Eispiraten beenden Niederlagenserie

Eispiraten Crimmitschau

Eispiraten Crimmitschau

Klarer 6 zu 0 Erfolg über Kaufbeuren – Keeper Peter Holmgren mit Shutout

Mit einem Auftakt nach Maß konnten die Eispiraten in das wichtige Heimspiel gegen Kaufbeuren starten. Nach 28 Sekunden erzielte Max Campbell die Führung, die die Westsachsen auf 3 zu 0 bis zur 1. Pause ausbauen konnten. Auch im Mitteldrittel bauten die Crimmitschauer ihre Führung durch 3 weitere Tore deutlich aus und sorgten für eine Vorentscheidung in der Partie, die mit 6 zu 0 am Ende klar gewonnen werden konnte. Damit erkämpften sich die Eispiraten wichtige Zähler, um den Abstand auf den vor ihnen in der Tabelle liegenden ESV Kaufbeuren auf nun 3 Punkte zu verkürzen.

Erster Angriff, erstes Tor! Mit dieser einfachen Formel kann der Auftakt der Begegnung aus Sicht der Eispiraten gut beschrieben werden. Kaufbeuren, das stark dezimiert nach Crimmitschau anreiste, musste schon in der 28. Sekunde den Führungstreffer der Eispiraten hinnehmen. Max Campbell setzte sich zunächst schön gegen seinen Gegenspieler durch und schloss mit einem Schuss an den Innenpfosten millimetergenau ab. Der frühe Treffer in dieser so wichtigen Partie für die Crimmitschauer brachte zugleich weitere Sicherheit im Spiel der Eispiraten, die immer wieder gefährliche Vorstöße zeigten. Die Gäste aus Bayern hatten vor allem gegen die Paradeformation im Sturm der Westsachsen immer wieder Schwierigkeiten. Kaufbeuren versuchte in der Folge mehr für die Offensive zu tun, blieb aber entweder an den zweikampfstarken Abwehrreihen der Eispiraten oder schlussendlich an Keeper Peter Holmgren hängen. Besser lief es für die Hausherren, die in der 14. Minute ihren 2. Treffer bejubeln konnten. Nach einer guten Chance für die Joker kontern die Eispiraten blitzschnell und Harrison Reed zirkelt den Puck mit einem satten Schuss ins kurze obere Eck zum 2 zu 0. Nur wenig später ist es wieder die 1. Sturmreihe der Westsachsen, die in Überzahl erneut erfolgreich ist. Max Campbell steckt den Puck aus kurzer Distanz durch die Beine des Kaufbeurer-Keepers zum 3 zu 0 Pausenstand.
Auch im Mitteldrittel agierten die Eispiraten mit viel Spielfreude und guten Kombinationen. Erneut in Überzahl ist es Harrison Reed, der in der 23. Minute seinen zweiten Treffer des Abends markierte. Als nur gut 2 Minuten später Scott Pitt das Spielgerät erneut im Tor der Gäste unterbringen kann, war der Sieger des Abends zumindest zu großen Teilen gefunden. Die Buron Joker konnten allerdings die sich bietenden Konterchancen immer besser ausspielen. So tauchten die Bayern in der 34. Minute sehr gefährlich vor Eispiraten-Schlussmann Peter Holmgren auf. Der Deutsch/Schwede hielt seine Kasten aber sauber und gab dem gesamten Team mit guten Paraden starken Rückhalt. Als in der 34. Spielminute durch Philipp Gunkel das 6 zu 0 für die Eispiraten fällt, geben sich die Gäste endgültig geschlagen. Bis zur Pause passiert auf beiden Seiten kaum noch etwas.

Der Schlussabschnitt bringt aus Sicht der 1.422 Fans im Kunsteisstadion Crimmitschau wenige Glanzpunkte. Die Eispiraten verlegen sich auf die Defensive, wo sie über weite Strecken sehr solide und sicher agierten, während den Jokern die Lust am Spiel offenbar vergangen war. So verstrichen die letzten 20 Minuten der Partie zwar mit einigen Torraumszenen, die aber ohne weiteren Treffer blieben. Am Ende feiern die Eispiraten einen verdienten Sieg mit ihren Fans, die nur zu lange auf diesen Moment gewartet haben.



Ergebnis: 6:0 (3:0,3:0,0:0)

Torschützen:
1:0 Max Campbell (Harrison Reed, Scott Pitt) 0:28

2:0 Harrison Reed (Scott Pitt, Max Campbell) 13:13
3:0 Max Campbell (Überzahl-Tor) (T. J. Fast, Scott Pitt) 15:20
4:0 Harrison Reed (Überzahl-Tor) (Max Campbell, Peter Holmgren) 22:45
5:0 Scott Pitt (Harrison Reed, Benjamin Hüfner) 25:37
6:0 Philipp Gunkel (André Schietzold, Benjamin Kronawitter) 33:03

Zuschauer: 1.422






%d Bloggern gefällt das: