und Bäumen. Herabstürzende Äste, vereinzelt auch ganze Bäume versperrten manche Straße. In Zittau und Bautzen stürzten Dachziegel, Solarplatten und andere Dachaufbauten zu Boden und beschädigten parkende Autos. Besonders in den Höhenlagen und auf offenem Gelände packten die Böen erbarmungslos zu und drückten Lkw in die Straßengräben, so beispielsweise auf der S 109 bei Malschwitz. Auf der B 178 bei Großhennersdorf und kurz vor dem Ausbauende bei Obercunnersdorf kippten gegen 02:05 Uhr und 03:30 Uhr zwei Lkw um. Hinzu kam, dass aufgrund der winterlichen Witterung die Straßen mancherorts glatt und rutschig waren. So erwischte es in Schleife im Lieskauer Weg gegen 08:40 Uhr einen Pick-up, der von der Straße abkam und umkippte. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Der Wetterdienst hatte die stürmischen Kapriolen zuvor angekündigt. Auch in den kommenden Tagen muss demnach weiter mit windigem Wetter und teils starken Böen gerechnet werden. Für die Höhenlagen des Zittauer Gebirges und des Oberlandes wurden die ersten, vielleicht auch ergiebigen Schneefälle angekündigt. Unsere Kinder wird es freuen.

Die Polizei rät zu vorsichtiger und der Witterung angepasster Fahrweise. Wenn es draußen windet, gehören beide Hände fest ans Lenkrad. Für die notwendigen Wege sollte ausreichend Zeit eingeplant werden, ohne Hetzen zu müssen – Zeitdruck ist ein schlechter Beifahrer. Und wer bei Temperaturen um den Gefrierpunkt unterwegs ist, sollte seine Fahrweise auf glatte Straßen ausrichten. (tk)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

Überladener Holztransporter

Rietschen, B 115

05.12.2013, 09:20 Uhr

Einen augenscheinlich überladenen Holztransport haben Lkw-Kontrollkräfte der Polizeidirektion Görlitz Donnerstagmorgen in Rietschen aus dem Verkehr gezogen. Der Volvo-Sattelzug war bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 40 Tonnen zu etwa 22 Prozent überladen. Das entspricht 8,8 Tonnen zu viel Ladung, die auch noch schlecht gesichert war. Doch dem nicht genug: am Fahrzeug wurden bei der Kontrolle auch erhebliche technische Mängel offenbar. Ein hinzugezogener Gutachter stufte den polnischen Sattelzug als verkehrsunsicher ein. Er bleibt nun bis zur Behebung der Missstände stehen. Anzeigen gegen Fahrer (23) und Halter werden folgen. (sh)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Ladendiebstahl – Zeugenaufruf

Großpostwitz, Hauptstraße (B 96)

19.11.2013, 12:00 Uhr – 12:15 Uhr

Ein dreister Ladendieb hat bereits am 19. November ein Textilgeschäft in der Großpostwitzer Hauptstraße um Waren im Wert von über 300 Euro erleichtert. Der Täter entwendete um die Mittagszeit mehrere Herren-Bekleidungsgegenstände von einem Kleiderständer vor dem Laden. Demnach verschwanden fünf senfgelbe und zwei schwarz-rote Fleece-Jacken, drei dunkelblaue Fleece-Westen, eine schwarze Steppweste, drei dunkelblaue Polo-Langarm-Shirts, vier blau-karierte Herrenhemden sowie eine graue Jersey-Jacke.

Ein Zeuge hatte den vermeintlichen Dieb gesehen und beschrieb ihn als augenscheinlich männliche Person mit einer sehr hellen blauen Jeanshose und Kapuzenshirt. Der Täter soll seine Beute in einen tatortnah abgeparkten dunklen Pkw (älterer Typ) geladen haben und in Richtung Eisenbahnbrücke davon gefahren sein.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht dringend weitere Zeugen:

–     Wer hat das Geschehen beobachtet und kann Angaben zu Tat und Täter(n) machen?

–     Wer hat den beschriebenen Mann und/oder den dunklen Pkw in Tatortnähe gesehen?

–     Wer kennt den Verbleib der gestohlenen Kleidungsstücke? Wem wurden sie zum Kauf angeboten?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen (Tel.: 03591 356-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (sh)

Ampel aus

S101, Baustelle zwischen Klix und Guttau

06.12.13, 05:30 Uhr

Die stürmische Nacht konnte Batteriediebe bei Klix nicht von ihrem Tun abhalten. Als eine Baustellenampel auf der S 101 am frühen Morgen einem Autofahrer keine Anweisungen gab, rief dieser die Polizei. Die Beamten klärten schnell auf, warum die Regelanlage dunkel blieb: Unbekannte hatten die Energiequelle gestohlen. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen, der Schaden wurde noch nicht umfassend beziffert. (tk)

Fahrradteile entwendet

Bautzen, Bahnhof

05.12.2013, 19:00 Uhr – 06.12.2013, 07:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag am Bautzener Bahnhof an einem Fahrrad geschraubt. Ein 56-Jähriger hatte sein Zweirad dort gesichert abgestellt. Als er am Freitagmorgen zurück kam, fehlte der Lenker. Den Schaden bezifferte er auf etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Wegen 1,98 Euro…

Pulsnitz, Kamenzer Straße

05.12.2013, 10:10 Uhr

…hat sich ein 26-Jähriger Donnerstagvormittag in Pulsnitz des räuberischen Diebstahls strafbar gemacht. Er hatte in einem Supermarkt in der Kamenzer Straße nur einen Teil seiner Waren bezahlt. Zwei Prosecco-Dosen ließ der junge Mann in seinem Rucksack. Als ihn ein Mitarbeiter darauf ansprach und festhielt, widersetzte sich der Dieb mit Gewalt und riss sich los. Hinzu gerufene Polizisten konnten ihn kurze Zeit später stellen. Entsprechende Ermittlungen wurden eingeleitet. (sh)


Netze zerschnitten, Fische entschwunden

Lohsa, OT Mortka, Teichwirtschaft Lohsa

04.12.2013, 16:00 Uhr – 05.12.2013, 07:15 Uhr

Unbekannte haben sich in der Nacht zu Donnerstag unberechtigt auf das Gelände der Fischaufzuchtanlage in Lohsa begeben und in den Aufzuchtbecken insgesamt drei Netze zerschnitten. Dadurch gelangten etwa eine Tonne Saiblinge und Forellen ins offene Wasser. Durch den Verlust der Tiere entstand der Teichwirtschaft ein Schaden von mindestens 4.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (sh)

Trunkenheit im Verkehr

Hoyerswerda, OT Knappenrode, Friedrich-Ebert-Straße

05.12.2013, 13:45 Uhr

Eine Polizeistreife hat am frühen Donnerstagnachmittag in Knappenrode einen Pkw-Fahrer kontrolliert und dann seine Weiterfahrt unterbunden. Der 42-Jährige saß nämlich unter Alkoholeinfluss am Steuer. Ein Atemalkoholtest ergab 1,50 Promille. Blutentnahme und Fahrerlaubnisentzug folgten. Ebenso wurden strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet. (sh)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Lkw mit Farbe besprüht

Görlitz, Am Hopfenfeld

04.12.2013, 18:00 Uhr – 05.12.2013, 05:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben unbekannte Vandalen die Plane eines Mercedes Atego in Görlitz mit Farbe besprüht. Der 7,5-Tonner war im Gewerbegebiet Am Hopfenfeld abgestellt. Die Täter verunzierten die Planenauflage auf einer Fläche von knapp sieben Quadratmetern mit Tags. Der so verursachte Schaden wurde auf mindestens 3.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (sh)


Fahrräder aus Keller gestohlen

Görlitz, Johannes-Wüsten-Straße

02.12.2013, 15:30 Uhr – 05.12.2013, 05:30 Uhr

Unbekannte Fahrraddiebe haben im Zuge der Woche erst die Haus- und dann die Kellertür in einem Görlitzer Mehrfamilienhaus aufgebrochen. Aus dem Keller stahlen sie ein weißes 28er Damenrad „Bulls Cross Flyer“ sowie ein weißes 28er Rennrad „Cube“. Der Wert der Räder wurde auf ca. 1.300 Euro geschätzt. An den Türen entstand Sachschaden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen, nach den Rädern wird nun gefahndet. (sh)

Durstiger Einbrecher

Görlitz, Wendel-Roskopf-Straße

05.12.2013, 07:00 Uhr polizeilich bekannt

In der Nacht zu Donnerstag sind Unbekannte in eine Görlitzer Gaststätte an der Wendel-Roskopf-Straße eingebrochen. Offenbar waren die Täter durstig, denn ihre Beute war eine Flasche Kräuterlikör, die in einem Eisschrank lagerte. Der Betreiber des Lokals informierte die Polizei am Morgen über den Vorfall. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)



Seniorin angefahren und schwer verletzt

Görlitz, Lausitzer Straße

05.12.2013, 10:20 Uhr

Ein 56-Jähriger hat am Donnerstagvormittag in Görlitz eine 75-Jährige angefahren und schwer verletzt. Der Clio-Fahrer war ein kleines Stück rückwärts rangiert, um einem vor ihm einparkenden Auto Platz zu machen. In diesem Moment querte ein Seniorenpaar hinter dem Clio die Straße. Der Pkw erfasste die Dame, welche stützte und sich schwer verletzte. Sie kam in ein Klinikum. Allerdings hatten die Beteiligten ganz vergessen, die Polizei zu informieren. Erst nachträglich wurde sie von der Rettungsleitstelle über diesen Unfall unterrichtet. Die Beamten ermitteln nun in dieser Angelegenheit. (tk)


Touran entwendet

Zittau, Äußere Oybiner Straße

05.12.2013, 20:00 Uhr – 06.12.2013, 08:55 Uhr

Ein grauer VW Touran ist in der Nacht zu Freitag von einem Parkplatz in der Äußere Oybiner Straße in Zittau gestohlen worden. Das siebeneinhalb Jahre alte Fahrzeug (amtl. Kennz.: RA-GV 9187) war dort gesichert abgestellt. Sein Zeitwert wurde auf mindestens 10.000 Euro beziffert. Die SoKo Kfz hat die Ermittlungen übernommen, nach dem Volkswagen wird nun international gefahndet. (sh)

Mit gestohlenem Golf verunfallt

Bezug: 2. Medieninformation vom 3. Dezember 2013

Zittau, Westpark

05.12.2013, 18:06 Uhr

Wie bereits vermeldet, ist in der Nacht zum 2. Dezember ein roter Golf III von der Görlitzer Bahnhofstraße gestohlen worden. Eben dieses Fahrzeug fiel einer Polizeistreife Donnerstagabend im Zittauer Stadtgebiet auf. Als die Beamten das Auto anhalten und dessen Fahrer kontrollieren wollten, gab dieser Gas. Dabei befuhr der junge Mann am Steuer die Dresdener Straße (Einbahnstraße) entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung auf dem Fußweg. Dann bog er in die Rietschelstraße ein und überfuhr die rote Ampel. Am Westpark schließlich beendete der Golf seine Fahrt an einem Poller und einer Straßenlaterne (Sachschaden ca. 1.500 Euro). Der Fahrer setzte seine Flucht zu Fuß fort und entkam. Die Polizisten hatten ihn aber längst erkannt und als einen 21-Jährigen aus Zittau identifiziert.

Der VW wurde sichergestellt, der Tatverdächtige konnte trotz umgehender Suchmaßnahmen bisher nicht ergriffen werden. Nichts desto trotz wird gegen den Zittauer nun unter anderem wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls sowie der Gefährdung des Straßenverkehrs und der Unfallflucht ermittelt. Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben und möglicherweise selbst gefährdet wurden, werden gebeten, sich im Polizeirevier Zittau-Oberland (Tel.: 03583 62-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (sh)


Kellereinbruch

Löbau, Bahnhofstraße

27.11.2013 – 04.12.2013, 18:00 Uhr

Gewaltsam sind Unbekannte in den vergangenen Tagen in den Keller eines Mehrfamilienhauses in der Löbauer Bahnhofstraße eingedrungen und haben sich dort bedient. Ein 28er Trekking-Cross-Bike „KTM Avento Cross“ (Rahmennr.: KS60906475) nahmen sie mit. Von einem weiteren Rad stahlen die Diebe den Fahrradcomputer sowie das Ansteckrücklicht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 500 Euro. (sh)

Lkw in Straßengraben gekippt

Herrnhut, OT Großhennersdorf, Zittauer Straße (B 178)/Lindenallee

06.12.2013, 02:05 Uhr

Ein Lkw-Fahrer hat am frühen Nikolausmorgen in Großhennersdorf unfreiwillig die winterglatte Fahrbahn verlassen. Der 41-Jährige war mit dem MAN auf der Bundesstraße aus Richtung Herrnhut in Richtung Oberseifersdorf unterwegs. In einer Rechtskurve auf Höhe des Abzweigs zur Lindenallee bremste er sein Fahrzeug ab, geriet aber auf der vereisten Straße nach rechts und rutschte in den Straßengraben. Am Lkw entstand etwa 1.000 Euro Sachschaden, der Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Das Fahrzeug wurde bei Tageslicht geborgen. (sh)

Passat war nicht zu stehlen

Weißwasser, Hermannstraße

04.12.2013, 17:30 Uhr – 05.12.2013, 06:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag versucht, einen VW Passat in Weißwasser zu stehlen. Sie drangen gewaltsam in das Fahrzeug ein und manipulierten am Zündschloss. Es gelang den Dieben jedoch nicht, den Volkswagen zu starten. Die Täter nahmen Zigaretten und einen Handstaubsauger aus dem Auto mit. Sie hinterließen Schaden von mindestens 400 Euro. (sh)


Golffahrer verursacht Unfall und flüchtet – Zeugen gesucht

Krauschwitz, Muskauer Straße (B 115)/Geschwister-Scholl-Straße

05.12.2013, 14:05 Uhr

Völlig dreist hat sich am frühen Donnerstagnachmittag der Fahrer eines hellblauen VW Golf III vom Unfallort entfernt, nachdem er in Krauschwitz in einen besetzten Kleintransporter gefahren war. Der Golf-Fahrer war auf der Geschwister-Scholl-Straße unterwegs und wollte nach links auf die B 115 in Richtung Bad Muskau abbiegen. Dabei beachtete er nicht den von links kommenden, vorfahrtberechtigten, weißen Ford Transit eines 44-Jährigen. Der VW stieß in die hintere rechte Ecke des Transporters und fuhr dann einfach davon. Der Pkw dürfte an der rechten Front beschädigt worden sein. Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben oder Angaben zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Weißwasser (Tel.: 03576 262-0) zu melden. (sh)

Von der Straße abgekommen

Groß Düben, OT Halbendorf, K 8478

05.12.2013, 08:05 Uhr

Eine Corsa-Fahrerin ist Donnerstagmorgen bei Halbendorf von der Straße abgekommen und verunfallt. Die 27-Jährige war auf der Kreisstraße in Richtung Kromlau unterwegs, als sie in einer Linkskurve zunächst auf die Gegenfahrbahn geriet, gegenlenkte und schließlich nach rechts von der Fahrbahn geriet. Der Opel stieß gegen einen Absperrzaun, die junge Frau blieb zum Glück unverletzt. Es entstand Sachschaden von ca. 4.300 Euro. (sh)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 06.12.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

5

Polizeirevier Görlitz

9

2

Polizeirevier Zittau-Oberland

13

Polizeirevier Kamenz

9

Polizeirevier Hoyerswerda

6

Polizeirevier Weißwasser

7

BAB 4

1

gesamt

50

2

Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: