Polizei Direktion Zwickau: Informationen 01.12.2013

Polizei

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Wieder zwei Autos aufgebrochen

Plauen – (rl) Die Erfahrung, dass ein Auto kein Tresor ist, konnten zwei Frauen in der Nacht zum Sonntag machen, deren Handtaschen aus zwei Pkw entwendet wurden. Im Zeitraum zwischen 22 Uhr und 0.30 Uhr schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Renault Laguna ein, welcher auf dem Hradschin parkte. Sie erbeuteten eine leere Handtasche im Wert von 20 Euro, die auf dem Rücksitz abgelegt war. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Zwischen 21.30 Uhr und 1.45 Uhr schlugen unbekannte Täter auf dem Parkplatz Eugen-Fritzsch-Straße/Heinrichstraße zu. Hier wurde die Seitenscheibe eines VW Polo eingeschlagen und eine hinter dem Fahrersitz versteckte, gut gefüllte Handtasche im Wert von 400 Euro entwendet. Der angerichtete Schaden wird mit 300 Euro beziffert.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Lkw-Planen aufgeschlitzt

Falkenstein/Trieb – (rl) Die Planen von drei Lkw-Aufliegern waren in der Nacht von Freitag zu Samstag die Ziele von Vandalen. In der Heinrich-Heine-Straße zerschlitzten sie von zwei dort parkenden Lkw die Planen der Auflieger und verursachten einen Schaden von 500 Euro. Im Gewerbegebiet an der Falkensteiner Straße wurde bei einem dort abgestellten Auflieger ebenfalls die Plane aufgeschlitzt. Der entstandene Schaden wird hier auf 2.000 Euro geschätzt.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Handy aus Auto geklaut

Zwickau – (rl) Auch im Auto liegengelassene Handys sind bei Einbrechern gefragt. Um diese Erfahrung ist nun ein 34-jähriger Zwickauer reicher, der sein Nokia Lumia 920 im Auto vergaß. Unbekannte schlugen in der Nacht von Freitag zu Samstag auf der Dr.-Marie-Elise-Kayser-Straße die Seitenscheibe eines VW Caddy ein. Sie ließen das auf einem Kindersitz liegende Mobiltelefon mitgehen. Am Pkw entstand ein Schaden von 200 Euro. Das Handy hatte einen Wert von 300 Euro.

Wohnwagen umgeworfen



Zwickau – (rl) Durch eine Polizeistreife wurde Sonntagfrüh auf der Talstraße, ein auf die Seite umgeworfener Wohnwagen „Queck Aero“ festgestellt. Teile der Inneneinrichtung wurden dadurch beschädigt. Der entstandene Schaden ist noch nicht bezifferbar. Zu den Tätern laufen die Ermittlungen.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Auto ausgebrannt

Bärenwalde – (rl) Mit dem Schrecken kam ein 19-Jähriger davon, der am Samstagmittag mit einem Audi 80 die Obercrinitzer Straße befuhr. Er bemerkte plötzlich, dass aus dem Motorraum Rauch austrat, Fußbremse und Kupplung des Pkw versagten. Mittels Handbremse bekam er das Auto zum Halten und konnte in letzter Sekunde aussteigen, denn die Flammen schlugen bereits in den Innenraum. Eigene Löschversuche mit einem Feuerlöscher schlugen fehl. Die heraneilenden Feuerwehren aus Bärenwalde, Obercrinitz und Lauterhofen konnten den Brand zwar löschen, das Abbrennen des Audi aber nicht mehr verhindern. Es entstand ein Schaden von 1.500 Euro.

Betrunken mit dem Drahtesel unterwegs

Werdau – (rl) Sonntagfrüh fiel einer Polizeistreife ein Fahrradfahrer auf, der die August-Bebel-Straße, es handelt sich um eine Einbahnstraße, in falscher Richtung befuhr. Der 44-jährige Radler wurde kontrolliert. Er stand merklich unter Alkoholeinfluss, dufte pusten und erzielte einen Wert von 2,34 Promille. Nun muss er sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Quelle: PD Zwickau

 

 






%d Bloggern gefällt das: