Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 02.12.2013

Polizei11Freude am Hupen…

Oppach, Löbauer Straße

01.12.2013, 03:30 Uhr

…hatte am frühen Sonntagmorgen in Oppach offenbar eine 36-jährige Opel-Fahrerin, die damit allerdings den Zorn der Schlafenden auf sich zog. Einige Geweckte riefen die Polizei. Das Konzert endete abrupt in der Löbauer Straße, denn hier erwartete eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland den Astra. Den Beamten schlug bei der anschließenden Kontrolle deutlicher Alkoholgeruch aus dem Fahrgastraum entgegen. Ein Atemalkoholtest bei der Fahrerin ergab einen Wert von 2,46 Promille. Hier dürfte dann auch der Grund für die vorübergehende Musik-Liebe zu suchen sein. Statt einer Zugabe folgte eine Strafanzeige, Blutentnahme und der Entzug der Fahrerlaubnis. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Rasenmäher entwendet

Bautzen, Am Protschenberg

30.11.2013, 11:00 Uhr polizeilich bekannt

Am Samstagvormittag wurde die Polizei informiert, dass Diebe aus einer Unterstellmöglichkeit am Bautzener Protschenberg in den Tagen zuvor einen Rasenmäher, einen Ofen aus Stahlblech sowie ein vier Meter langes Richtscheit entwendet haben. Der Wert der Beute wurde noch nicht umfassend beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (pk)

Pergola beschädigt

Hochkirch, Schulstraße

30.11.2013, 22:20 Uhr festgestellt

Am Samstagabend beschädigten Vandalen in Hochkirch die Pergola eines Biergartens. Die Täter brachen mehrere Elemente heraus, wobei sie Sachschaden von etwa 400 Euro anrichteten. Die Kriminalpolizei ermittelt zu der Sachbeschädigung. (pk)

Alkohol im Blut und Licht kaputt

Bautzen, Wallstraße

01.12.2013, 00:20 Uhr

Kurz nach Mitternacht fiel Beamten des Bautzener Reviers am Sonntagmorgen auf der Wallstraße ein Pkw auf, bei dem eine Rückleuchte nicht funktionierte. Die Beamten hielten das Fahrzeug an und machten den 31-jährigen Fahrer auf den Defekt aufmerksam. Dabei stellten sie Alkoholgeruch in seiner Atemluft fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,72 Promille. Dem Betroffenen wurde die Weiterfahrt untersagt. Der Fahrer wird in den kommenden Tagen Post von der Bußgeldstelle des Landratsamtes bekommen. Für einen erstmaligen Verstoß gegen die 0,5-Promille-Regel werden 500 Euro Bußgeld, ein einmonatiges Fahrverbot und vier Punkte in Flensburg auf den Mann zukommen. (pk)

Sachbeschädigung oder versuchter Kraftstoffdiebstahl ?

Radeberg, Otto-Uhlig-Straße

30.11.2013, 20:00 Uhr – 01.12.2013, 11:45 Uhr

Unbekannte haben sich in der Nacht zu Sonntag in Radeberg am Tank eines parkenden Autos zu schaffen gemacht. Der Mercedes stand in der Otto-Uhlig-Straße. Sie hatten den Tankdeckel aufgehebelt. Ob auch Kraftstoff abgezapft wurde, ist bislang nicht bekannt. (pk

Feuer an Lkw-Bremsen

Königsbrück, Dresdner Straße/Birkenweg

02.12.2013, 03:15 Uhr

Mit einem Schreck begann die Woche für einen 49-jährigen Lkw-Fahrer in Königsbrück. Der Mann war am Montag, gegen 03:15 Uhr, mit seinem Fahrzeug auf der Dresdner Straße (B 97) in Richtung Kamenz unterwegs. Plötzlich bemerkte er, dass der Lkw unruhig fuhr und hielt in Höhe Birkenweg an. Der Fahrer stieg aus und stellte fest, dass die Bremsscheiben der Vorderachse glühten. Kurze Zeit später schlugen Flammen aus dem Radkasten. Der 49-Jährige alarmiert die Feuerwehr und löschte den Brand, noch bevor die Kameraden vor Ort waren. Die Retter kühlten den Radlauf und verhinderten ein Wiederaufflammen. Als Ursache wird ein technischer Defekt vermutet. (pk)

Betrunkener Radler

Hoyerswerda, Lausitzer Platz

01.12.2013, 22:30 Uhr

Am späten Sonntagabend fuhr ein 26-Jähriger am Lausitzer Platz in Hoyerswerda mit seinem Fahrrad, obwohl er Alkohol getrunken hatte und nicht mehr in der Lage war, das Fahrrad sicher zu führen. Ein Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von 1,9 Promille. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr samt Blutentnahme war die Folge. (pk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Hotelgast bezahlt nicht und räumt Zimmer aus

Görlitz, Peterstraße

01.12.2013, 09:00 Uhr polizeilich bekannt

Nicht nur um die Übernachtungskosten drückte sich ein 22-jähriger Hotelgast am Wochenende in Görlitz. Zusammen mit einem unbekannten Helfer stahl er auch noch aus dem Hotelzimmer, was die beiden tragen und offenbar gebrauchen konnten: ein Fernseher, Fön, Handtücher, Bettwäsche und den Inhalt der Minibar verschwanden spurlos. Am nächsten Morgen fiel der Auszug auf. Dem Hotel entstand Schaden von mehreren Hundert Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Gartenlauben aufgebrochen

Görlitz, Zeppelinstraße

29.11.2013 – 01.12.2013, 09:30 Uhr

In fünf Gärten der Gartensparte Kummerau in Görlitz an der Zeppelinstraße drangen Einbrecher im Zuge des Wochenendes ein. Beim Aufbrechen der Schuppen und Lauben verursachten die Täter einen Schaden von ca. 1.000 Euro, der Wert des Diebesgutes wurde mit 250 Euro angegeben. (pk)

Telefonkabel gestohlen

Quitzdorf am See, zwischen Sproitz und Steinölsa

02.12.2013, 09:43 Uhr polizeilich bekannt

In den vergangenen Tagen haben Unbekannt zwischen Sproitz und Steinölsa mehrere Meter Telefonkabel einer Freileitung gekappt. Um die Masten erklimmen zu können, rissen die Täter kurzerhand die Leiter einer nahestehenden Jagdkanzel ab. Der entstandene Schaden wurde in Summe auf mehrere hundert Euro beziffert. Die Telekom wird die Störung in der Verbindung baldmöglichst reparieren. (tk)

Randalierer gaben Fersengeld

Görlitz, Wilhelmsplatz

01.12.2013, 18:50 Uhr

Als die Polizei am Sonntagabend die Mitteilung erhielt, dass eine Personengruppe auf dem Wilhelmsplatz randalierte, rückten die Beamten sofort mit mehreren Funkwagen aus. Die Vandalen hatten jedoch wahrscheinlich Lunte gerochen, denn als die Funkwagen ankamen, war keiner mehr da. Die Unbekannten hatten ein Toilettenhäuschen umgeworfen und die Baustellenabsperrung zur Augustastraße beiseite gezerrt. (pk)

Diebe in Gartenanlage

Zittau, Kummersberg

29.11.2013, 19:00 Uhr – 30.11.2013, 14:00 Uhr

Auch in Zittau waren Einbrecher in einer Kleingartenanlage aktiv. In acht Gärten der Sparte „Reichsbahn II“ am Kummersberg in Zittau haben sie sich umgesehen. Entwendet haben die Unbekannten dann aus Schuppen und Gartenhäusern ca. 200 Meter Elektrokabel und eine Motorsense. Der Gesamtschaden wird mit rund 820 Euro beziffert. (pk)

Kabel gestohlen

Zittau, OT Hirschfelde, Am Markt

01.12.2013, gegen 13:00 Uhr polizeilich bekannt

Dunkel war es in der Nacht zu Sonntag auf dem Hirschfelder Weihnachtsmarkt. Unbekannte hatten ca. 25 Meter Starkstromkabel als Zuleitung zu den Buden gestohlen. Der Diebstahlschaden beträgt ca. 150 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall. (pk)

„Blaufahrer“ gestoppt

Zittau, Südstraße

30.11.2013, 22:10 Uhr

In der Nacht zu Sonntag stoppte eine Streife der Polizei in der Zittauer Südstraße einen Seat Ibiza. Den Beamten schlug deutlicher Alkoholgeruch aus dem Innenraum entgegen. Ein Atemalkoholtest bei dem 49-Jährigen am Steuer ergab einen Wert von 2,22 Promille. Strafanzeige, Blutentnahme und Entzug der Fahrerlaubnis waren die unmittelbare Folge für den Mann. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen.



Gemeinde Kottmar, OT Kottmarsdorf, Ebersbacher Straße

01.12.2013, 10:39 Uhr

Am Sonntagvormittag stoppten Beamte des Reviers Zittau-Oberland in Kottmarsdorf an der Ebersbacher Straße einen VW Golf. Dabei stellten sie in der Atemluft des 43-Jährigen am Steuer ebenfalls Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,64 Promille. Dem Betroffenen wurde die Weiterfahrt untersagt. Der Angetrunkene wird in den kommenden Tagen Post von der Bußgeldstelle des Landratsamtes bekommen. Für einen erstmaligen Verstoß gegen die 0,5-Promille-Regel werden 500 Euro Bußgeld, ein einmonatiges Fahrverbot und vier Punkte in Flensburg auf den 43-Jährigen zukommen. (pk)

Säge gestohlen

Kittlitz, Ringstraße

29.11.2013, 09:00 Uhr – 30.11.2013, 07:30 Uhr

Unbekannte gelangten auf noch unbekannte Art und Weise in der Nacht zu Samstag in Kittlitz in eine Scheune an der Ringstraße. Aus dem Objekt stahlen der oder die Täter eine Handkreissäge der Marke „Makita“ im Wert von 800 Euro. (pk)

Reifen zerstochen

Löbau-Mitte, Dammstraße

30.11.2013, 03:00 Uhr – 08:30 Uhr

In der Nacht zu Samstag zerstachen Unbekannte die Reifen eines Pkw und des daran festgemachten Anhängers an der Dammstraße in Löbau. Außerdem wurde die Frontscheibe des Pkw eingeschlagen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt in der Angelegenheit. (pk)

Touareg gestohlen

Schleife, Bahnhofstraße

01.12.2013, 04:00 Uhr – 13:30 Uhr

Am Sonntag wurde in Schleife ein an der Bahnhofstraße gesichert abgestellter VW Touareg gestohlen. Der 2005 gebaute schwarze Pkw hatte die amtlichen Kennzeichen SPN-B 488 und einen Wert von ca. 13.000 Euro. Die Fahndung nach dem Fahrzeug ist eingeleitet. Die Ermittlungen führt die Soko Kfz des Landeskriminalamtes. (pk)

Beim Ausparken gerammt

Weißwasser, Professor-Wagenfeld-Ring, Parkplatz Einkaufsmarkt

01.12.2013, 19:10 Uhr

Ein 56-Jähriger wollte Sonntagabend mit seinem Ford aus einer Parklücke auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes am Professor-Wagenfeld-Ring, Ecke Lutherstraße herausfahren. Dabei übersah er einen hinter ihm stehenden VW und fuhr in dessen Seite. Es entstand Sachschaden von insgesamt 300 Euro. (pk)

Mit Leitplanke kollidiert

B 156, Boxberg/O.L. – Uhyst

01.12.2013, 13:30 Uhr

Am Sonntagnachmittag war ein 53-Jähriger mit seinem Opel auf der B156 zwischen Boxberg und Uhyst unterwegs. Kurz vor der Brücke über den Schwarzen Schöps kam sein Auto aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in die Leitplanke. Es entstand Sachschaden von ca. 7.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (pk)

Mülltonnen in Flammen

Krauschwitz, Buchenweg

02.12.2013, 02:49 Uhr

In der Nacht zu Montag wurden Feuerwehr und Polizei nach Krauschwitz in den Buchenweg gerufen. Dort standen zwei Aschetonnen in Flammen. Auch eine angrenzende Palisade hatte Feuer gefangen. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 500 Euro beziffert. Derzeit gehen die Ermittler von fahrlässiger Brandstiftung aus Möglicherweise war heiße Asche in einer der Tonnen der Auslöser.  (pk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 02.12.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

2

Polizeirevier Görlitz

2

Polizeirevier Zittau-Oberland

Polizeirevier Kamenz

3

Polizeirevier Hoyerswerda

2

Polizeirevier Weißwasser

3

BAB 4

2

gesamt

14

Quelle: PD Görlitz






%d Bloggern gefällt das: