Polizei Direktion Leipzig: Informationen 04.12.2013

Polizei23

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Pkw-Diebe wieder unterwegs

Ort: Stadtgebiet Leipzig
Zeit: 02. bis 03.12.2013

Erster Fall:

In der Mannheimer Straße wurde durch unbekannte Täter ein neuwertiger Pkw Toyota Prius, der Farbe Rot, im Wert von etwa 40.000 € entwendet.

Zweiter Fall:

In der Arthur-Hoffmann-Straße entwendeten unbekannte Täter einen Pkw Audi A4 aus dem Jahre 1995, ebenfalls in der Farbe Rot. Der Schaden wird auf etwa 1.500 € geschätzt.

Dritter Fall:

Ärgerlich verlief die Nacht auch für den Besitzer eines Kleinkraftrades von „HUSQVARNA“. Dieses war, gesichert mit einem Lenkradschloss, in der Nordstraße durch den Halter abgestellt worden. Während sich der Eigentümer derzeit in München aufhält, wurde sein Motorrad nun letzte Nacht gestohlen. Der Stehlschaden liegt bei etwa 5.000 €. (KG)

Fahrschule von Dieb heimgesucht

Ort: 04103 Leipzig, Zentrum-Südost
Zeit: 02.12.2013; 20:00 Uhr bis 03.12.2013; 08:45 Uhr

Ein rapider Dieb löste aus der Eingangstür ein Holzelement heraus, um so in die Räume einer Fahrschule zu gelangen. Sein Ziel war es nicht, sich in die Unterlagen zwecks Fahrprüfung zu vertiefen, vielmehr galt sein Interesse dem Bargeld, welches in einer Schublade des Rollcontainers unterm Schreibtisch aufbewahrt worden war. Der Langfinger begab sich an den Arbeitsplatz der Fahrschule und suchte auf dem Schreibtisch und in dem beigestellten Container nach Bargeld. Er wurde fündig. Aus einer Geldkassette entnahm er einen hohen dreistelligen Bargeldbetrag und flüchtete anschließend unerkannt. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei. (MB)

Bargeld gesucht!

Ort: 04207 Leipzig/OT Kleinzschocher
Zeit: 03.12.2013; 23:28 Uhr

Zum Ziel eines Langfingers wurden die Büros einer Firma in Kleinzschocher. Der Unbekannte bog das Schutzgitter vor einem der Firmenfenster auf, das er anschließend aufdrückte. Schließlich stieg er durch dieses in die Firmenräume ein. Er hebelte im Erdgeschoss – auf der Suche nach Wertgegenständen – die Zugangstüren zu verschiedenen Räumen auf und durchsuchte die zum Teil leer stehenden Bereiche. Das war dem Langfinger offensichtlich nicht genug, auch die Büros im Obergeschoss fielen dem dreisten Dieb zum Opfer. Er hebelte im Obergeschoss die Zugangstüren zu den Büroräumen auf und durchsuchte anschließend alle Schränke, Schübe, Behältnisse und Ablageflächen. Schließlich flüchtete der Dieb mit seiner Beute und hinterließ nach ersten Schätzungen einen Sachschaden von ca. 1.000 Euro. (MB)

Landkreis Leipzig

„Die Blümelein sie schlafen“

Ort: 04416 Markkleeberg/OT Wachau
Zeit: 02.12.2013; 20:00 Uhr bis 03.12.2013; 06:00 Uhr

… und nicht nur die, dachte vermutlich ein dreister Langfinger, der des Nächtens in eine Blumenhalle einbrach und das im Marktbüro aufbewahrte Bargeld entwendete.
Er hebelte die Brandschutztür zur Halle auf und gelangte auf diese Weise in den Großmarkt. Anschließend durchsuchte er Schränke und Schreibtischablagen in den verschiedenen Büroräumen, um so an Wertgegenstände zu gelangen. Er wurde fündig. Rollgeld und Bargeld in dreistelliger Höhe fielen dem Langfinger in die Hände, die er unverzüglich verstaute. Später flüchtete er unerkannt und hinterließ einen geschätzten Sachschaden von ca. 2.500 Euro. (MB)



Überfall auf eine Spielhalle

Ort: Naunhof, Markt
Zeit: 03.12.2013, gegen 21:45 Uhr

Zwei unbekannte maskierte Täter betraten die Spielhalle. Sie bedrohten die Angestellte (51) mit einem pistolenähnlichen Gegenstand und forderten die Herausgabe von Bargeld. Hierauf wurde ihnen eine untere dreistellige Summe übergeben. Einer der Täter reichte der Angestellten noch eine Plastiktüte, in der sie das wenige Hartgeld hineinschütten sollte. In der Spielhalle befanden sich außerdem noch zwei weitere Gäste (40, 41). Bei diesem Überfall wurde keine Person verletzt. Allerdings musste der 51-Jährige vor Ort notärztlich behandelt werden. Im Anschluss flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Zur Personenbeschreibung konnten folgende Angaben erlangt werden:

1. Person:
– ca. 170 – 180 cm groß
– schlanke Figur
– beigefarbene Hose
– grüner Pullover mit der Aufschrift „Polizei“

2. Person:
– ca. 170 – 180 cm groß
– schlanke Gestalt
– schwarze Sturmmaske
– dunkle Hose
– dunklen Plastebeutel bei sich
– in der Hand ein schwarzer pistolenähnlicher Gegenstand.
Eine eingeleitete Sofortfandung der Polizei ergab keinen Erfolg.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden. (Vo)

Baumaschine angebrannt

Ort: Deutzen, S 50 zwischen Deutzen und Borna
Zeit: 03.12.2013, Feststellungszeit: 06:00 Uhr

Der Fuhrparkleiter eines Bauunternehmens teilte der Polizei mit, dass eine 15 Meter lange Siebmaschine im Wert von ca. 25.000 Euro angebrannt wurde und vollkommen beschädigt ist. Die Maschine stand auf einem Bauhof/Lagerplatz.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden.
Geldbörse im Kinderwagen liegen gelassen
Ort: Borna, Raupenhainer Straße
Zeit: 03.12.2013, gegen 11:45 Uhr
Eine junge Mutter (27 Jahre) stellte den Kinderwagen ihres Kindes vor der Arztpraxis ab und vergaß ihre Handtasche im Kinderwagen. Als sie etwa eine halbe Stunde später wieder nach draußen kam, stellte sie fest, dass die Handtasche geöffnet war und aus ihrem Portemonnaie eine größere Summe Bargeld im dreistelligen Bereich fehlte. Die Polizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen. (KG)

Landkreis Nordsachsen

Einbruch in einer Kleingartenanlage

Ort: Delitzsch, Eilenburger Chaussee
Zeit: 03.12.2013, Feststellungszeit:08:20Uhr

Ein 49-jähriger Zeuge ließ über seine Frau der Polizei telefonisch mitteilen, dass er gerade eine männliche Person bei einem Einbruch in eine Gartenlaube in einer Kleingartenanlage überrascht hatte. Nun verfolgte der 49-Jährige den unbekannten Täter, verlor ihn aber aus den Augen. Nachdem die Polizei vor Ort eingetroffen war, stellten die Beamten noch fest, dass eine weitere Laube gewaltsam aufgebrochen war. Hinter einer dieser Laube stand ein 28iger Damenfahrrad „Pegasus“. Mit hoher Wahrscheinlichkeit nutzte dies der unbekannte Täter. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass dieses Fahrrad zur Fahndung stand. Über den Sachschaden und Stehlschaden konnten gegenwärtig noch keine Angaben gemacht werden, da die Besitzer noch nicht angetroffen werden konnte.
Kennzeichen gestohlen

Ort: Eilenburg, Röberstraße/Kranoldstraße
Zeit: 03.12.2013, 21:00 bis 04.12.2013, 05:15 Uhr

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden dem Halter eines grünen Pkw Kia Clarus beide Kennzeichentafeln gestohlen. Der Eigentümer blickte abends gegen 21:00 Uhr aus seinem Küchenfenster und konnte erkennen, dass zumindest das vordere Kennzeichen noch angebracht war. Gegen 05:15 Uhr am Mittwoch fuhr er dann, ohne es zu bemerken, ohne beide Kennzeichentafeln zur Arbeit, wo er später von einem Kollegen auf das Fehlen hingewiesen wurde. (KG)

Diebe brachen in eine Einfamilienhaus ein

Ort: 04509 Delitzsch, Rödgener Straße
Zeit: 03.12.2013; 05:10 Uhr bis 18:45 Uhr

Auf der Suche nach wertvollen Gegenständen und Bargeld gelangte ein unbekannter Dieb durch das aufgehebelte Küchenfenster in ein Einfamilienhaus. Er öffnete die Türen zu allen Räumen des Hauses und durchsuchte Schränke sowie Ablageflächen. Schließlich wurde der Dieb im Schrank des Gästezimmers fündig. Aus der dort gelagerten Geldkassette entnahm er das gesamte Bargeld in vierstelliger Höhe. Außerdem entwendete er eine Schmuckschatulle aus dem Bad. Der Täter konnte schließlich unerkannt entkommen. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Quelle: PD Leipzig

 

 






%d Bloggern gefällt das: