Seit 20 Monaten unerlaubt unterwegs – Gemeinsame Fahndungsgruppe Autobahn stoppt Miet-Preller

Ford Fiesta GFG Autobahn

BAB 4, Anschlussstelle Bautzen-Ost, Pendlerparkplatz Burk

02.12.2013, 19:06 Uhr

Am Montagabend schlug ein automatisches Kennzeichenerkennungssystem an der BAB 4 im Landkreis Bautzen Alarm. Ein zur Fahndung ausgeschriebenes Kennzeichen war in den Fokus des Computers geraten. Streifen der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Autobahn Bautzen (GFG Autobahn) von sächsischer Polizei und Bundespolizei schwärmten daraufhin aus und suchten das entsprechende Fahrzeug im Reiseverkehr. Die Beamten staunten kurze Zeit später, war es doch ein Ford Fiesta, der diese Zulassungstafeln trug. Was war geschehen?

Das Auto gehört eigentlich zur Flotte eines Autovermieters. Dieser hatte der Polizei im Mai 2012 gemeldet, dass das Fahrzeug nicht wieder zurückgebracht worden war. Seitdem fahndete die Polizei international nach dem Ford. Am Steuer saß nun ein 41-Jähriger. Er und seine 19-jährige Beifahrerin konnten ihre Reise nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen fortsetzen, natürlich ohne den fahrbaren Untersatz. Die Polizisten stellten den Fiesta sicher. Da der Mann auch eine geringe Menge Cannabis dabei hatte, kommt nun gleich mehrfach Ungemach in Form von Strafanzeigen auf ihn zu. Auch die Drogen gingen in die Asservatenkammer der Polizei. (tk)



Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: