Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 29.11.2013

PolChemnitz

Chemnitz

OT Hilbersdorf – Nach Bierklau gestellt

(Fi) Gegen 16.10 entwendeten drei Männer am Donnerstag in einem Einkaufsmarkt in der Glösaer Straße einen Kasten „Sternburger“. Anhand der von dem Ladendetektiv abgegebenen Personenbeschreibung konnten die drei Tatverdächtigen (26, 31, 34) eine halbe Stunde später durch Beamte der Bundespolizei auf dem Hauptbahnhof gestellt werden. Den Kasten Bier hatten sie nicht bei sich. Den fand eine Polizeistreife versteckt am Bahnhof Hilbersdorf und gab ihn dem Markt zurück. Die drei Tatverdächtigen wurden nach der Vernehmung entlassen.

OT Rabenstein – Beim Linksabbiegen kollidiert

(Kg) Gegen 17.25 Uhr bog am Donnerstag der 28-jährige Fahrer eines Mercedes-Transporters von der Oberfrohnaer Straße nach links in die Trützschlerstraße ab. Dabei kollidierte er mit einem auf der Oberfrohnaer Straße entgegenkommenden Alfa Romeo. Der Mercedes-Fahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen, der Alfa-Fahrer (61) wurde leicht verletzt. Am Transporter entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro. Mit etwa 15.000 Euro war am Alfa Totalschaden zu verzeichnen. Die Oberfrohnaer Straße war für ca. 1½ Stunden voll gesperrt.

OT Glösa-Draisdorf (Bundesautobahn 4) – Drei aufeinander

(Kg) Die A 4 in Richtung Dresden befuhren am Donnerstag, gegen

18.40 Uhr, der 18-jährige Fahrer eines Pkw Citroen, der 26-jährige Fahrer eines Renault Kangoo und der 28-jährige Fahrer eines VW Passat. In Höhe der Anschlussstelle Chemnitz-Glösa fuhr der Citroen-Fahrer auf den Renault auf, der durch den Anprall gegen den VW geschoben wurde. Bei dem Unfall erlitt der Citroen-Fahrer leichte Verletzungen. Der an den drei Fahrzeugen entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 14.000 Euro.

OT Adelsberg – Gegen Sperre gefahren

(Kg) Die alte Zschopauer Straße, die als Sackgasse ausgeschildert ist, stadteinwärts befuhr am Donnerstag, gegen 19.15 Uhr, der 62-jährige Fahrer eines Pkw VW. Im weiteren Verlauf prallte der VW gegen eine über die Straße verlaufende Betonsperre, kam danach nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Zaun. Verletzungen trug der Mann von dem Unfall keine davon. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 8 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Hartha – Einbruch in Wohnhaus/Zeugen gesucht

(Fi) Zwischen 12.30 Uhr und 20 Uhr haben Unbekannte am Donnerstag die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Gallbergstraße aufgebrochen. Anschließend durchsuchten der oder die Einbrecher die Räume. Ob etwas gestohlen wurde, müssen die Besitzer noch feststellen. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 1 000 Euro geschätzt.
Die Polizei in Döbeln bittet unter Tel. 03431 659-0 um Zeugenhinweise. Wem sind in der fraglichen Zeit im Bereich Gallbergstraße oder der nahegelegenen, zurzeit gesperrten Bundesstraße 175 Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

Roßwein/OT Naußlitz – Kollision auf Kreuzung

(Kg) Im Kreuzungsbereich B 175/S 39 kollidierten am Donnerstag, gegen 12.15 Uhr, ein Lkw und ein Pkw miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Nähere Angaben zum Unfallhergang bzw. zu den Fahrzeugtypen liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

Döbeln/OT Ziegra – Unfallzeugen gesucht

(Kg) Der 73-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes befuhr am 28. November 2013, gegen 14.30 Uhr, die Kreisstraße 7532 zwischen Meinsberg und Ziegra. In einer leichten Rechtskurve, etwa zwei Kilometer vor der Ortschaft Ziegra, kam ihm ein heller, bisher unbekannter Transporter entgegen. Der unbekannte Transporter streifte den Mercedes beim Vorbeifahren, sodass an dem Pkw Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Transporter und dessen Fahrzeugführer machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 03431 659-0 beim Polizeirevier in Döbeln zu melden.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Seniorin beim Einkauf bestohlen

(Fi) Eine 84-jährige Frau wurde am Donnerstag, gegen 14 Uhr, in einem Einkaufsmarkt am Meißner Ring durch einen Unbekannten angesprochen. Der Mann, der gebrochen Deutsch sprach, fragte nach Buttermilch. Dadurch abgelenkt, achtete die Frau einen Moment nicht auf ihren Einkaufsbeutel, der an ihrem Rollator hing. Das reichte dem Mann offenbar, um in den Beutel zu langen und die Geldbörse zu stehlen. Mit dem Portmonee verschwanden der Personalausweis der Seniorin und knapp 100 Euro. Nach Zeugenaussagen hat der Dieb nach der Tat sofort den Markt verlassen. Er war zwischen 20 und 30 Jahren alt, ca. 1,70 m groß und dunkel gekleidet.
Die Polizei bittet anhand dieses Falls, Wertsachen nicht in unverschlossenen Taschen oder Beuteln mitzuführen, sondern in Taschen, möglichst Innentaschen, der Kleidung aufzubewahren.

Brand-Erbisdorf – VW aufgebrochen

(Fi) In der Nacht zu Freitag, zwischen 21.20 Uhr und 1.50 Uhr, haben Unbekannte einen auf einem Parkplatz in der Straße An der Zugspitze abgestellten VW Polo aufgebrochen. Aus dem Pkw wurden das Radio der Marke „JVC“ und eine Geldbörse mit einem geringen Geldbetrag gestohlen. Der Schaden an der aufgebrochenen Fahrertür beziffert sich auf ca. 100 Euro.

Revierbereich Mittweida

Striegistal/OT Naundorf – Kollision an Einmündung

(Kg) Am Donnerstagabend bog gegen 21.25 Uhr ein Pkw Mercedes von der Naundorfer Straße (S 36) aus Richtung Etzdorf kommend nach links in die Alte Schulstraße ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem ihn gerade überholenden Pkw Peugeot. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 000 Euro.



Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Aufgefahren

(Kg) Kurz vor der Grünhainer Straße fuhr am Donnerstag, gegen 17.10 Uhr, der

44-jährige Fahrer eines Pkw VW auf der Straße der Einheit (B 101) auf einen vorausfahrenden Pkw Citroen (Fahrerin: 19) auf. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro.

Schneeberg – Wildunfall

(Kg) Ein Wildschwein wechselte am Donnerstagabend, gegen 22.35 Uhr, etwa

400 Meter nach der Einmündung K 9170 in Richtung Schneeberg gesehen, über die Bundesstraße 169 und stieß dabei mit einem aus Richtung Hundshübel kommenden Opel Meriva (Fahrer: 62) zusammen. Dabei entstand am Pkw Sachschaden in Höhe von ca. 3 000 Euro. Das Schwein verendete am Unfallort.

Bad Schlema – Ast fiel auf Auto

(Kg) Die Auer Talstraße befuhr am Donnerstag, gegen 17 Uhr, die 42-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda, als plötzlich ein großer Ast von einem Baum in einem Grundstück auf den vorbeifahrenden Pkw fiel. Der am Skoda entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 2 500 Euro. Die 42-Jährige blieb unverletzt.

Revierbereich Stollberg

Lugau – Schuhe weg

(Fi) Ein 24-Jähriger war am Donnerstagabend zu Besuch bei einem Bekannten in der Sallauminer Straße. Als er gehen wollte musste er feststellen, dass seine vor der Wohnungstür zurückgelassenen Schuhe verschwunden waren. Er durchsuchte das Treppenhaus des Mehrfamilienhauses vom Keller bis zum Obergeschoss, aber die Schuhe waren offenbar gestohlen worden. Es handelt sich um ein Paar lilafarbene Sportschuhe adidas ZX 750 im Wert von ca. 120 Euro.

Revierbereich Annaberg

Ehrenfriedersdorf – Seat und Renault kollidierten

(Kg) Von der Chemnitzer Straße (B 95) nach links in die Wettinstraße (S 229) bog am Donnerstag, gegen 17.45 Uhr, die 33-jährige Fahrerin eines Pkw Seat ab und kollidierte dabei mit einem aus Richtung Schönfeld entgegenkommenden Pkw Renault (Fahrer: 58). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 000 Euro.

Annaberg-Buchholz – Wer streifte Caddy?/Zeugen gesucht

(Kg) Gegenüber einer Fleischerei parkte am 27. November 2013, zwischen 7.40 Uhr und 13 Uhr, auf dem Markt ein weißer VW Caddy. Während dieser Zeit streifte ein bisher unbekanntes Fahrzeug beim Vorbeifahren den Caddy, wobei u.a. die Tankklappe herausriss. Der am Caddy entstandene Schaden beziffert sich auf

ca. 1 500 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Wer klemmte die abgerissene Tankklappe unter den Scheibenwischer des Caddy? Unter Telefon 03733 88-0 nimmt das Polizeirevier Annaberg Hinweise entgegen.

Revierbereich Marienberg

Gornau – Lkw streifte Pkw

(Kg) Am 28. November 2013 streifte gegen 13.20 Uhr auf der Chemnitzer Straße ein bisher unbekannter Lkw (Müllwagen) beim Vorbeifahren einen überholenden Ford Focus (Fahrerin: 29). Dabei entstand am Ford Sachschaden in Höhe von

ca. 5 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der Lkw setzte seine Fahrt fort. Ob der Fahrzeugführer den Zusammenstoß bemerkte, ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen zum unbekannten Lkw und dessen Fahrzeugführer aufgenommen.

Quelle: PD Chemnitz

 






%d Bloggern gefällt das: