Polizei Direktion Dresden: Informationen 02.12.2013

Polizei19

Landeshauptstadt Dresden

23-Jähriger schwer verletzt – Zeugenaufruf

Zeit:     24.11.2013, 02.00 Uhr bis 03.00 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Am Sonntagmorgen der vergangenen Woche ist ein 23-Jähriger schwer verletzt und wohlmöglich beraut worden.

Der junge Mann war nach einer Feier an der Haltestelle „Blasewitzer Straße/Fetscherstraße“ in einen Bus der Linie 62 gestiegen. Um letztlich zu seinem Wohnheim an der Borsbergstraße zu gelangen, nutzte er offenbar noch eine Straßenbahn. Als er gegen 03.00 Uhr im Wohnheim eintraf, bemerkte ein Bekannter die deutlichen Gesichtsverletzungen des jungen Mannes und brachte ihn in ein Krankenhaus. Zudem fehlten dem Studenten ein roter Fußballfanschal sowie eine Tasche.

Der 23-Jährige musste mehrere Tage stationär im Krankenhaus behandelt werden.

Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach derzeitigem Stand kann nicht ausgeschlossen werden, dass der 23-Jährige Opfer einer Straftat wurde.

Die Polizei fragt: Wer hat am frühen Morgen des 24. November im Bereich Dresden-Striesen eine Auseinandersetzung beobachtet? Wer kann nähere Angaben zum möglichen Tatort der Auseinandersetzung machen? Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351)
483 22 33 entgegen.
(ju)

Lkw gestohlen

Zeit.     30.11.2013, 21.00 Uhr bis 01.12.2013, 09.20 Uhr
Ort:      Dresden-Klotzsche

In der Nacht zum Sonntag stahlen Unbekannte eine Sattelzugmaschine Mercedes Benz samt Anhänger von der Maria-Reiche-Straße. Der sieben Jahre alte Lkw war mit Tiefkühlkost beladen. Der entstandene Schaden summiert sich auf rund 100.000 Euro. (ml)

Sonnenbänke gestohlen

Zeit:     23.11.2013, 00.00 Uhr bis 01.12.2013, 17.40 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Straße

Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in ein Sonnenstudio an der Leipziger Straße ein. Die Täter stahlen aus den Räumen vier Sonnenbänke sowie einen kleinen Tresor mit Bargeld. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 10.000 Euro. Zudem zerstörten die Täter die Inneneinrichtung des Studios im erheblichen Umfang. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro. (ml)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:     01.12.2013, 00.53 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Trachau

In der Nacht zum Sonntag brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Döbelner Straße ein. Die Täter zerstörten mit einem Gullydeckel die Verglasung einer Balkontür und gelangten so in das Gebäude. Anschließend durchsuchten sie die Räume und stahlen Schmuck sowie Silberbesteck. Zu dem entstandenen Schaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Brandstiftung

Zeit:     01.12.2013, gegen 05.00 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Gestern früh brachen Unbekannte in den Geräteschuppen eines Schulgartens an der Espenstraße ein und setzten verschiedene Gegenstände in Brand. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand. Personen wurden nicht verletzt. Zu dem entstandenen Schaden liegen noch keine Angaben vor. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. (ml)

Alarmanlage verschreckte Einbrecher

Zeit:     01.12.2013, gegen 01.45 Uhr
Ort:      Dresden-Albertstadt

In der Nacht zum Sonntag brachen Unbekannte in ein Firmengebäude an der Meschwitzstraße ein. In der Folge stellten die Täter vier Werkzeugkoffer im Wert von etwa 600 Euro zum Abtransport bereit. Dabei lösten sie jedoch eine Alarmanlage aus und flüchteten Hals über Kopf. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 01.12.2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 14 Verkehrsunfälle mit einer verletzten Person.

Schwerer Verkehrsunfall auf der Wilsdruffer Straße

Zeit:     02.12.2013, gegen 11.25 Uhr
Ort:      Dresden-Altstadt

Heute Mittag ist eine Fußgängerin (86) bei einem Verkehrsunfall auf der Wilsdruffer Straße schwer verletzt worden. Die Frau wollte offensichtlich die Straße in Höhe des Altmarktes überqueren und wurde dabei von einem Lkw erfasst, der in Richtung Pirnaischen Platz fuhr. Die Frau kam mit schweren Verletzungen in ein Dresdner Krankenhaus. Die Dresdner Verkehrspolizei hat die Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.

Landkreis Meißen

Peugeot ausgebrannt – Zeugenaufruf

Zeit:     01.12.2013, 23.55 Uhr
Ort:      Meißen

In der vergangenen Nacht kam es aus noch ungeklärter Ursache zum Brand eines Peugeot 106 auf der Ziegelstraße. Das Fahrzeug brannte vollständig aus. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Das Fahrzeug wurde zur Spurensicherung sichergestellt.

Zeugenhinweise im Zusammenhang mit dem Fahrzeugbrand werden im Polizeirevier Meißen oder in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Fahrradfahrer fuhren zusammen

Zeit:     01.12.2013, 11.50 Uhr
Ort:      Meißen

Gestern Mittag kam es auf dem Fuß- und Radweg an der Siebeneichener Straße zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Radfahrern. Die beiden Männer stürzten. Einer der Beteiligten (63) trug leichte Verletzungen davon und musste ambulant versorgt werden.

Die Polizei frag: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrverhalten der beiden Radfahrer machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen entgegen.
(ml)

Randalierer gestellt

Zeit:     30.11.2013, 20.20 Uhr
Ort:      Riesa

Beamte des Polizeireviers Riesa konnten Samstagabend einen 34-Jährigen nach der Beschädigung von zwei Werbeschildern stellen.

Zeugen hatten die Polizei informiert, dass drei Männer in der Bahnhofshalle randalieren würden. Als das Trio die Einsatzkräfte im Bahnhof bemerkte, ergriffen sie über mehrere Bahngleise die Flucht. Weit kamen sie jedoch nicht. An der Heinrich-Schönberg-Straße konnten die Männer im Alter von 20, 27 und 34 Jahren gestellt werden.

Erste Ermittlungen vor Ort ergaben, dass der 34-Jährige gegen zwei Werbeaufsteller geschlagen und getreten hatte. Dabei entstand Sachschaden. Nachdem er aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen wurde, bedrohte und beleidigter er einen Zeugen.



Gegen den 34-Jährigen wird nun wegen Bedrohung, Beleidigung und Sachbeschädigung ermittelt. (ju)

Unfall beim Abbiegen

Zeit:     01.12.2013, 19.20 Uhr
Ort:      Hirschstein

Gestern Abend war ein 55-Jähriger mit seinem Daihatsu auf der Heydaer Straße aus Richtung Heyda in Richtung Prausitz unterwegs. Als er nach links in den Wiesenweg abbog, kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Suzuki (Fahrer 19). Beide Fahrer blieben unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 12.000 Euro. (ju)

Briefkasten beschädigt – Zeugenaufruf

Zeit:     29.11.2013 bis 30.11.2013, 08.15 Uhr
Ort:      Großenhain, OT Stroga

Samstagmorgen verständigte ein Anwohner der Uebigauer Straße die Polizei, da der Postbriefkasten an der Straße beschädigt wurde. Alarmierte Beamte stellten daraufhin fest, dass der Briefkasten vermutlich mittels Pyrotechnik gesprengt und damit zerstört wurde. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

Die Polizei bittet Zeugen, die nähere Angaben zur Tatzeit oder zu den Tätern machen können, sich zu melden. Hinweise werden im Polizeirevier Großenhain und in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kabeldiebe am Werk

Zeit:     28.11.2013, 16.00 Uhr bis 29.11.2013, 06.00 Uhr
Ort:      Heidenau

An der August-Bebel-Straße begaben sich Unbekannte auf eine Baustelle und stahlen ein Starkstromkabel, welches vom Baukran zum Stromverteiler reichte. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Auf mehrere Starkstromkabel hatten es Diebe auf einer Baustelle an der Hafenstraße abgesehen. Unter anderem durchtrennten sie in einer Höhe von etwa 25 Metern das Anschlusskabel eines Kranes und stahlen dieses. Insgesamt wurde der Schaden auf rund 7.000 Euro beziffert. (ju)

Zeit:     29.11.2013, 15.00 Uhr bis 01.12.2013, 12.30 Uhr
Ort:      Pirna

An der Rottwerndorfer Straße überstiegen Unbekannte den Zaun um ein leer stehendes Wohnhaus und verschafften sich anschließend Zutritt zu diesem. Im Haus entfernten sie mehrere verlegte Elektrokabel. Noch am Ort entfernten sie die Isolierung und stahlen das Metall. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. (ju)

Einbruch in Wochenendhaus

Zeit:     25.11.2013, 16.00 Uhr bis 29.11.2013, 13.05 Uhr
Ort:      Bad Schandau, OT Krippen

In der vergangenen Woche drangen Unbekannte gewaltsam in ein Wochenendhaus am Berghangweg ein.

Sie durchsuchten die Räume und stahlen einen Flachbildschirm. Aus einem Schuppen entwendeten sie eine Bohrmaschine. Der Wert des Diebesgutes wurde auf rund 1.000 Euro beziffert. Zudem entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. (ju)

Ungebetene Gäste

Zeit:     29.11.2013, 14.00 Uhr bis 30.11.2013, 11.30 Uhr
Ort:      Pirna, OT Copitz

Ungebetene Gäste waren in der Nacht zum Samstag in einer Gartenlaube an der Basteistraße zu gegen.

Sie hatten eine Fensterscheibe an der Laube eingeschlagen und waren so in die Räume eingedrungen. Die Unbekannten verzehrten Süßigkeiten sowie Bier und übernachteten offensichtlich im Gartenhaus. Gestohlen wurde nach erster Einschätzung nichts. Es entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro. (ju)

Auto zerkratzt

Zeit:     29.11.2013, 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Bereits am Freitag zerkratzte ein unbekannter einen Fiat Punto und verursachte so einen Sachschaden von rund 1.500 Euro. Das Fahrzeug stand an der Straße Zum alten Dessauer. (ml)

Verkehrsunfall – 20.000 Euro Schaden

Zeit:     01.12.2013, 22.16 Uhr
Ort:      Bannewitz

Gestern Abend kam es auf der S 191 zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem VW Passat und einem BMW.

Der Fahrer (84) des VW Passat war auf der S 191 zwischen Dresden Bannewitz und Dresden unterwegs. Dabei geriet er mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er seitlich mit einem BMW (Fahrer 33) zusammen. In der Folge rutschte der BMW noch in einen Straßengraben. Personen wurden nicht verletzt. Ein Kleinkind, welches sich im BMW befand, wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro. (ml)

Geld aus Gaststätte gestohlen

Zeit:     01.12.2013, 14.15 Uhr bis 15.15 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde

Gestern Nachmittag sind in einer Gaststätte am Niedertorplatz rund 700 Euro Bargeld gestohlen worden. Der Täter hatte einen unbeobachteten Moment genutzt und in die Registrierkasse gegriffen. Im Zuge der Ermittlungen geriet ein 41-jähriger Mann in das Visier der Beamten. Zeugen hatten ihn zur Tatzeit im Bereich des Tresens gesehen. Die Polizei ermittelt gegen den 41-Jährigen wegen des Verdachts des Diebstahls. (ml)

Touchiert

Zeit:     01.12.2013, gegen 14.45 Uhr
Ort:      Porschendorf

Gestern Nachmittag kam es auf der Lindenstraße zwischen Porschendorf und Dürrröhrsdorf zu einem Verkehrsunfall. Auf der Strecke überholte der Fahrer (27) eines Ford einen VW. Dabei touchierte der Ford den VW. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro. (ml)

Auf die Gegenfahrbahn geraten

Zeit:     01.12.2013, gegen 13.00 Uhr
Ort:      Bad Schandau

Gestern Nachmittag befuhr ein Renaultfahrer (18) die S 154 von Altendorf in Richtung Bad Schandau. In einer Linkskurve verlor der junge Mann die Kontrolle über seinen Wagen und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zum Zusammenstoß mit einen Daihatsu (Fahrer 58). Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. An den Autos entstand ein Schaden von etwa 6.000 Euro. (ml)

 Quelle: PD Dresden

 

 






%d Bloggern gefällt das: