Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 30.11.2013

Polizei05

Verkehrsunfallgeschehen

Am 29. November  2013 ereigneten sich im Schutzbereich der Polizeidirektion Chemnitz 89 Verkehrsunfälle, 10 Personen wurden hierbei verletzt.

Stadt Chemnitz

OT Kappel – Glück im Unglück…

(Hi) …hatte der Besitzer eines VW T4, der sein Fahrzeug, in Chemnitz auf dem PPL der Messe Chemnitz abgestellt hatte. Als er seinen VW am Freitag, gegen 14.00 Uhr abgestellt hatte, war alles in Ordnung. Nachdem er kurz vor Mitternacht zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er fest, dass dieses nachgeschlossen war. Durch unbekannte Täter war versucht worden, den VW kurzzuschließen und zu stehlen. Es ist zwar Sachschaden in bisher unbekannter Höhe entstanden, aber der VW ist noch da.

OT Hilbersdorf – Diebe machen vor nichts halt

(Hi) Der erste Advent ist noch nicht einmal da und schon haben dreiste Diebe eine Tradition zerstört. Ein historischer Schlitten war das Ziel der Täter, die diesen in der Zeit zwischen Donnerstagabend, 21.00 Uhr und Freitag, gegen 15.00 Uhr, vom angestammten Platz vor der Zeißigwaldschänke an der Forststraße stahlen. Der Schlitten war  ca. 2x 3m groß und ca. 400 Euro wert.

OT Bernsdorf – Bruch im Bad

(Hi) In der Zeit zwischen Donnerstag, 16.15 Uhr, und Freitag, gegen 15.15 Uhr, brachen unbekannte Täter in die Räumlichkeiten des Bades auf der Bernsdorfer Straße ein.Trotz der Tatsache, dass nichts gestohlen wurde, entstanden ca. 2 000 Euro Sachschaden.

OT Zentrum –Buntmetalldiebe unterwegs

(Hi) Unbekannte Täter haben in der Nacht von Donnerstag zu Freitag an einem Haus in der Beckerstraße Kupferfallrohre im Wert von 500 Euro gestohlen. Nicht nur, dass sie das Buntmetall stahlen, bei der Aktion entstanden am Objekt auch noch 4 500 Euro Sachschaden.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Limbach – Vorfahrt missachtet

(Hi) Erheblicher Sachschaden und eine leicht verletzte Person waren die Folge eines Verkehrsunfalls am späten Freitagmittag, gegen 14.00 Uhr, im Bereich der Kreuzung Limbacher Straße/Burgstädter Straße. Ein 56-Jähriger fuhr mit seinem Skoda die Limbacher Straße und wollte nach links auf die S 242 abzubiegen. Zeitgleich befuhr ein Toyota Kasten (Fahrer: 29 Jahre) die bevorrechtigte S 242 aus Limbach kommend in Richtung Burgstädt. An der Einmündung kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei der Toyotafahrer leicht verletzt wurde. Es entstanden ca. 10 000 Euro Sachschaden.

Erzgebirgskreis



Polizeirevier Annaberg-Buchholz /Marienberg/ Freiberg

Es ist Winter!

(Hi) In den Revierbereichen Annaberg-Buchholz, Marienberg und Freiberg kam es in der Nacht in den Höhenlagen zu leichtem Schneefall mit einer Schneehöhe von bis zu 10 cm. Verkehrsbehinderungen traten nur im Bereich der B 174, zwischen der Heinzebank und der Ortslage Reitzenhain auf. Auf Grund von erheblicher Glätte blieben mehrere LKW liegen, konnten ihre Fahrt nicht fortsetzen und blockierten so die Bundesstraße. Dem Einsatz des Winterdienstes ist es zu verdanken, dass die Störungen in den frühen Morgenstunden beseitigt waren.

Revierbereich Aue

Lauter – Schwerer Verkehrsunfall

(Hi) Zu einem Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person kam es am Freitag, gegen 17.30 Uhr, in Lauter auf der Rathausstraße. Der Fahrer eines Renault Megane (29 Jahre) befuhr den abschüssigen Kirchsteig und kam dann auf die Rathausstraße, auf der er in Höhe des HG 12 mit einem Fußgänger (69 Jahre) kollidierte, der die Straße überquerte. In der Folge lenkte der Fahrer nach links und stieß mit einem Mitsubishi (Fahrerin: 20 Jahre) im Gegenverkehr zusammen. Beim Unfall wurde der Fußgänger schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht, an den Fahrzeugen entstanden 4 500 Euro Sachschaden.

Bad Schlema – Glatt?

(Hi) Gestern Nachmittag kam es gegen 14.00 Uhr in Bad Schlema auf der Grubenstraße zu einem Verkehrsunfall, dem zwei Straßenbäume zum Opfer fielen. Ein 24-Jähriger war mit seinem Mitsubishi aus Richtung Schneeberg unterwegs, als er die Kontrolle verlor und in einer scharfen Rechtskurve ins Schleudern geriet. Er drehte sich um 180 Grad und kollidierte mit zwei kleineren Straßenbäumen. Insgesamt entstanden 3 000 Euro Schaden.

Revierbereich Stollberg

Meinersdorf – Zu weit links

(Hi) Zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden kam es am Freitagabend, gegen 18.00 Uhr, in Meinersdorf auf der Straße des Friedens. Eine 57-Jährige war mit ihrem Renault zu weit links gefahren und kollidierte mit einem entgegenkommenden Skoda (Fahrer: 36 Jahre). Verletzt wurde glücklicherweise niemand, es entstanden aber 5 000 Euro Sachschaden an den Fahrzeugen.

Hohndorf – PKW gegen Fußgänger

(Hi) Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person kam es am Freitagabend, gegen 18.00 Uhr, in Hohndorf  auf der Poststraße in Höhe der Einfahrt eines Einkaufsmarktes. Ein 50-jähriger VW Fahrer fuhr aus der Einfahrt des Marktes und kollidierte mit einer, die Straße querende, Fußgängerin (58 Jahre). Die Dame wurde leicht verletzt, am VW Jetta entstand kein Sachschaden.

Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: