Polizei Direktion Dresden: Informationen 05.12.2013

Polizei19

Landeshauptstadt Dresden

Renitenter Ladendieb gestellt

Zeit:     04.12.2013, 18.00 Uhr
Ort:      Dresden-Südvorstadt

Gestern Abend beobachtete ein Ladendetektiv in einem Supermarkt am Friedrich-List-Platz einen Mann, der mehrere Packungen Schokolade in seinen Rucksack steckte. Als der Mann die Kassenzone ohne die Ware bezahlt zu haben passierte, sprach ihn der Detektiv an. Der ertappte Dieb versuchte zu flüchten, konnte jedoch zunächst festgehalten werden. Dabei werte er sich derart, dass es erst mit Hilfe eines zweiten Detektives gelang, den Missetäter ins Büro des Marktes zu leiten.

Alarmierte Polizeibeamte nahmen den Mann vorläufig fest. Wie sich heraus stellte, hatte der 23-jährige Mann insgesamt 23 Packungen Pralines im Wert von knapp 60 Euro in seinem Rucksack.

Gegen den tschechischen Staatsangehörigen wird nun wegen räuberischen Diebstahls ermittelt. (ju)

Wohnungseinbruch

Zeit:     04.12.2013, 13.00 Uhr bis 20.30 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Im Verlauf des gestrigen Nachmittages verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus an der Kesselsdorfer Straße. Im zweiten Obergeschoss hebelten sie eine Wohnungstür auf. Anschließend durchsuchten sie alle Zimmer sowie das Mobiliar und stahlen zwei Kameras und eine Bohrmaschine. Die konkrete Schadenshöhe wurde noch nicht beziffert. (ju)

Skoda gestohlen

Zeit:     03.12.2013, 16.30 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Löbtau

Von der Hofmühlenstraße stahlen Unbekannte einen schwarzen Skoda Octavia. Das neun Jahre alte Fahrzeug war bereits am 20. November abgestellt worden. Der Nutzer bemerkte erst nach seinem Urlaub den Diebstahl. Der Zeitwert wurde auf rund 10.000 Euro beziffert. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 4. Dezember 2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 54 Verkehrsunfälle mit acht verletzten Personen.

Achtjähriger leicht verletzt

Zeit:     05.12.2013, 07.15 Uhr
Ort:      Dresden-Langebrück

Heute Morgen wurde ein achtjähriger Junge bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt.

Der Junge lief mit seiner Schwester (10) auf dem Gehweg der Dresdner Straße in Richtung Bahnunterführung. Kurz nach der Moritzstraße trat der Achtjährige unvermittelt auf die Fahrbahn. Der Fahrer (32) eines Busses der Linie 308, der in die gleiche Richtung fuhr, konnte trotz Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß mit dem Kind nicht mehr verhindern. Durch die Kollision stürzte der Junge und erlitte leichte Verletzungen. Er wurde ein Krankenhaus gebracht. (ju)

Landkreis Meißen

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person

Zeit:     05.12.2013, 04.30 Uhr
Ort:      Niederau, OT Gröbern

Ein 41-jähriger Autofahrer ist am Donnerstagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der S 177 in Richtung Meißen schwer verletzt worden. Er kam mit seinem Seat in einer Linkskurve auf der winterglatten Fahrbahn von der Straße ab und blieb auf der linken Fahrzeugseite liegen. Der 41-Jähirge musste stationär ins Krankenhaus eingeliefert werden. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Mopedfahrer stürzte

Zeit:     05.12.2013, 04.15 Uhr
Ort:      Riesa

Heute Morgen ist ein Mopedfahrer (49) bei einem Verkehrsunfall auf der B 169 verletzt worden.

Der Mann fuhr mit einer Simson über die Elbbrücke in Richtung Stadtzentrum. Dabei kam er auf der winterglatten Fahrbahn ins Rutschen, verlor die Kontrolle über sein Moped und stürzte. Ein nachfolgender Lkw-Fahrer leitete sofort eine Gefahrenbremsung ein, konnte ein Zusammenstoß mit dem Moped jedoch nicht mehr vermeiden. Glücklicherweise erfasste er nicht den Fahrer des Zweirades. Der
49-Jährige trug nur leichte Blessuren infolge des Sturzes davon. Es entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. (ml)

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zeit:     04.12.2013, gegen 06.00 Uhr
Ort:      Großenhain

Gestern Morgen ist ein Autofahrer auf dem Siedlungsweg von der Straße abgekommen und gegen die Granitsäule eines Zaunes gefahren. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. Der Unfallverursacher verließ unerlaubt den Unfallort. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallauto oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen.
(ml)

Zwei Wildunfälle

Zeit:     04.12.2013, 06.10 Uhr
Ort:      Großenhain



Gestern Morgen kam es auf der B 98 zwischen Wildenhain und Großenhain zu einem Wildunfall. Kurz nach dem Ortausgang Wildenhain rannte dem Fahrer (31) eines Mercedes ein Reh vor das Auto. Durch den Zusammenstoß verendete das Tier. Am Fahrzeug des 31-Jährigen entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Zeit:     04.12.2013, 07.55 Uhr
Ort:      Lampertswalde

Ein weiterer Wildunfall ereignete sich gestern Morgen zwischen Blochwitz und Lampertswalde. Drei Kilometer vor dem Ortseingang Lampertswalde erfasste der Fahrer (52) eines BMW ein Reh mit seinem Wagen. Das Tier verendete wenig später. Am Auto des 52-Jährigen entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Pkw

Zeit:     03.12.2013, 22.30 Uhr bis 04.12.2013, 10.15 Uhr
Ort:      Bannewitz

An der Carl-Behrens-Straße öffneten Unbekannte auf noch nicht geklärte Weise einen Kia Carnival. Anschließend stahlen sie aus dem Fahrzeug ein Navigationsgerät, einen Werkzeugkoffer, einen Aktenkoffer sowie zwei Ladegeräte. Insgesamt beläuft sich der Wert des Diebesgutes auf rund 750 Euro. (ju)

Wohnungseinbruch

Zeit:     04.12.2013, 17.30 Uhr bis 19.15 Uhr
Ort:      Schmiedeberg, OT Naundorf

An der Straße Tal Naundorf hebelten Unbekannte ein Fenster zu einer Erdgeschosswohnung auf und gelangten so in die Räume. Diese durchsuchten sie nach Wertsachen und stahlen letztlich eine Kamera und zwei Mobiltelefone. Der Wert des Diebesgutes wurde auf rund 400 Euro beziffert. (ju)

Gegen Baum gefahren

Zeit:     04.12.2013, 18.20 Uhr
Ort:      Tharandt, OT Grillenburg

Gestern Abend ist ein Toyotafahrer auf der S 194 zwischen Naundorf und Grillenburg von der Fahrbahn abgekommen. In der Folge prallte er mit seinem Wagen gegen einen Baum und rutschte letztlich einen Straßenhang hinab. Der Autofahrer erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrzeug des Mannes entstand ein Sachschaden von rund 8.300 Euro. (ml)

Blinde Zerstörungswut

Zeit:     04.12.2013 festgestellt
Ort:      Dippoldiswalde

Die Toilettenanlage des Busbahnhofes an der Altenberger Straße ist blinder Zerstörungswut zum Opfer gefallen. Unbekannte haben in der Männertoilette mehrere Trennwände herausgerissen und die Becken mit Papier verstopft. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 1.000 Euro beziffert. Die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung. (ml)

Kleintransporter vs. Baum

Zeit:     04.12.2013, 23.30 Uhr
Ort:      Altenberg, OT Geising

In der vergangenen Nacht war der Fahrer (39) eines Kleintransporters Iveco auf der
K 9033 zwischen Löwenhain und Geising unterwegs. Auf einer abschüssigen Strecke kam der Mann auf der winterglatten Straße von der Fahrbahn ab. In der Folge prallte er mit seinem Kleintransporter gegen einen Baum. Der 39-Jährige blieb unverletzt. An Iveco entstand ein Sachschaden von rund 4.000 Euro. (ml)

Toter als vermisster Sebnitzer identifiziert

Seit September war der 64-jährige Frank E. aus Sebnitz vermisst. Am 20. September fahndete die Polizei auch öffentlich nach dem Vermissten. Die Suchmaßnahmen blieben jedoch erfolglos.

Am 23. November wurde auf einem Grundstück an der Blumenstraße in Sebnitz ein Leichnam gefunden. Zwischenzeitlich konnte der Tote durch die Gerichtsmedizin eindeutig als der Vermisste Frank E. identifiziert werden. Hinweise auf eine Straftat liegen nicht vor. (ju)

Buntmetalldiebe gestellt

Zeit:     04.12.2013, gegen 10.00 Uhr
Ort:      Sebnitz, OT Hertigswalde

Gestern Vormittag konnten Beamten des Polizeireviers Sebnitz drei Tatverdächtige (16, 23 und 35) nach einem Einbruch vorläufig festzunehmen.

Ein Passant hatte beobachtet, wie das Trio zu Fuß und voll bepackt in Richtung Grenze lief. Das kam dem Mann verdächtig vor und er verständigte die Polizei. Wenig später stellten die Beamten die drei Männer mit Reisetaschen und Rucksäcken fest. In den Taschen befanden sich 80 Kilogramm Schrott im Wert von etwa 50 Euro. Wie eine Überprüfung ergab, stammte dieser von einem ungesicherten Grundstück an der Ottendorfer Straße in Hertigswalde.

Die drei tschechischen Staatsbürger wurden daraufhin festgenommen. Gegen sie wird wegen Diebstahls ermittelt. (ml)

Mit 2,6 Promille unterwegs

Zeit:     04.12.2013, gegen 17.30 Uhr
Ort:      Ulbersdorf

Gestern Abend informierte ein Autofahrer die Polizei darüber, dass auf der Straße zwischen Ulbersdorf und Lohsdorf eine Mann mit einem Fahrrad liegt. Er hatte keine sichtbaren Verletzungen. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass der 55-Jährige stark alkoholisiert war. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 2,6 Promille. Zum genauen Sacherhalt hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. (ml)

Quelle: PD Dresden

 

 






%d Bloggern gefällt das: