Chemnitz Stadtzentrum – Nach Anruf mutmaßlichen Autoeinbrecher erwischt

Polizei23

(Ki) Nach dem Notruf einer Zeugin konnten Polizisten am Dienstagabend einen mutmaßlichen Autoeinbrecher (23) festnehmen. Der 23-Jährige steht im Verdacht, in einen Ford Mondeo in der Theaterstraße eingebrochen zu sein. Außerdem scheint es so, dass der Mann auch als Täter für den Einbruch in einen VW Caddy in Frage kommt. Auch dieses Auto stand in der Theaterstraße.

Kurz vor 21 Uhr hatte eine Bewohnerin (38) der Theaterstraße dumpfe Geräusche von der Straße wahrgenommen und daraufhin aus dem Fenster geschaut. Was sie sah, war ein Mann, der kopfüber durch die geschlossene Beifahrertür in einem Auto hing und es offenbar mit einer Lampe ableuchtete. Eine in der Nähe befindliche Polizeistreife war zur Stelle und griff zu, als der Mann aus dem Auto klettern wollte. Der 23-Jährige stand unter Alkoholeinfluss (1,4 Promille).
Etwa 15 Minuten später wurde ein Einbruch in einen mehrere Häuser weiter, in Höhe Rosenhof, stehenden VW Caddy angezeigt. Auch hier war die Scheibe der Beifahrertür kaputt. Wahrscheinlich fehlt in dem Auto nichts.

Ein Fährtensuchhund wurde an dem Caddy angesetzt. Die „Spürnase“ lief die Theaterstraße entlang bis zu dem Ford Mondeo.

Der Schaden am Mondeo wird auf etwa 1 000 Euro geschätzt, der am Caddy auf rund 300 Euro.



Der Tatverdächtige befindet sich noch in Polizeigewahrsam.

Quelle: PD Chemnitz

 






%d Bloggern gefällt das: