Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 04.12.2013 (2)

Zwei Verletzte bei schwerem Unfall in Zwickau auf der S 293 (Mit

Chemnitz

OT Furth – Auto ohne Räder

(Ki) Ein Auto ohne Räder stand heute Morgen auf einem Firmengelände an der Blankenburgstraße. Über Nacht hatten Unbekannte alle vier Räder des Audi A3 abmontiert und gestohlen. Dem bestohlenen Autohändler entstand ein Schaden von mehr als 1 500 Euro.

OT Lutherviertel – Kind auf Überweg erfasst

(Kg) Die Carl-von-Ossietzky-Straße in Richtung Kreherstraße befuhr am Mittwochmorgen, gegen 8.05 Uhr, der 34-jährige Fahrer eines Pkw VW. Am Fußgängerüberweg kurz vor der Kreherstraße kam es zum Zusammenstoß mit einem dort über die Straße laufenden Mädchen (11), das dabei schwer verletzt wurde. Sachschaden am Pkw entstand bei dem Unfall keiner.

OT Kaßberg – Kollision an Ausfahrt

(Kg) Der 51-jährige Fahrer eines Pkw Audi fuhr am Mittwoch, gegen

11.05 Uhr, von einem Grundstück nach links über zwei Fahrspuren und die doppelte Sperrlinie auf die Reichsstraße in Richtung Limbacher Straße auf. Dabei kam es zur Kollision mit einem Pkw Citroen, dessen Fahrer (58) die Reichsstraße aus Richtung Limbacher Straße im linken Fahrstreifen befuhr. Durch den Anstoß überschlug sich der Citroen und blieb auf der rechten Fahrzeugseite liegen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. Die Reichsstraße war zwischen Weststraße und Walter-Oertel-Straße kurzzeitig für ca. 10 Minuten voll gesperrt.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Passat gestohlen

(As) Vom frei zugänglichen Gelände eines Autohandels in der Daniel-Wilhelm-Beck-Straße haben Unbekannte einen metallic-grauen VW Passat Variant gestohlen. An dem Pkw waren keine Kennzeichentafeln angebracht. Der Wert des drei Jahre alten Fahrzeugs beläuft sich auf ca. 14.000 Euro. Der Diebstahl wurde der Polizei am Mittwoch gemeldet.

Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen aufgenommen.

Döbeln – Radfahrerin nicht beachtet?

(Kg) Die Straße des Friedens befuhr am Mittwochmorgen, gegen 6.55 Uhr, der

22-jährige Fahrer eines Pkw Toyota. An der Kreuzung Schillerstraße/Straße des Friedens kollidierte er mit einer auf der Schillerstraße fahrenden, bevorrechtigten Radfahrerin (31), die durch den Anstoß stürzte und leichte Verletzungen erlitt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro.

Hartha – Pkw und Traktor kollidierten

(Kg) Auf der Kreuzung Harthaer Straße/Aschershainer Straße (sogenannte Aschershainer Kreuzung) kollidierte am Mittwoch, gegen 7.10 Uhr, ein Pkw VW (Fahrerin: 50) mit einem bevorrechtigten Trakor Deutz (Fahrer: 39). Danach kippten beide Fahrzeuge um und blieben auf der Seite liegen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 11.000 Euro. Bei dem Unfall erlitt die VW-Fahrerin leichte Verletzungen.

Waldheim – Totalschaden nach Unfall

(Kg) Am Abzweig Rudelsdorf kollidierte am Mittwoch, gegen 11.50 Uhr, der 65-jährige Fahrer eines Pkw Renault auf der S 36 mit einem bevorrechtigten Pkw Mercedes (Fahrer: 73). Dabei wurde der Mercedes-Fahrer leicht verletzt. An den beiden Pkw entstand mit insgesamt ca. 16.000 Euro Totalschaden.

Revierbereich Mittweida



Hainichen – Einbrecher am Werk

(As) In der Nacht zu Mittwoch machten sich Unbekannte an einem Werkstattgebäude in der Mittweidaer Straße zu schaffen. Sie schlugen ein Fenster ein und gelangten so ins Innere. Sie suchten in verschiedenen Räumen nach Brauchbarem und verschwanden mit diversen Baumaschinen sowie Zubehör im Wert von ca. 2 000 Euro. Der hinterlassene Sachschaden fällt mit etwa 100 Euro vergleichsweise gering aus.

Frankenberg – Radfahrerin von Kleinbus erfasst

(Kg) Die Max-Kästner-Straße in Richtung Stadtzentrum befuhr am Mittwoch, gegen 10.40 Uhr, ein Kleinbus. An der Einmündung Händelstraße kollidierte der Kleinbus mit einer bevorrechtigten Radfahrerin, die von der Händelstraße nach rechts in die Max-Kästner-Straße abbog. Durch den Anstoß stürzte die Frau und erlitt schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 300 Euro. Angaben zum Alter der Beteiligten sowie dem Kleinbus-Typ liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

Revierbereich Rochlitz

Erlau – Überschlag im Graben

(Kg) Gegen 8.15 Uhr befuhr am Mittwoch der 75-jährige Fahrer eines Pkw VW die Staatsstraße 250 aus Richtung Rochlitz in Richtung Erlau. Etwa 500 Meter vor dem Ortseingang Erlau geriet der Pkw in einer Linkskurve auf glatter Fahrbahn ins Schleudern und kam nach links ab. Der VW überschlug sich im angrenzenden Straßengraben und blieb auf der Fahrerseite liegen. Der 75-jährige Fahrer zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Mit ca. 3 000 Euro entstand am Pkw Totalschaden.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Aufgefahren

(Kg) In Höhe des Hausgrundstücks 1 hielt am Mittwoch, gegen 9.30 Uhr, der 64-jährige Fahrer eines Pkw Renault auf der Bruno-Matthes-Straße verkehrsbedingt an. Der nachfolgende Fahrer (58) eines Pkw Opel fuhr auf den Renault auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Marienberg

Borstendorf – Anstoß an Zaun

(Kg) Gegen 5.40 Uhr befuhr am Mittwoch die 57-jährige Fahrerin eines Pkw Renault die August-Bebel-Straße aus Richtung Eppendorf in Richtung Grünhainichen. Dabei kam der Pkw in Höhe des Hausgrundstücks 49 nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Gartenzaun. Bei dem Unfall zog sich die Renault-Fahrerin leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro.

Revierbereich Stollberg

Jahnsdorf/OT Seifersdorf – Entgegenkommende kollidierten

(Kg) Am Mittwoch früh befuhr gegen 6.30 Uhr der 62-jährige Fahrer eines Pkw Hyundai die Pfaffenhainer Straße aus Richtung Pfaffenhain in Richtung Seifersdorf. Unmittelbar in Höhe des Ortseingangs Seifersdorf kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw Renault (Fahrer: 35). Danach schleuderten der Hyundai noch gegen eine Hinweistafel und der Renault in den Straßengraben. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro, wobei an beiden Autos Totalschaden zu verzeichnen war. Beide Fahrer erlitten schwere Verletzungen.

Jahnsdorf/OT Seifersdorf – Aufgefahren

(Kg) Auf der Stollberger Straße in Richtung Leukersdorf unterwegs waren am Mittwoch früh, gegen 6.30 Uhr, der 54-jährige Fahrer eines Pkw VW und die 61-jährige Fahrerin eines Pkw Ford. In Höhe der Einmündung Seifersdorfer Straße hielt die Ford-Fahrerin verkehrsbedingt an, woraufhin der VW-Fahrer auf den Ford auffuhr. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

 Quelle: PD Chemnitz






%d Bloggern gefällt das: