Kurzfristige Sperrung der Werdauer Strasse durch Notabbruch eines Gebäudes

Zwickau Rathaus

Die Werdauer Straße muss im Abschnitt zwischen der Fröbelstraße und der Kopernikusstraße kurzfristig ab heute Abend 18 Uhr bis voraussichtlich Montag,  9. Dezember 2013, 4.30 Uhr voll gesperrt werden. Grund ist der Notabriss eines einsturzgefährdeten Gebäudes.

Der Verkehr wird wie folgt umgeleitet:

  • Humboldtstraße in Richtung Werdauer Straße (B 175 Werdau, Kliniken) über die Crimmitschauer Straße und Koperikusstraße.
  • Crimmitschauer Straße in Richtung Werdauer Straße (B 175 Werdau, Kliniken) über Humboldtstraße, Reichenbacher und Bahnhofsvorstadt
  • Werdauer Straße stadteinwärts über Kopernikusstraße in Fahrtrichtung Zentrum, B 93 Schneeberg, B 173 Chemnitz über Bahnhofsvorstadt und Reichenbacher Straße

Nach Aufhebung der Vollsperrung voraussichtlich am kommenden Montag 4.30 Uhr verbleibt eine Sperrung der rechten Fahrspur sowie des Gehweges auf der Gebäude-Abriss-Seite bis zum Abschluss der Maßnahme.

Info der SVZ



  • Die SVZ wird in diesem Zusammenhang ab heute Abend 20 Uhr den Dienstbetrieb der Straßenbahnlinien zwischen Georgenplatz und Städtisches Klinikum einstellen.
    • Heute Abend und am Freitag, 6. Dezember 2013, verkehrt zwischen Pölbitz und Hauptbahnhof eine Straßenbahnlinie ganztägig. Ab Georgenplatz bis Städtisches Klinikum werden Busse eingesetzt.
    • Samstag, 7. Dezember und Sonntag, 8. Dezember 2013 verkehrt der Schienenersatz ganztägig mit Bussen zwischen Pölbitz und Klinikum über Hauptbahnhof.
    • Für Bus und Bahn wurde ein gesonderter Fahrplan erstellt.

Bei dem Gebäude handelt es sich um ein Objekt mit mehreren Eigentümern: Stadt Zwickau zu 50 Prozent (Staatserbrecht), Bund zu 28 Prozent (zu DDR-Zeiten durch Fiskus) Der Rest sind private Eigentümer. Verwaltet wird/wurde das Gebäude durch die GGZ.

Quelle Stadt Zwickau

 






%d Bloggern gefällt das: