Polizei Direktion Zwickau: Informationen 29.11.2013

Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

Zwickau – (js) Ein Fußgänger ist am Donnerstagnachmittag bei einem Unfall auf der Inneren Zwickauer Straße schwer verletzt worden. Er war in Höhe Ernst-Grube-Straße beim Überqueren der Fahrbahn von einem PKW Peugeot (Fahrer 22) erfasst worden. Der 71-jährige Mann musste mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Rucksack aus Kofferraum gestohlen

Plauen – (js) Ein Unbekannter hat am Donnerstagnachmittag die Heckscheibe eines VW Polo eingeschlagen, die Kofferraumabdeckung hochgerissen und aus dem PKW einen Rucksack mit zahlreichen persönlichen Dokumenten, Schlüsseln und 40 Euro Bargeld gestohlen. Die Fahrerin hatte ihren PKW gegen 16:45 Uhr auf der Friedrich-Engels-Straße vor dem Kindergarten abgestellt, um ihre Kinder anzuholen. Wenige Minuten später hörte sie die Alarmanlage ihres Fahrzeuges. Vermutlich hatte der Dieb die Frau vorher beobachtet, wie diese vor dem Verschließen des PKW ihren orangefarbenen Rucksack im Kofferraum verstaute. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang noch einmal dazu, auch bei nur kurzzeitigem Verlassen des Fahrzeuges keine Dokumente, Schlüssel oder Wertgegenstände darin zu belassen.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/ 140.

Fußgänger löst Kollision aus

Plauen – (jm) Ein Fußgänger hat am Donnerstagnachmittag auf der Kreuzung von Dürer- und Trockentalstraße offenbar einen Verkehrsunfall ausgelöst. Von dem Mann fehlt allerdings jede Spur. Ermittlungen zufolge soll der Unbekannte bei roter Ampel auf die Fahrbahn getreten sein und so ein abbiegendes Auto zur Vollbremsung gezwungen haben. Dadurch fuhr ein weiterer Pkw ins Heck des ersten Wagens. Verletzt wurde niemand, der Schaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro.
Hinweise zum Unfallhergang erbittet die Polizei Plauen, Telefon 03741/ 140.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach



Firma erneut von Dieben heimgesucht

Adorf – (jm) In der Nacht zu Donnerstag sind Diebe erneut in eine Firma an der Markneukirchner Straße eingebrochen. Es ist der bislang sechste Fall binnen weniger Monate. Wiederum suchten die Langfinger Bargeld. Sie stahlen allerdings deutlich weniger als 100 Euro. Wie hoch der Sachschaden ist, blieb bislang offen. Die Polizei ermittelt und schließt einen Zusammenhang zu den bisherigen Einbrüchen nicht aus.

Auto rutscht plötzlich weg

Markneukirchen – (jm) Auf der Kirchstraße ist am Donnerstag ein Fahrer von seinem Auto beinahe überrollt worden. Der junge Mann (23) geriet nach dem Aussteigen auf eisglatter Straße zwischen seinen rutschenden Pkw und ein massives Tor. Dabei erlitt er schwere Quetschungen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Schätzungen zufolge entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro.

Quelle: PD Zwickau

 






%d Bloggern gefällt das: