Mann tot aufgefunden

Polizei02

Auch am Wochenende gingen die Ermittlungen weiter. Im Vordergrund stand dabei insbesondere die Arbeit der Kriminaltechniker.

Nachdem die Tatortarbeit in der vergangenen Woche noch auf das Grundstück begrenzt war, suchen Kriminaltechniker seit gestern auch im Haus und im Fahrzeug des Beschuldigten nach Spuren.

Nach dem Ergebnis der gerichtsmedizinischen Untersuchungen fehlen noch Leichenteile des getöteten 59-Jährigen.

Neben der Tatortarbeit liegt ein weiterer Schwerpunkt in der Auswertung der sichergestellten Computer.



Vor dem Hintergrund der sehr aufwändigen Untersuchungen erhält die Soko „Pension“ Unterstützung von Kriminaltechnikern anderer sächsischer Polizeidienststellen. Die Soko „Pension“ arbeitet natürlich auch mit den Ermittlern in Hannover zusammen.

Quelle: PD Dresden

 






%d Bloggern gefällt das: